Community

Antworten
Highlighted
Finanzminister
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 87
Registriert: 12.09.2016
Nachricht 1231 von 1.314 (572 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo dead-head, 

doch, ich konnte jetzt nicht anders. Mich hat es neugirig gemacht, wie andere denken und handeln. Was solls, wenn es schief geht, dann ist es eben so, man muss ja nicht sein ganzes Vermögen hinwerfen, aber es kann ja auch anders laufen. Bin jetzt wirklich gespannt. Kauflimit 1,01 € ist genau perfekt. 

Antworten
0 Likes
Highlighted
fuchsartig
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 28.12.2018
Nachricht 1232 von 1.314 (508 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

[ Bearbeitet ]

@vibou 

von deutscher Presse und "Spitzenpolitiker" wie H. Maas wird der amerikanische Präsident in übler Weise diskreditiert.

Rückblickend stelle ich fest, dass Donald Trump  seinen Job gut bewerkstelligt, besser als seine Vorgänger.

Von seiner Seite wurde kein neuer Krieg initiiert, ganz im Gegensatz zu Bush jun., der mit einem Lügengebäude den Irak überfallen ließ und zur jetzigen Instabilität in dieser Region beigetragen hatte.

Der aktuelle  wirtschaftliche Einbruch basiert auf die Corona Pandemie, leider hat Trump  die Gefahr unterschätzt, zu spät reagiert.

Deutsche Politiker/innen haben  sich aber  auf diesem Gebiet  auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Zu Beginn erklärte der Gesundheitsminister Spahn u. A., Gesichtsmasken werden nicht benötigt, wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass nicht genügend Masken verfügbar waren.

Eigenartigerweise werden  wir Bürger/innen jetzt  gezwungen,  diese   beim Einkaufen, Friseur etc. zu tragen.

Trumps  Politik hat die amerikanische Wirtschaft und Börse belebt, sein Credo " america first"  wirkt und kommt auch uns Börsianer zu Gute.

Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 255
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 1233 von 1.314 (477 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo@fuchsartig   du meinst: [...]Trumps Politik hat die amerikanische Wirtschaft und Börse belebt, sein Credo " america first" wirkt und kommt auch uns Börsianer zu Gute.[...]

Ich sehe die Sache so: Als World Leader kann ich mich nicht hinstellen und sagen 'America first'. Entweder ich bin ein  Leader oder nur ein Only my self. Tut mir Leid, der Mann ist kein Politiker sondern ein erbärmlicher Hasardeur. Er beweist es jeden Tag.

Du meinst, dass er uns Börsianer gut tut? Ich sehe nur, dass er, aus nichtigem Anlass, die Welt in Aufruhr versetzt. Täglich. Jeden Tag eine neue Androhung, die Zölle zu verschärfen. Dann wieder nicht. Und das soll den Börsianern zu Gute kommen?

[...]Von seiner Seite wurde kein neuer Krieg initiiert, [...] Das kann noch kommen.

Seit er an der Macht ist, gibt es nur Trouble: Mit Russland, mit Europa, mit China, mit Iran. Im Grunde, mit der ganzen Welt. Wenn ich betrachte, dass fast 50% der Amis, ihn -den Superlativsüchtigen- anhimmeln, da wundert es mich nicht, dass es auch in Deutschland, Leute gibt, die sein Tun doch sehr einseitig betrachten und ihn -den Geistlosen- gut finden.

[...]im Gegensatz zu Bush jun., der mit einem Lügengebäude den Irak überfallen ließ[...]

Lügengebäude? Hä?

[...]die Börse belebt?[...] Corona hat auch die Börse belebt. Und? Ist es gut?

[...]Gesundheitsminister Spahn [...] Gesichtsmasken werden nicht benötigt[...]

Das Goldlöckchen trägt heute noch keine. Sein Ego verträgt das nicht.

Immerhin trug er jüngst eine Schutzbrille. Sein Ego hatte kurz geschwächelt.

So, meine Gallenblase ist jetzt wieder leer.

 

Ein Kommentar noch, auf SPON:

Die Lunge bebt, der Körper brennt,

Da fragt der Mensch den Präsident:

"Was soll ich tun, oh weiser Mann?

Ich hängt doch so am Leben dran."

"Trink dies Gebräu vom Sagrotan,

Das hab ich auch schon oft getan."

