Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Hallo Community, hallo Consorsbank,

 

vor einem knappen Monat war es so weit, alles sollte anders werden hier bei dieser Bank. Ich hatte mir spätestens nach dem Sturm der Entrüstung hier in der Community vorgenommen alles erst mal ein wenig auf mich wirken zu lassen und nicht gleich loszuschimpfen. Veränderungen brauchen manchmal etwas Zeit um die Wirkung entfalten zu können. Alles Neue ist etwas ungewohnt, man sollte dem Neuen jedoch seine Chance geben.

 

Nach einem Monat bis ich über das Ergebnis dieser so breit angekündigte Veränderung nun aber wirklich verwundert. Für mich ist nun die Zeit gekommen mein vorläufiges Fazit zu ziehen.Groß angekündigt wurde Am 8.12. wird Cortal Consors eine andere Bank, sogar zwei Werbeprospekte wurden mir zugeschickt. Da wurde meine Erwartungshaltung ehrlich gesagt mal in richtig neue Höhen geschraubt. Von "... fast alles Online" und "...Community" und "...zusammen gestalten" war die rede. Ich war wirklich gespannt welch innovatives Konzept sich Cortal Consors da für die "andere Bank" ausgedacht hatte.

 

Um es vorweg zu nehmen, die Ernüchterung war drastisch. Das Ganze würde ich nun als echten "Rohrkrepierer" bezeichnen. Dabei ist nicht die fehlenden Veränderung das Problem, sondern der ganze Marketing-Alarm, der sich nun mehr oder weniger als genau das raus gestellt hat, reines Marketing. Und ich kann kaum in Worte fassen wie mich das heut zu Tage nervt, überall nur Leistungsversprechen statt echten Mehrwert.

 

Nun aber noch konkret:

 

Vor allem bin ich davon ausgegangen das das Banking irgendwie interaktiv wird. Kundenbewertungen zu Finanzprodukten wie bei Amazon, oder Diskussionsforen zu Wertpapieren wie bei Börsennews. Irgendwie ein ganz neues Nutzungskonzept, das man vom Banking bisher noch gar nicht kennt und Banking so revolutioniert wie Facebook die Internet-Communities. Davon sehe und spüre ich jedoch bisher nicht viel, im Gegenteil ich befürchte langsam zu verstehen was tatsächlich gemeint war.

 

- Die Bank hat nun also einen neuen Namen, ein neues Logo und eine neuen Farbe. Nun gut, Cortal Consors ist nun Consorsbank, kann ich mit leben. Ein nicht völlig unspannendes blau als Ersatz für das BNP Paribas grün. Ganz ehrlich, mir hat das alte Farbkonzept besser gefallen, wirkte edler und seriöser, aber auch kein Beinbruch. Die neuen Models der Header-Grafik finde ich ganz subjektiv irgendwie unsympathisch. Aber auch damit kann man leben. Mehrwert für mich als Kunden ist trotzdem keiner vorhanden.

 

- Die Sache mit dem "... fast alles Online" und diese wunderschöne mobile Banking-Welt aus den Werbespots scheint sich wohl tatsächlich drauf zu beziehen das seit einigen Monaten die Online-Banking Seiten für die Anzeige auf Smartphones und Tablet optimiert wird. Da fühle mich mich jedoch ein wenig veräppelt, denn gleichzeitig wird die klassische Ansicht auf dem PC oder Notebook unübersichtlicher. Andere Anbieter betreiben denn Aufwand eine zweite Oberfläche, speziell optimiert für mobile Anzeigegeräte, zu pflegen. Die Consorsbank scheint jedoch zu meinen sparen zu können wenn man auf den schlechten Kompromiss einer kombinierten Anzeige setzt. Mir das als Mehrwert verkaufen zu wollen finde ich jedoch ehrlich gesagt frech.

 

- Die neue App für Mobilgeräte kann ich leider nicht bewerten. Denn ohne Ankündigung wurde die alte App einfach abgeschaltet. Und weil die neue App mit meinem ein wenig betagten Smartphone leider nicht kompatibel ist, hat es sich für mich mit der Consorsbank erst mal "aus-ge-app-t". Kein Beinbruch, jedoch Pluspunkte bringt das auch keine.- Die Ankündigungen "...Community" scheint sich wohl nur auf die bereits vorhandene Forums-Software zu beziehen. Aber diese ist ja nun weder sehr originell oder innovativ und gabs es auch schon unter Cortal Consors.

