Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2016
Ich stimme voll zu. Allein der Excelexport der Depotdaten ist ein Grund zu wechseln. Mit den Daten kann man annähernd nicht weiterarbeiten. Nicht anständig kopierfähig und die Beträge als "Text" formatiert. Wie kommt man auf so eine Idee???

Die Tagesperformance verschaffte einem im DAB-System sofort einen schnellen Überblick, wie sich welche Positionen verändern. Jetzt muss man bei jeder Position vergleiche mit anstellen.
Insgesamt droht bei mir der Anbieterwechsel.

Kann mir jemand bestätigen, dass bei Consors jeder Trade tatsächlich 9,95 EUR kostet? Bei der DAB habe ich 4,95 EUR geszahlt. Doppelte Gebühren? Das klingt nach Anbieterwechsel...

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.2016
Hey nick,

Das mit den Gebühren ist leider so. Neukunden bekommen 4,95€ pro Trade für 12 Monate und Bestandskunden zahlen mindestens 9,95€ dafür.
Ich habe jetzt mal persönlich geschrieben und gefragt ob das Preismodell so bestehen bleibt. Sollte das der Fall sein bin ich und die Familie weg.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2016

Danke für die Info!

Ich bin ein kleiner Privatsparer und habe mir gerade die Gebühren meiner Trades der letzten 12 Monate errechnet.

Bei der Consors hätte ich genau 355,- EUR mehr Gebühren gezahlt. Für "Kleininvestoren" bleibt von der mühsam erarbeiteten Rendite dann deutlich weniger übrig.

 

 

Ich suche jetzt intensiv nach einer Alternative.

Schade, schade, es war so schön bei der DAB.... 😞


Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.2016

Genau so sehe ich das auch. Ich zahle mich auch zu den Kleinanlegern und hab keine Lust meine Rendite dadurch zu vermiesen. 

Jetzt kommt es nur noch drauf an was die Consorsbank draus macht. 


Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2016

Du meinst 599999+.

Das war mein erster Gedanke als ich die Consorsseite das erste Mal gestern aktiviert habe. Bin schon auf der Suche nach einem anderen Portal und wenn sich nich richtig schnell was zu Besseren wenden dann auch mal weg!

Sämtliche Verbesserungen sind ja bereits hinreichend aufgeführt.... 


Enthusiast
Beiträge: 209
Registriert: 15.11.2016

Hi Rixx,
Hi Nick.
Ich denke wir sind nicht die einzigen die mit der Gebühren Ordnung in Zukunft unzufrieden sind.
Jetzt ist Consors am Zug, sich da schnellstmöglich was einfallen zu lassen. Ich habe bereits mit der Kundenbetreuung telefoniert, im Moment schaut es leider so aus das wir mindestens 9,95 € pro Trade bezahlen müssen.
( und auch das mindestens… Finde ich erschreckend denn je nach Order Größe Fall noch mehr Gebühren an)
Im Gegenzug zu den DAB Gebühren die mit 4,95 € recht fair waren ist das so auf Dauer nicht hinzunehmen.
Beziehungsweise der Schnelle außer örtliche Sekunden Handel über "lang und schwarz" Wochentags täglich bis 23:00 Uhr für nur 7,95 € war auch ein Recht fairer Kurs den ich ab und zu besonders bei ausländischen Aktien die nicht über den DAB Best Preis handelbar waren oftmals genutzt habe.
Es ist total erschreckend zumal die DAB Bank ja auch zuvor schon zum Mutterkonzern der BNB Bank angehörte...
Ach, ich vermisse in der App auch die schönen Chart Performance wie zum Beispiel eine 200 Tage Linie die für mich sinnvoll waren.
Aber am schlimmsten natürlich die Ordergebühren die für uns Privatanlegern die Gewinne schmälern lassen.
Im Moment ist wirklich ein anderer Anbieter für mich eine Alternative die ich in Erwägung ziehe wenn sich hier nicht bald was ändert.
Es gibt zwar noch ein paar ebenfalls günstige Order Online Broker, die haben aber kleine versteckte Gebühren wie zum Beispiel ein Mitbewerber Gebühren für Konto Überweisungen verlangt oder ein anderer Anbieter gebühren für Dividendenzahlungen aus dem Ausland verlangt.
Bei einem der Anbieter habe ich bisher noch keine versteckten Gebühren entdeckt. Obwohl ich noch nicht 100-prozentig weiß ob es wirklich immer bei fünf Euro pro Order bleibt oder dort nicht eine kleine Handelsplatz abhängige Gebühr zusätzlich erhoben wird.
Ich denke, umso mehr jetzt von uns alten DAB lern ich mal an die Kundenbetreuung schriftlich wenden… Umso eher denke die Consors Bank um eine Änderung der Gebührenstruktur nach.