Er trinkt den Trunk in seiner Not,

Das Virus lebt, der Mensch ist tot.

 

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 592
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 1234 von 1.314 (459 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

[ Bearbeitet ]

Hallo @fuchsartig ,

.....wie kommst du zu deiner Auffassung, dass der "POTUS seinen Job gut bewerkstelligt und darüber hinaus dann auch noch besser als sein Vorgänger"?????

Es scheint mir so, als ob du deine Schlussfolgerungen aus einem Paralleluniversum zu ziehen scheinst.

Was ist denn deiner Meinung nach ein guter Job für einen Präsidenten einer Weltmacht?

Viele Tweets  (The Liar tweets tonight)......, Parlamentarismus Fehlanzeige, Regierungsstil  mit hire and fire, Rassismusdebatten, Impeachment, Grönland kaufen......, Unilateralismus mit "America first" (Klimaabkommen, UNO, WHO, Atomabkommen Iran, Schutzzölle, Waldgebiete in Alaska, ....what is it good for? ......alles überflüssige Veranstaltungen?????).

Neuerdings die Geschichte mit der intravenösen Injektion von Desinfektionsmittel oder vielleicht noch besser das Gurgeln mit Seifenlösung; hilft ja auch beim Händewaschen.

Ich habe bestimmt noch reichlich Material vergessen, aber das kann man ja tagtäglich der Presse entnehmen. Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem nicht wieder eine neue Tweet-Story zu hören und zu lesen ist. Verschwörungstheorie kommt in den letzten Wochen auch noch mal dazu (das Covid 19- Virus stamme aus einem Forschungslabor aus Wuhan, Belege dafür: Fehlanzeige......?).

Dazu kommt eine absolute Beratungsresistenz, generell werden nahezu alle Schuldfragen grundsätzlich bei anderen gesucht bzw. abgeladen. Immer nur Superlative bei allen möglichen eigenen Statements......."I'm the best!!!"We have the best, greatest, biggest etc....

Other news are always fake news.....FOX news are the one and only truth.....

Wie kann man denn der Auffassung sein, dass dann auch noch die "Börse durch sein Credo belebt wird und uns das zu Gute kommen soll?"

Ich hatte mir mal vor einem Jahr die Mühe gemacht, die Amtszeiten von Obama und Trump

börsenertragsmäßig gegenüberzustellen. Das Ergebnis war mehr als ernüchternd und hatte den Charme, dass man dadurch relativ simpel den Irrglauben "Trump wäre gut für die Börse" ad absurdum führen kann.

DJ, S&P500, Nasdaq hatten sich z.B. unter Obamas Amtszeiten wesentlich besser entwickelt als bis zu dem Zeitpunkt im letzten Jahr, als ich den Vergleich gemacht hatte.

Diese Gegenüberstellung hatte ich hier im Forum veröffentlicht; mal sehen, ob ich den noch einmal für dich finde. Wenn nicht, dann schau dir einfach mal die jeweiligen Indexentwicklungen in den vergangenen Amtsperioden an.

Ach, ich hab den Schrieb gefunden und hänge mal das Teil an.....

Nichts für ungut, aber so ein Statement von dir kann nicht unkommentiert bleiben!!!!

Grüße

onra

 

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Optionen

‎30.08.2019 23:59 , bearbeitet ‎31.08.2019 09:57

Hallo @erich12 ,

....das mit Trump und Geschäftsmann, das meinst du ja nicht wirklich ernst, oder?

So verhält sich doch wohl kein normaler Geschäftsmann? Ist es nicht eher so, dass die Präsidentschaft dazu dient, sich selbst zu inszenieren und eigene Geschäfte zu machen......, wozu braucht man ein Parlament (...like Boris Johnson). Wozu eine unabhängige Notenbank? Wozu Waldgebiete in Alaska? Wozu ein Klimaschutzabkommen? Kann man Grönland kaufen? Kann man einen Hurricane nicht mit Atombomben verhindern? Hire and fire bei Ministern? Nächstes G7-Treffen Trump-Golfclub Miami.......

Und die Geschichte mit dem Kümmern um arme Leute??????? Was soll das????

Was ist mit Brexit-Gedöns? Italien? EU-Wahlen mit Spitzenkandidaten, die dann Makulatur sind und...........

 

Es gab in der Vergangenheit bis heute unabhängig von der US-Präsidentschaft immer und immer wieder Börsenhöchststände der US-Indizes, nur eine Frage der Betrachtungsweise.