 

- "...zusammen gestalten" scheint für die Consorsbank zu beuten das man die Forums-Software um eine Ideen-Kategorie erweitert und die zumindest gefühlt recht wenigen dort aktiven Community-Mitglieder einfach mal über Kundenvorschläge abstimmen lässt. Weitere Verwendung ungewiss, konkrete Rückmeldung bisher Fehlanzeige.Eine aktive Diskussion oder Rückmeldung durch "Insidern" wie Administratoren oder Entscheidungsträger auf Augenhöhe mit den Kunden findet leider nicht statt. Die Moderatoren moderieren halt, versuchen hier und da vereinzelt eine Frage zu klären und sonst die Wogen zu glätten werden diese mal wieder zu hoch aufgeworfen. Zusammen gestalten stelle zumindest ich mir anders vor.

 

- Das "Finanzwissen" scheint mir nicht besser oder schlechter wie vorher zu sein. Die Informationen zur Wertpapieren inkl. Chartfunktion bei der Consorbank find ich gelungen. Allerdings ist es immer mal wieder nötig weitere Kennwerte auf anderen Portal wie finanzen.net abzurufen. Hier wäre also noch Potential. Jedoch fürchte ich bereits das im Depotbereich noch nicht erfolgte Redesign. Für die Kontoübersicht war das Redesign eher ein Rückschritt bezüglich Übersichtlichkeit. Ich hoffe nur das wird im Depotbereich nicht zu schlimm.

 

Nun Cortal Consors heisst nun also Consorsbank, eine ganze neue Bank kann ich bisher aber nicht entdecken. Ein bischen Mobile-Device-Redesign das es aber schon Monate vorher gab, einen Haushaltsplaner der mich nicht interessiert und eine neue Mobile-App die nur noch auf neueren Geräten funktioniert. Für mich eigentlich nicht mehr als ärgerlich aufgeblasenes Marketing. Ich bin mal gespannt was da noch kommt. Bisher ist das alles eher enttäuschend.

 

Gruß

Myrddin

26 ANTWORTEN 26

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 47
Registriert: 07.12.2014

Wartezeit ab hier: Ewig und drei Tage.


Routinierter Autor
Beiträge: 114
Registriert: 07.04.2014

Ich kann nicht erkennen, dass die "Consorsbank" an einem echten Dialog mit ihren Kunden interessiert ist. Gerade das negative Feedback in dieser Community hätte in vielen Bereichen Anlass für eine Fehlerkorrektur sein müssen. Stattdessen agiert man nach dem Motto "Augen zu und durch".

 

Egal ob vermurkstes Webdesign/Online-Banking oder die Karten-Problematik (lt. Kundenhotline werden selbst jetzt noch Cortal Consors-Karten an Neukunden ausgegeben) - es ändert sich nichts. Wozu unterhält man diese Community überhaupt? Offenbar nur um sich nach außen den Anstrich einer Mitmach-Bank geben zu können.

 

Ganz besonders lustig finde ich in Bezug auf die Community das bereits beschriebene Moderationsverhalten der Community-Manager. Bin der Zensur auch schon öfters zum Opfer gefallen. So hieß es z.B. zu meiner Kritik am neuen Webdesign: "Sowohl die Menschen, welche dieses Foto gemacht, bearbeitet und bei der Implementierung auf unserer Website mitgewirkt haben, als auch die darauf abgebildeten Personen könnten diese Wortwahl als Beleidigung auffassen."

 

Konnte ja nicht wissen, dass bei der BNP solch sensible Persönlichkeiten arbeiten.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 25.09.2014

Letztlich wird CC das einfach aussitzen und warten, bis die Kritik abebbt. Intern klopft sich dann das Management auf die Schulter und gratuliert sich zum "gelungenen Relaunch", obwohl eigentlich jeder weiß, dass das hier objektiv eine massive Verschlechterung der Usability darstellt. Interne Schuldzuweisungen gilt es um jeden Preis zu vermeiden, das Budget für Marketing und Design hat ja schließlich auch jemand verantwortet und zu den schicken Präsentationen "ja" gesagt. Von daher halten hier jetzt alle lieber den Mund und fahren in RIchtung Kunde die "Kopf in den Sand"-Taktik um Streisand-Effekte zu vermeiden.

