Community

Antworten
jb4711
Enthusiast
Beiträge: 195
Registriert: 13.02.2016
Nachricht 21 von 176 (3.388 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

Ich möchte an dieser Stelle @Checko ausdrücklich zustimmen. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum man permanent annehmen soll, dass alle Leistungen eines Bankhauses gratis sein sollen. Bankautomaten, EDV, Mitarbeiter etc. etc. a (kleines BWL-ABC...) kostet Geld und wenn man alle Leistungen gratis weggibt, macht das ja keinen Sinn.

 

Auch verstehe ich nicht, warum man permanent zum Automaten rennen muß, um Geld abzuheben. Als Erwachsener sollte man seinen regelmäßigen Geldbedarf schon im Blick haben.

 

Und - last not least - verstehe ich nicht, warum man sich über Vorratsdatenhaltung , NSA etc. aufregt aber andererseits jeden Kleinstbetrag mit Karte bezahlt und überall noch payback und ähnliche Karten vorlegt.

 

Aber: jeder wie er will.

 

Viele Grüße JB4711

michaio
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 18
Registriert: 22.01.2017
Nachricht 22 von 176 (3.368 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

@JB4711 Es ist nicht nachvollziehbar wie man als Erwachsener Mensch nicht das Geschäftsmodell von Banken verstehen kann. Girokonten waren nie und werden nie kostendeckend sein. Die Einnahmen werden über andere Bankprodukte generiert. Jede Bank die behauptet, sie müsse von Kunden Gebühren nehmen, erklärt damit, dass sie unfähig ist zu wirtschaften.

michaio
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 18
Registriert: 22.01.2017
Nachricht 23 von 176 (3.358 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

@Checko Es gibt eine Alternative zu Gebühren, sie wurde genannt und ist naheliegend: Die Anzahl an möglichen Abhebungen auf ein sinnvolles Mass beschränken. 

Monarch
Routinierter Autor
Beiträge: 121
Registriert: 05.04.2017
Nachricht 24 von 176 (3.346 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

[ Bearbeitet ]

Gerade habe ich noch einem Freund erzählt, dass ich bei jeder Kartenzahlung 10 Cent zurückerhalte Smiley (überglücklich)

 

Damit wird sich die Nutzung meiner Consors-Visa-Card wohl wieder deutlich reduzieren und ich werde wieder bevorzugt die vorhandene goldene Mastercard nehmen, die zumindest eine gewisse Form der Rückerstattung bringt.

 

Ich mache mir keine Illusionen darüber, dass bei der aktuellen Niedrigzinsphase früher oder später nicht alle Banken mit ähnlichen Verschlechterungen nachziehen. Das Consorsbank-Konto ist auch so immer noch deutlich eines der besseren.

 

Das Thema Abhebung ab 50 Euro ist für mich keins. Mein Bargeldverbrauch ist ziemlich gering und ich hebe ein (bis in seltenen Fällen zwei) Mal im Monat 75-100 Euro ab.

Checko
Enthusiast
Beiträge: 220
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 25 von 176 (3.344 Ansichten)

Re: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

Ich zitiere CB_Kai:

 

"Neue Kunden sind uns willkommen und der Weggang von Bestandskunden schmerzt uns. Aber wir werden nicht jeden Kunden um jeden Preis halten, nicht halten können."

 

In diesem Fall sehe ich das genauso und werde mal deutlicher: Wer permanent Kleinstbeträge abhebt und hohe Automatenkosten verursacht, soll sich eine andere Bank suchen.

jb4711
Enthusiast
Beiträge: 195
Registriert: 13.02.2016
Nachricht 26 von 176 (3.303 Ansichten)

Re: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

[ Bearbeitet ]

@michaio: zum einen fehlt mir hierfür der Beweis (dass Banken mit anderen Geschäften genügend Geld verdienen, um Leistungen wie Girokonten zu verschenken zu können).

