Community

Antworten
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 264
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 1 von 9 (1.271 Ansichten)

VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Die Aktionäre von VW hat es im vergangenen und begonnenen Monat am schwersten getroffen. Die Schlagzeilen kennt jeder, daher wird diese nicht mehr zur Diskussion gestellt, aber fließt in die Analyse selbstverständlich ein.

 

Der Kurs erscheint auf den ersten Blick um die 92 € als eine interessante Einstiegsmarke, zumal das KGV bei diesem Kursniveau äußerst attraktiv ist und die Aktie von 262 € kommend weit über 60 % verloren hat.

Aber…

das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ist in die Zukunft gerichtet und kann noch nicht ermittelt werden, da die finanziellen Ausmaße noch nicht bekannt sind. Sind diese bekannt, könnte das 2016 KGV nicht bei 13 oder 15 sondern auch bei 40 liegen. Dann wäre 92 € ein viel zu spekulativer Einstieg.

 

Auch ein Verlust von 60 % ist kein Indiz dafür, dass die Aktie wieder steigt.

Daher schaue ich mir den Chart an und finde derzeit keine Signale, die auf eine Trendumkehr deuten. Genau wie bei den Versorgern habe ich mir die Fibo Projektionsziele auf Grundlage der vergangenen Chartmuster projiziert und gelange zu folgendem Ergebnis:

 

Die Aktie befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Das 200er Fibo Projektionsziel, welches bei 94,25 € zuerst zu halten schien, wurde nunmehr auf Freitagsschluss unterschritten (negative Indiz für steigende Kurse). Das Erreichen des 261,8er Fibo Projektionsziels, welches bei 70,40 € liegt, wird daher als Zielmarke definiert. Erst dann kann über einen möglichen Einstieg m.E. entschieden werden.

 

Bis zur Zielmarke von 70 € liegt noch ein Unterstützungsbereich bei 82 – 83 €, der aber m.E. nicht eine so große Aussagekraft hat wie die Unterstützung bei 70 €.

 

Eine kurzfristige Gegenbewegung bis 100, 108 oder gar 107 € ist möglich, aber von welchem Level ist nicht absehbar. Zudem sollte man ins fallende Messer nicht greifen.

 

Nachteilig ist auch, dass die letzte Monatskerze des VW Charts unter dem EMA 200 (101 €) auf Monatsbasis endete. Dies erzeugt grds. ein weiteres Verkaufssignal.

didi47
Routinierter Autor
Beiträge: 146
Registriert: 26.07.2015
Nachricht 2 von 9 (1.249 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Guten Morgen,

 

da die Entwicklung des Konzerns sehr unklar ist, würde ich short gehen.

Keiner kann momentan die Folgen absehen,

Image

Verkaufszahlen,

Strafzahlungen

Schadenersatzforderungen, etc.

 

Gruß Detlef

Startrader0378
Enthusiast
Beiträge: 673
Registriert: 12.02.2014
Nachricht 3 von 9 (1.202 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Rocco Gräfe hat 28,25 Euro als Kursziel heute benannt! ;-)

Antworten
0 Likes
didi47
Routinierter Autor
Beiträge: 146
Registriert: 26.07.2015
Nachricht 4 von 9 (1.198 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Das wär was - und dann einsteigen...

Antworten
0 Likes
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 264
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 5 von 9 (1.182 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

So ist er halt der Rocco. Auch dort unterwegs. Bin dort freier Experte.

Da man nicht weiß, was bei VW noch kommt, ist dies jetzt wohl nicht denkbar. Aber in 2 Jahren, wenn die Kunden wegbrechen würden und die Zahlen revidiert würden. Alles ist möglich.

Antworten
0 Likes
PrinzHelmut
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 29
Registriert: 24.09.2014
Nachricht 6 von 9 (1.019 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Also von der VW - Krise profitieren doch längerfristig vor allem andere deutsche Autobauer, die mit runter gezogen wurden.

Ich bin bei BMW und Daimler drin und sehr zufrieden damit. VW ist was für Zocker.

Trozdem kann man die Reaktion auf diesen Skandal schon für sehr überzogen finden.

Problem ist halt, das die wirtschaftlichen Folgen nicht abschätzbar sind.   

Antworten
0 Likes
didi47
Routinierter Autor
Beiträge: 146
Registriert: 26.07.2015
Nachricht 7 von 9 (1.001 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Bei der VW-Affäre, so würde ich das schon bezeichnen, geht es immerhin im Betrug, Steuerhinterziehung und u.U. Schadenersatz für gesundheitliche Folgen, zumindest in den USA. Momentan sieht es so aus, als wäre, wie seinerzeit beim ADAC, nur ein einzelner oder wenige Schuld. Inzwischen hat aber sogar der Chef USA eingeräumt, seit 2014 davon gewusst zu haben. Damit haben für mich alle Entscheidungsträger Kenntnis gehabt.

Da aber der Staat hoch investiert und beteilgt ist, Niedersachsen, hätten dann auch hohe Politiker Kenntnis gehabt wie auch der Betriebsrat.

Also wird man "zusammenarbeiten", ein kleines Stück Platikrohr einsetzen, der TÜV nickt ab, und alles ist Paletti..., in Deutschland.

In den USA wird es teuer werden.

 

Für mich zur Zeit keine Firma, in die ich investieren würde. Niemand weiß, wo wir in einigen Monaten stehen.

 

Bei den anderen Autowerten bin ich bei Dir.

 

Gruß Detlef

stocksour
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 8 von 9 (341 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

Ob es sich lohnt, diesen thread zu revitalisieren?

 

"Mit einem „Elektrifizierungsbaukasten“ will VW seine Technik für Elektroautos gegenüber Drittanbietern öffnen und Standards im Massenmarkt setzen. Es gibt schon einen ersten Partner." siehe hier FAZ

 

Meiner Meinung nach seit Jahren das erste Vernünftige, das aus diesem Konzern kommt.

Einen schlichten Elektroantrieb muss nun wirklich nicht jeder Hersteller für sich NEU erfinden!

Antworten
0 Likes
Highlighted
urvater
Enthusiast
Beiträge: 543
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 9 von 9 (313 Ansichten)

Betreff: VW kein Kauf derzeit, da zuviel ungewisses, oder?

@stocksour Zumindest passt es von der Überschrift immer noch.

 

Ja das mit dem Baukasten habe ich auch gestern in den Nachrichten gesehen. Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht. Allerdings sahen die Bilder vom Konzept wieder mal wie die ersten E-Autos aus. Klein mit einem komischen Design. Ok, das war nur ein funktionaler Prototyp. Hier bin ich wirklich auf das nun folgende Gesamtkonzept gespannt und wie die daraus resultierenden Fahrzeugdaten sein werden. Reichweite, Preise etc. waren bislang eher weniger für den Ottonormalverbraucher geeignet.

Antworten
0 Likes