 

Die Social-Media Leute von CC können letztlich nichts entscheiden, sondern nur Informationen weiterleiten. An die Kunden schön neutral, damit sich ja niemand aufregt und nach Innen findet, wenn überhaupt, einmal im Monat ein "Community-Review Meeting" o.Ä. statt, in dem Kritik bzw. Anregungen aus der Community ohne Ergebnis besprochen werden - wie das in guten Meetings nunmal so ist.

 

Solange CC nicht in Scharen die Kunden weglaufen, ist den Herrschaften herzlich egal, was die paar Querulanten hier sagen oder fragen. Auf die Frage, welche konkreten Usability-Verbesserungen das neue Layout bringt, werden wir NIE eine Antwort bekommen.

 

Alles supergeile Typen bei CC, von Social Media-Communications über das Corporate Design bis hin zum Management:

https://www.youtube.com/watch?v=Vz6YBRVjRXg

 

Ihr seid alle SUPERgeil und ich bin mir sicher, dass ihr Fragen, Anregungen und Kritik aus der Community, für die ihr Fernsehwerbung macht, sehr sehr ernst nehmt.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 25.09.2014

Hier übrigens mal ein paar Auszüge aus dem Kommentarbereich von designtagebuch.de, einem Blog, welches sich mit Corporate Design, Kommunikationsdesign etc. beschäftigt. Rein statistisch dürfte es sich bei den Kommentatoren wohl eher um professionelle Designer und Design-affine Personen und weniger um Nutzer der Bank handeln. Bis auf einen Kommentator äußern sich übrigens alle Kommentatoren negativ - nicht das jemand denkt, ich hätte hier selektiv gearbeitet, um einen bestimmten Eindruck entstehen zu lassen (http://www.designtagebuch.de/aus-cortal-consors-wird-consorsbank/):

  • "Die Leute scheinen zu vergessen, was Banken eigentlich machen. Heutzutage ist die Geldanlage zum Lifestyleprodukt geworden…"

  • "Auf mich wirkt das sehr unharmonisch, besonders in der Anzeige mit dem bärtigen Mann, wo aus meiner Sicht eine Reizüberflutung stattfindet.

    Der Text in den einzelnen Elementen soll zusammenhängend sein, die Boxen deuten aber an, dass es sich um abgeschlossene Elemente handelt. Daran ist auch der Verlauf schuld. Es wäre nicht so gravierend, wenn die Boxen “flat” wären.

    Insgesamt wirkt das ganze für mich sehr unausgereift."

  • "Komische Entscheidung aus Hello Bank! ein Consors Bank! zu machen. Beim ersten macht die Sprechblase noch pseudozeitgeistig Sinn, bei Consors ist das nicht nur formal eine Katastrophe. Dann doch bitte auf das quadratische Logo verzichten. Und ein paar schöne Fotos machen auch noch keine neue Marke. Da quillt doch überall Zeitgeist raus, inklusive dem Bärtigen, das hält doch keine 3 Jahre.
    Selten ein solches Durcheinander und so viele Unsauberkeiten erlebt. Ist das ein Symbol für die Bank der Zukunft?"

  • "Die Zeiten, als eine Bank Sicherheit und Seriosität ausstrahlen sollte, sind wohl vorbei. Dieser Social-Network Sprechblasen-Style bewirkt bei mir genau das Gegenteil. Ich sehe es nicht einmal mehr einer Analyse der grafischen Komponenten wert, sorry…"

  • "Warum quetscht man denn das Consors in die Sprechblase? Weil Hello Bank in Deutschland nicht funktioniert? Und warum nicht? Weil man – auch heute noch – Vertrauen und sicherheit bei einer Bank sucht, nicht Kaugummi, Dialog, Urbanität, Lifestyle usw. Also falsches Konzept. Consors war seinerzeit eine klar positionierte Marke, nach mittlerweile 4 Relaunches ist außer der Rückkehr zum Namen nix mehr geblieben."

