Community

Antworten
Neuling1
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2018
Nachricht 1 von 3 (669 Ansichten)

Wertpapierkauf nur mit gedecktem Verrechnungskonto?

Hallo,

ich habe bereits ein Deopt und bespare einen ETF.  Mein Girokonto habe ich 

noch bei meiner gewöhnlichen Hausbank. Die Beträge werden also von meinem gewöhnlichben Hausbank-Konto abgebucht und auf das Verrechnungskonto bei der Consorsbank überwiesen, um den ETF zu besparen. Die Einzugsermächtigung habe ich ja so hinterlegt. Soweit so gut.

Aber ich frage mich warum dieses Prinzip nicht beim Aktienkauf so läuft?

Es kommt dann die Meldung "keine ausreichende Deckung". Also anscheinend weil ich beim Verrechnungskonto eben noch kaum Geld drauf habe.  Oder übersehe ich da was? Warum kann ich nicht das notwendige Geld zum Aktienkauf auch direkt von meinem Girokonto von meiner Hausbank abbuchen lassen, um die Aktien zu kaufen, die dann in mein Consorsbank-Depot kommen? Eben wie beim ETF-Sparplan eine Einzugsermächtigung hinterlegen...

Muss ich also erst selbst genug Geld von meinem Hausbank-Kontau auf mein Verrechnungskonto bei Consors transferieren und dann erst kann ich die Order ausführen? Bin wirklich ein Anfänger. 

Antworten
0 Likes
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 238
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 2 von 3 (604 Ansichten)

Betreff: Wertpapierkauf nur mit gedecktem Verrechnungskonto?

[ Bearbeitet ]

Die Frage wird dir konkret nur ein Moderator oder der Kundenservice beantworten können.

Ich denke, der Unterschied wird im SEPA-Mandat für den Sparplan (= regelmäßiger immer gleich hoher Einzug) und dem "Einmalkauf" (Betrag steht erst nach dem Kauf fest) der Aktien liegen. Das SEPA-Mandat für den Sparplan hat eine individuelle Mandatsreferenz und eine feste Höhe. Ein Einmalkauf nicht. Es müsste dann vermutlich für jeden Aktienkauf ein individuelles Mandat geben?!?!

Das Verrechnungskonto heißt offensichtlich nicht umsonst so.

Highlighted
CB_Andy
Moderator
Beiträge: 180
Registriert: 03.04.2018
Nachricht 3 von 3 (572 Ansichten)

Re: Wertpapierkauf nur mit gedecktem Verrechnungskonto?

Hallo @Neuling1,

gerne möchte ich mich auch nochmal klärend einschalten.

Die Antwort von @maultasch ist soweit korrekt. Für einen Aktienkauf muss ausreichende Deckung auf dem dazugehörigen Verrechnungskonto vorhanden sein.
Der Einzug wie bei Ihrem Sparplan ist nicht möglich.

Mit besten Grüßen und schönes Wochenende

CB_Andy
Community Moderator