 

Und selbst, wenn das so ist - ich verstehe den Denkansatz nicht: nur weil man mit anderen Geschäften Geld verdient, bedeutet dass doch nicht, dass man andere Leistungen, die auch Kosten verursachen, verschenken sollte. Das tut kein vernüftiger Kaufmann.

 

Ich gehe auch nicht zu meinem Autohaus und verlange, dass mir die Reifen oder Bremsen umsonst gewechselt werden, weil man ja mit anderen Geschäften (z.B. Autos verkaufen) genügend Geld verdienen würde.

 

Grüße JB4711

Brenttrader
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 10.08.2016
Nachricht 27 von 176 (3.190 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

Hallo @CB_Kai, ich glaube Sie haben schon verstanden, was ich damit sagen wollte... Das mit den Supermarktkassen mag ja so sein und wer es so nutzen will, bitteschön! Das bedeutet aber noch lange nicht, dass es ein Ersatz für die gewohnte Bargeldabhebung an Bankautomaten ist! Fakt ist, die Consorsbank baut damit den Service ab. Gerade einer Bank, die kein Filialnetz hat und als Direktbank über das Internet agiert, steht das nicht gut zu Gesicht. Möge die Nullzinspolitik der EZB und Co. ihren Beitrag geleistet haben, aber verarmen habe ich bislang keine Bank sehen... Im Gegenteil, man schaue nur einmal auf die Ergebnisse an den Aktienmärkten seit November 2016. Ja und Herr CB_Kai, als Kunde einer Direktbank möchte ich schon selbst entscheiden, ob ich Beträge unter 50 EUR abhebe oder nicht. Wenn die Selbstbestimmung also nun in Zukunft eingeschränkt wird, dann nehme ich mir die Freiheit dies auch zu kritisieren. Das hat schon so ein "Geschmäckle", was die Consorsbank da beginnt... Nächstes Mal heißt es dann vielleicht: "Rechnungsbeträge unter 50 EUR können nicht mehr mit der VISA Card bezahlt werden."
Brenttrader
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 10.08.2016
Nachricht 28 von 176 (3.187 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

Aber Hallo! Was soll denn das für ein Argument sein? Sie haben doch gerade mit Ihren kostenneutralen Dienstleistungen geworben, oder etwa nicht? Nun, wo die Zeiten nicht mehr ganz so viel Gewinn für Sie abwerfen, wollen Sie das wohl nicht mehr wahr haben?
Brenttrader
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 10.08.2016
Nachricht 29 von 176 (3.135 Ansichten)

Re: Betreff: Änderung Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preis- und Leistungsverzeichnisse zum 2...

@jb4711 - damit es klarer wird: Weder Sie, noch irgend ein anderer Dritter haben zu entscheiden oder gar zu bestimmen, was für einen Bankkunden sinnvoll ist und was nicht! Wenn also der Bankkunde A 500 x im Monat zum Bankautomaten "rennen muß", wie Sie sich hier so toll ausgedrückt haben, dann ist dies seine freie Entscheidung. Wenn Bankkunde B nur einmal im Jahr abheben will, ist dies auch seine Angelegenheit. Na und dann, wenn Sie schon englisch schreiben, dann bitte korrekt. Last but not least, I'd like to express my anger about such brown-nosing...
Fairbanks_AK
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016
Nachricht 30 von 176 (3.117 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Hallo Liebes Community,

worin unterscheidet sich nach der neuen Regelung die kostenlose von der Visa Gold Card?
Im schreiben steht nämlich "als Kunde der Consorsbank wissen Sie um die Vorteile Ihres Girokontos: Kontoführung, Visa Card und Girocard sind für Sie kostenlos".
Die Visa Gold Cars ist dies nämlich nicht und im schreiben ist nur von Visa Card die Rede.

Was sind am Ende die Vorteile der Visa Gold gegenüber der kostenlosen (mal die Versicherungen ausgeschlossen)?

Grüße
Miro_ak
Antworten
0 Likes