  • "Wenn man sich immer dem Zeitgeist ergeben würde, gäbe es gar keine vernünftigen zwischenmenschlichen Dialoge mehr. Alles ist Anonym und damit Tür und Tor offen für Betrügereien, Missverständnisse und am schlimmsten: Desozialisierung."

  • "Für mich ein krampfhafter Versuch, hipp und jung zu wirken. Die Werbung mit dem Bärtigen und dem spielerischen Umgang mit dem Begriff “Coming-Out” bestätigt dies.

    Nicht allen Institutionen tut eine solche Verjüngung gut, weil nicht alle im Lifestyle-Business tätig sind und mit Spaß und Lebensgefühl zu tun haben.
    Hier geht’s um’s viele Geld, hier geht’s um Kredite, hier geht’s um Entscheidungen, die die nächsten Lebensjahrzehnte beeinflussen; da sollte das Umfeld nicht so wirken, als wäre man in einem Handy-Laden a’la Congstar. Das wirkt schlichtweg unseriös und unglaubwürdig."

  • "Kindisch, billig und in höchstem Maße unseriös. Als tatsächlicher Kunde der Bank bin ich erschreckt. Website sieht so aus, als sei sie gehackt worden.

    In grafischer Hinsicht haben sie ALLES weggeschmissen, was vorher Cortal Consors war. Gut, die Gestaltung war vorher alles andere als gelungen … Dies hier ist jedoch keine Weiterentwicklung – was auf der Grundlage des bisherigen Markenauftritts sicher möglich gewesen wäre – sondern ein Schritt irgendwo ins Nichts."

  • "Ich bin wahrscheinlich was das betrifft sehr altbacken für meine 25, aber für mich ging ein gutes Stück Seriosität verloren, als die Banken und Sparkassen die dunklen Schalter aus Massivholz und Glasscheibe durch mitten im Raum stehende knallbunte Terminals ersetzten.
    Davon abgesehen, dass das Leerzeichen vor dem Ausrufezeichen mir suggeriert, man nehme es mit der Rechtschreibung nicht so genau, und somit auch einiges an Seriosität nimmt, spricht mich dieses Design gar nicht an, im Gegenteil, ich nehme Cortal Consors eher als zeitgeistigen Witz, denn als Kreditinstitut war."

  • "Grauenhaft, passt überhaupt nicht zu einer Bank.

    Im online Banking sollen sie auch gleich die Funktion integrieren um seinen Kontostand aud Facebook zu posten, das würde zum neuen Design passen."

 Weiterer (und einziger) Kommentar auf nextgeneration finance (http://nextgenerationfinance.de/consorsbank-das-macht-den-relaunch-so-besonders/😞

 

  • "Meines Erachtens ist dieser Relaunch krachend gescheitert. Praktikabilität und Seriösität sind dahin, alles wirkt billig und übereilt zusammengeschustert. Die massive Kritik der Kundschaft im Forum der Bank spricht für sich. Vielleicht muss man wie der Autor des Autor des Artikels einfach dran glauben."

Weiterer (und einziger) Kommentar auf direktbanken.net (http://www.direktbanken.net/blog/cortal-consors-wird-zu-consorsdirekt/😞

 

  • "Alter Wein aus neuen Schläuchen, wirkt total unseriös. Eine Bank, die nur als Scheinmarke besteht ohne eigene Rechtspersönlichkeit? Habe ich so noch nicht gesehen. Diesen Relaunch hätten sie sich schenken können."

 Kommentare auf Facebook:

  • "Das ist das neue Consors fresh, stylish, hip und wir-fahren-alle-im-alten-VW-Bully-zum-surfen-am-Hollister-beach mit voll animiertem Webauftritt und neuester Internettechnologie (die allenfalls einen verlangsamenden Einfluß auf die Usability hat). Die in der Werbung aufgezeigten Personen haben wohl keine Ahnung, was eine Option ist? Ich würde diese Personen eher bei einer normalen, bodenständigen, schon immer aufs Brot und Buttergeschäft ausgerichteten Bank vermuten, nicht aber bei consors, die sich gerade vollständig vom trading verabschieden. Hier geht's zur neuen 08/15 Bank in Deutschland"