Regelmäßiger Autor
Beiträge: 55
Registriert: 24.03.2015

Hurra, die DAB'ler kommen zur Hilfe!

 

@CB_Sonja sorry, Chance vertan. Wir monieren hier seit geraumer Zeit und nicht ein! Vorschlag wurde beim Release umgesetzt.

 

@ Ulrich5  Beitrag 203: An mir verdienen die genug. Auch ohne Versicherungen, Dispo usw.

 

Tip: um die Gebühren zu senken solltet Ihr (vielleicht neu für die DAB'ler?) die Star Partner der Consors wählen. Sind zzt BNP, Coba, DZ und Vontobel. und da zB. am Trumpday 11.09. fast alle Emmis abgekackt (tschuldigung...) haben und mir stundenlang keine Kurse gestellt haben sind die Genannten nicht die Schlechtesten. BNP und Coba ging noch.

 

@galileo Beitrag 208: Absolut Top! - und bitte auch die Wertentwicklung des Depots für's laufende Jahr nicht vergessen!1 - hierfür habe ich eine extra Anfrage gestellt:

Übersicht der realisierten Gewinne/Verluste fehlt vom 14.09.16 unter Ideen zu finden.

 

Allen viel Erfolg


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 68
Registriert: 02.02.2015

Hallo allerseits,

 

das Thema zu hohe Gebühren bei der Consorsbank wurde hier schon mal diskutiert:

https://wissen.consorsbank.de/t5/Feedback/Trading-Geb%C3%BChren/m-p/36561#M1861

 

@CB_Sonja hat geantwortet, man sehe sich nicht als Billiganbieter, und außerdem gäbe es ja wechselnde Aktionen.

 

Schön, aber wechselnde Aktionen laufen aus, und können nicht ein generell günstiges Preismodell ersetzen. Außerdem ist eine systematische Anlage mit wechselnden Aktionen nicht möglich.

 

Nach diesem Feedback habe absolut keine Hoffnung, dass die Consorsbank generell günstigere Tarife anbieten wird.

 

Hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt mit der günstigeren Konkurrenz?

 

Viele Grüße,

 

BWtrader


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 68
Registriert: 02.02.2015

Hallo allerseits,

 

das Thema zu hohe Gebühren bei der Consorsbank wurde hier schon mal diskutiert:

https://wissen.consorsbank.de/t5/Feedback/Trading-Geb%C3%BChren/m-p/36561#M1861

 

CB_Sonja hat geantwortet, man sehe sich nicht als Billiganbieter, und außerdem gäbe es ja wechselnde Aktionen.

 

Schön, aber wechselnde Aktionen laufen aus, und können nicht ein generell günstiges Preismodell ersetzen. Außerdem ist eine systematische Anlage mit wechselnden Aktionen nicht möglich.

 

Nach diesem Feedback habe absolut keine Hoffnung, dass die Consorsbank generell günstigere Tarife anbieten wird.

 

Hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt mit der günstigeren Konkurrenz?

 

Viele Grüße,

 

BWtrader


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2016

Liebe Kritiker,

je mehr ich von alteingesessenen Consors Kunden lese, umso deutlicher wird mir, dass nun nach dem erzwungenen DAB-Umzug für mich ein weiterer Depotumzug notwendig wird. Allein die Höhe der Gebühren ist bei meinem Tradingverhalten inakzeptabel.

 

Hat jemand Erfahrung oder Infos zu anderen Banken? Und weiß jemand, ob Consors Gebühren erhebt für den Depotwechsel weg von Consors? Ich würde ungern alle Positionen einfach so verkaufen...

 

Vielen Dank für Hinweise.

Antworten