Häng dir mal was aus dem Mai 2019 dran......

 

Grüße

onra

 

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Optionen

 

‎06.05.2019 15:48 , bearbeitet ‎06.05.2019 15:51

Hallo @prinzregent ,

.....was ist denn der Preis für all dieses POTUS- und wer weiss, FLOTUS-Gedöns....??

Unilateralismus, der uns wieder in die Zollkriege zurückkatapultiert? Rassismusdebatten vom feinsten, Klimawandel gibts nicht, UN braucht man auch nicht mehr, dieser ganze Kram liesse sich endlos fortsetzen!!! ......Die Börsenstände sind doch nur eine Momentaufnahme auf der Zeitachse, die mit Sicherheit nicht so fortgeschrieben werden müssen, dafür dauert der Bullenmarkt schon zu lange an. Es gibt ja Konjunkturzyklen, die immer wieder wechseln und die sind nicht vom Präsidenten abhängig!

Es ist schon sehr fraglich, ob POTUS, nur weil er am 20.01.2017 ins Amt kam, für dein Zahlenwerk verantwortlich wäre, daneben gibt es ja wohl unternehmenswirtschaftliche Fakten, die man einfach mal an den historischen DJ-Endständen ablesen kann. Link hängt an..........

Nur zo zum Spaß:

20.01.2009 Obama, Demokrat!!!!!! zunächst bis 19.01. 2013

20.01.2013 Obama, und nochmal Demokrat!!! bis 19.01.2017

20.01.2017 Trump, Rep. zunächst einmal betrachtet bis April/Mai 2019

Fakten nach DJ-Endständen der jeweiligen Jahre:

Ende 2009...10428 (+18,82%)

Ende 2010...11577,50 (+11,02%)

Ende 2011...12217,60 (+5,53%)

Ende 2012...13104,10 (+7,26%)....ca. Ende 1. Amtszeit Obama

Ende 2013...16576,70 (+26,50%)

Ende 2014...17823,10 (+7,52%)

Ende 2015...17425,00 (-2,23%)

Ende 2016...19762,60 (+13,42%)....ca. Ende 2. Amtszeit Obama

Ende 2017...24719,20 (+25,08%)......1. Amtsjahr Trump

Ende 2018...23327,50 (-5,63%)....2. Amtsjahr Trump

April/Mai 2019...26700 (+14,46%)...Momentaufnahme über die ersten 4 Monate

 

Vergleich der jeweils beiden ersten Amtsjahre

Obama 1.+2. Jahr (1. Amtszeit): DJ+29,84%

Obama 1.+2.Jahr (2. Amtszeit)J +34,02%

Trump 1.+2.Jahr seiner 1. Amtszeit: DJ+19,45%

 

https://www.boerse.de/historische-kurse/Dow-Jones/US2605661048

 

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache, die Quelle hängt dran und das ganze liesse sich auch auf den S&P500 oder den Nasdaq oder.....problemlos übertragen. Die Aussagekraft der Ergebnisse wäre vergleichbar.

Don`t let Trump going further with this steps backwards!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 592
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 1235 von 1.314 (458 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @vibou ,

....schön, dass es noch gute Kommentare auf den Trump-Agesang gibt!

Grüße+bleib gesund

onra

Highlighted
fuchsartig
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 28.12.2018
Nachricht 1236 von 1.314 (429 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

@vibou 

zu Ihrer Frage "Lügengebäude? Hä? " empfehle ich den Artikel der DW vom 9.04.2018 zu lesen:

 

"Irak-Krieg: Am Anfang stand die Lüge

Vor 15 Jahren stürzten US-Soldaten in Bagdad die Statue Saddam Husseins. Heute wissen wir: Dieser Krieg hat Hunderttausende Opfer gekostet, den Mittleren Osten ins Chaos gestürzt - und war auf Lügen gebaut".

Ihre  übrigen Punkte zeugen von einer in Deutschland üblichen Antipathie gegen den amerikanischen Präsidenten.

 

Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 471
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 1237 von 1.314 (370 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

@fuchsartig 

 

Gegenfrage: was am derzeitigen amerikanischen Präsidenten ist denn sympatisch?

 

Selbst eine Bekannte aus Kalifornien sagt: "Das ist so ein **bleep**"...