  • "Die einzigartige NEUE Website von 2013, die als revolutionär angekündigt wurde, hat 2014 schon ausgedient. 2015 gibt´s dann die Neue Consors?"
  • "Ich kann nachvollziehen, dass der Marketingabteilung diese Möglichkeit des Nachweises ihrer Daseinsberechtigung sehr willkommen ist. Aber warum muss das vormals äußerst ansprechende Logo so verunstaltet werden? Und wer zeichnet sich verantwortlich für den schrecklichen neuen Namen "Consors Bank"? "Cortal Consors" war wohl einfach zu gut?!
    Die alte iOS App war sicher nicht optimal, die neue dagegen ist grauenhaft. Aber was haben zwei helmtragende Radfahrer mit meinen Finanzen zu tun? Wer glaubt ernsthaft, dass ich nicht gleichzeitig die Wertentwicklung meines Depots und die prozentuale Entwicklung gleichzeitig sehen möchte? Wieso kann ich die Ask- und Bid- Kurse für das Tradegate nicht mehr sehen? Die einzig positive Neuerung ist die Auflistung der Wirtschaftstermine. Ansonsten ist die neue Bank für mich leider eine einzige Enttäuschung!"

So sehr ich mich auch bemühe, ist es mir nicht möglich, mehr als eine Handvoll positive Stimmen zum Relaunch zu finden. Auch wenn natürlich im Netz stets mehr negative als positive Kritik geäußert wird, ist die Resonanz zum Relaunch absolut vernichtend.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 09.07.2014

Also ich bin weiterhin zufrieden. Die Consorsbank hat jetzt eben die gleiche CI wie alle Privatkundenangebote des Mutterschiffes BNP Paribas. Am Banking selbst hat sich außer dem neuen Design auch nichts getan. Der gleiche freundliche, kompetente Kundendienst als je zuvor, die gleichen Funktionen im Online Banking,...

Wem die Werbung und der Stil nicht gefällt, für den gibt es sicherlich genügend andere Banken. Ich persönlich finde es auch mal gut, das eine Bank aus dem tritstem Grau raus kommt, welches Dinge seriöser machen soll. Wer seine Bank aus der CI-Hauptfarbe und der grafischen Gestaltung her in Sachen seriösität benotet und nicht die Leistungen als Hauptaugenmerk nimmt macht meiner Meinung nach eh etwas falsch.

 

Aber eventuell bin ich auch einfach noch jung genug mich über ein CI zu freuen, welches die Bank endlich mal als greifbaren Partner darstellt, statt dem überlegenem Boss.


Routinierter Autor
Beiträge: 82
Registriert: 24.09.2014

@max_intensity Das ist ja sehr interessant, was du da ausgegraben hast! Diese fundierten, fachlichen Kommentare sind eine einzige Oberpeinlichkeit für die plenkende, sogenannte Consorsbank.

 


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 25.09.2014

Hallo thomba,

 

was hat sich ihrer Meinung nach den konkret an der Usability der neuen Seite verbessert? Die Kritiker hier können ihre Kritik meist irgendwie belegen, z.B. zu viel weiß, zu wenig Inhalt auf einer Seite, zu viel Scrollen, Lesbarkeit, Zeilenabstände, etc, etc. Von den Befürwortern kommt immer nur ein undifferenziertes "Finde ich gut". Könnten Sie diesen Eindruck eventuell widerlegen und beschreiben, weshalb z.B. die neue Konten- und Umsatzübersicht besser ist als die unter

 

https://www.professionalpartners.consorsbank.de/ProfessionalPartners/Home

 

?

Mich würde wirklich interessieren, was Ihnen konkret am neuen Layout besser gefällt, nachdem sie sich auf beiden Portalen (neu und Professional Partners) eingeloggt und beide direkt miteinander verglichen haben.

Danke!


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 09.07.2014

Hallo max_intensity,

 

die Professional Partners Seite brauche ich nicht, ich bin schon etwas länger Kunde hier und kenne einige Varianten der Cortal Consors Webseite.

Meine Antwort ist rein subjektiv. Mir persönlich ist die Consorsbank durch ihr neues, jüngeres und eben nicht pseudo-seriöses Design mit hellen und freundlichen Farben einfach wesentlich sympathischer als andere Banken. Die Bank wirkt auf mich greifbar, wie ein Freund, auf den Verlass ist. AndereBanken versuchen hier einen "Seriösen" Look. Davon halte ich genau soviel wie von Anzügen. Nicht die Kleidung (oder das Design) macht jemanden Seriös, sondern nur die Kompetenz alleine.

Und diese sehe ich hier durchaus gegeben. Das neue Design sieht, gerade bei den Umsätzen, etwas luftiger aus und ist nicht so überladen. Zudem greift die BNP hier ganz klar in die Trickkiste der derzeit angesagten Designrichtlinien im Internet.

Alles wirkt sehr aufgeräumt (gerade durch die Whitespaces) und ich persönlich finde mich super zurecht.

Das ist wie gesagt ein absolut subjektiver Eindruck. Wenn man rein von der Logik ausgeht bräuchte die Consorsbank überhaupt kein CSS. Einfache HTML Tabellen würden es ja schließlich auch tun.

 

Mag natürlich sein, dass anderen Personen der neue Styleguide nicht in den Kram passt - Aber für eben jene gibt es ja die Konkurrenzbanken, welche eben an dem altem Pseudo-Seriösem Stil festhalten. Alternativ steht es ja jedem offen die alte Version der Webseite auf Professional Partners zu nutzen.

 

Viele Grüße.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 25.09.2014
Hallo thomba,

danke für die Antwort!

Viele Grüße

Routinierter Autor
Beiträge: 159
Registriert: 12.01.2015

Ich möchte mich mit meinem ersten Beitrag hier der Meinung von thomba anschließen. Zum einen ist das Design natürlich von aktuellen Design-Trends beeinflusst. Weißraum, kühles Farbklima und die meines Erachtens gut gegliederte Darstellung der neuen Kontoübersicht gefällt mir sehr gut vor allem auf großen Desktopmonitoren. Zusammen mit der App für iOS, die ich für eine der ausgereiftesten und schönsten Apps einer Bank auf dem deutschen Markt halte, sieht das neue Online-Banking userfreundlich und modern aus. Dass der Trend hier wieder etwas zu "mehr scrollen" vs. "mehr Überlick auf einer Seite" geht, liegt nicht zuletzt an den ganzen Touch-Geräten, wo wieder deutlich mehr gescrollt wird als früher. Seiten zum Weiterbblättern werden durch "One-Pagers" ersetzt, wo man nach und nach durch Scrollen das Kapiel wechselt. Ich halte das für einen Komfortgewinn, Trackpads mit Gesten, die Scrollen erlauben und Touch-Displays zum Dank. Und nicht zuletzt: Mit dem Finanzplaner ist endlich eine integrierte Budgetierungslösung fürs Girokonto gelungen, die zeitgemäß und via App und Desktop-Online-Banking gut zu nutzen ist.

 

Ich schließe mich der vorherrschenden Meinung an, die auf designtagebuch.de geäußert wird, dass bei der Umsetzung ein paar handwerkliche Schnitzer geschen sind wie die merkwürdige Spationierung des zweizeiligen Logos, alles in allem ist der neue Auftritt aber erfrischend gut. Es würde mir noch besser gefallen, wenn man im Hinblick auf das Design noch mutiger gewesen wäre (die amerikanische Bank simple.com ist wohl das beste Beispiel), die britische First Direct positoniert sich mit dem Design des Webseite zwar als "billige" Direktbank, hat aber sehr schöne Kreditkarten.

 

Zuletzt: Vor dem Neudesign stehen ja immer andere Gedanken zur Neuausrichtung eines Unternehmens oder Produktes. Und von der Schmidtbanktocher Consors über die Zeit, als Cortal Consors die Schrift Rotis in merkwürdig-verzerrter Version im Logo hatte, bis zu dem nun bemerkenswert modernen und freundlichen Redesign als Consorsbank – in meinen Augen ist das eine gelungene, ansprechende und zum Menschen (Kunden) hin orientiere Neuausrichtung. Ein bisschen Start-up-Flair im Bankensektor kann auch in Deutschland nicht schaden.

Antworten