Antworten
0 Likes
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1452
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 1238 von 1.314 (359 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

@vibou , @onra , @Hawkwind : Alles Fake News!

Analog zu den $ 1.200 virus cheques hätte mancher gern die Potus-Signatur auf seinem US-Dividendenbeleg.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Gluecksdrache
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 68
Registriert: 07.10.2019
Nachricht 1239 von 1.314 (345 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @vibou,

Deinem interessanten Beitrag kann ich leider nicht ganz zustimmen.

Denn Donald Trump ist aus rein inner amerikanischer Sicht ein wunderbarer Präsident. Weiß er doch im die Stärken und Schwächen seines Landes.

Geldanleger und auch die Menschen in den USA haben zudem exakt das bekommen, was vor der Wahl gesagt wurde.

Ein Schlüsselerlrbnis war die Nacht, nach der ich mir einen Tag Urlaub genommen habe. Zu sehr früher Morgenstunde war die erste Präsidentschaft-Befragung zu sehen.

Dessen Originaltext auch heute noch zu finden ist (transcript first presidential debate trump clinton als Suchbegriff eingeben und dann seriöse Quelle nehmen).

Da würde klar: Die deutschen Fernsehsender berichteten etwas, was so nicht stattgefunden hatte. 😢

Und kam langsam und sicher die teilweise sehr elitäre Clinton-Kampagne ins Wanken. Die eine ykandudatin bewegte sich meist an West- und Ostküste überspitzt gesagt in IT- und Silicon Valley-Kreisen.

Der damals als aussichtslos dargestellte Bewerber begann das, was auch in Deutschland selten ist: Die Tour auch durch benachteiligte Gebiete (rust belt).

Und dann bekam es auch durch professionelles Management der Kampagne ein enormes Momentum.

America (&Industrie) zuerst war ein konfrontativrs, aufweckendes Motto, was auch die Börse goutierte.

Ohne den Pfad eines Aktienforums zu verlassen, kann ich sagen: Es ist einer der engagiertesten Präsidenten, die die USA jemals hatte.

Ohne dieses Engagement hätte die Zahlungsbilanz ganz anders ausgesehen.

Die meiner Meinung nach gesicherte Wiederwahl ermöglicht den Anlegern einen Planungshorizont von vier weiteren Jahren.

Die für einige Branchen super laufen werden, "grüne Geschäftsmodelle* müssen ein bisschen warten. 😜

Und da Hillary Clinton ( im Trump-Kampagnenjargon "crooked Hillary" genannt) ebenso wie ihre Partei Joe Biden unterstützt scheint der Wahkausgang klar.

Ich hoffe dieser Beitrag unterhält Euch.

Liebe Grüße

Gluecksdrache

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 592
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 1240 von 1.314 (305 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

[ Bearbeitet ]

Hallo @Gluecksdrache ,

....ja, dein Beitrag hat wirklich einen gewissen Unterhaltungswert, wenn man das Engagement des US-Präsidenten mit dem US- Leistungsbilanzdefizit zusammenbringt.

2016: -800 Mrd. USD

2017: -862 Mrd. USD

2018: -950 Mrd. USD

2019: -923 Mrd. USD

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/15635/umfrage/handelsbilanz-der-usa/

 

Und was bedeutet ...."einer der engagiertesten Präsidenten, den die USA jemals hatte?"

Ist das ein Bonus für den POTUS? Sein Engagement geht unkontrolliert in alle möglichen Richtungen und spaltet nicht nur seine eigenen Landsleute, sondern verstreut seine Spaltpilzsporen überall in der Welt.

Was die Wiederwahl angeht, da kann ich überhaupt nicht mehr folgen......Was bedeutet denn Planungssicherheit für Anleger bei einem Präsidenten, der sein Land patriarchalisch führt und regiert wie seine Firma? Ich würde sagen, das Gegenteil von Planbarkeit ist hier richtig. Oder meinst du vielleicht mit Anlegern die, die sich jasagend und unkritisch an ihn anlegen......und insidermäßig dann das ein oder andere gute Geschäft machen können, so nach der Devise..."Come on man, let's make a great deal,...the best deal ever..."

Na ja, ich persönlich hoffe für die US-Bürger, dass ihnen das noch einmal für die nächste Amtsperiode erspart bleibt. We will see.......

Grüße+Gesundheit (übrigens wichtiger als Börse!)

onra