abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Umwandlung ADR in russische Originalaktien | Wann wird Consors aktiv?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 17
Registriert: 12.12.2016

Jeder der aktuell ADRs im Depot hat, kennt die Problematik. Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das es ausländischen Investoren erlaubt, American Depositary Receipts (ADRs) in Aktien umzuwandeln. Die SdK hat bereits eine Leitfaden rausgegeben. Andere Broker sind bereits aktiv und wandeln die ADRs um. Nur Consors wird stellt sich bisher stur und wird nicht aktiv.

 

Gern füge ich hier für alle den Leitfaden der SdK bei

https://sdk.org/assets/Klageverfahren/Russland/Russische-Wertpapiere-2.pdf

 

Hat hier jemand von Consors schon eine positive Rückmeldung erhalten bzw. eine Meldung wie hier vorgegangen wird. 

 

Ich freue mich über zahlreiche Rückmeldungen!

 

 

 

 

 

789 Antworten 789

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 66
Registriert: 02.03.2016

Ich hatte bisher ein gutes Gefühl, dass mein Depot bei der Consorsbank ist, bei einer richtigen Bank. Der Discount-Broker ist Consors ja nicht mehr, jetzt wo mittlerweile Filialbanken ähnliche Ordergebühren haben und reine Broker nur noch einen Bruchteil verlangen. Deshalb finde ich es sehr enttäuschend, dass die Consorsbank einfach alles blockiert und Fristen kommentarlos verstreichen lässt. Andere Broker haben schon reguläre Umtauschweisungen an die Lagerstelle Clearstream Luxemburg weitergegeben und sie werden offensichtlich auch bereits umgesetzt. Teilweise haben Broker auch ADRs nach CBL umgelagert um den Umtausch auch für ADRs zu ermöglichen die bei CBF lagern. Warum macht die Consorsbank überhaupt nichts? Hier schert man sich offenbar sehr wenig um das Eigentum der Kunden.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 12.06.2018
Habe durch den Umgang mit diesem Thema auch jegliches Vertrauen in Consors als meinen Broker verloren. Werde mein komplettes Depot bald zu einem anderen Anbieter umziehen. Als EU-Bürger sanktioniert und nicht in der Lage mein verbrieftes Recht auf Umwandlung der ADR in Originalaktien auszuüben.

Danke für nichts!

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2022

Geht mir genau so.

 

Neues Depot woanders ist schon eröffnet. Sobald das Thema durch ist, werde ich "Umziehen". (geht ja wohl gerade nicht wegen Block ADR aus RUS)

 

Consors hat es Verspielt !!!  (hoffentlich liest das einer)

 

Kein support zu spüren.

 

Auch Danke für nichts.

 

 


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 15.12.2015

Hier genauso,

 

der Wechsel erfolgt bald. Depot ist schon eröffnet. Consors ist nicht mehr tragbar.


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2020

Starte gerade noch mal einen Transferversuch von meinen Mechel-Vorzugs-ADRs bei Consors in mein neues Depot bei einem Mitbewerber - in der Hoffnung, die ADR dort dann konvertieren zu können. Bin gespannt und werde im  - wenig wahrscheinlichen - Erfolgsfall berichten.

 

Man stellt sich schon die Frage, wem das Ganze nützt - uns Kleinanlegern ganz bestimmt nicht.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2022

Ob das durch einen Umzug klappt wäre schon Interessant zu wissen (Aber leider Blockt Consors ja alles).

 

Zumindest muss ja der Herausgeber der ADR sich was einfallen lassen um die Teile zu Geld zu machen.

 

Das kann aber nach Aktueller Lage (Krieg=Sanktionen) noch für unbestimmte Zeit dauern.

 

...Dachten wohl einige hier, dass der Kollege mal kurz über das Wochenende Kiev einkassiert..hm, war wohl nix.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 12.06.2018
Naja, da muss man schon unterscheiden… hat man die ADR nach Kriegsbeginn gekauft und mit dem Leid der Kriegsopfer spekuliert habe ich wenig Mitleid. Hat man die ADR schon weit vorher in Besitz gehabt, ist es eine andere Situation, moralisch gesehen 🙂 In der aussichtslosen Situation stecken nun beide Arten von Investoren 😞
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 28.04.2020

Ich habe die Lukoil und Gasprom Aktien vor ueber 10 Jahren gekauft. Also, Nichts mit ''Unmoral''😊  . ich will sie auch nicht verkaufen, meinetwegen in russische Aktie umwandeln und noch 10 Jahren warten. Aber, hier lauuft alles Richtung Enteignung. Diebstahl.  Und was das Problem mit den Moralisten allerdings ist, ist dass sie nur gelegentlich auftauschen, wenn das Versehen und Presse im Auftrag sie aufruft. Ansonsten....

Auch die Twittwer Aktie A1W6XZ erscheint auf der Suche von Consors nicht. Ist es weil Musk nicht auf Windraeder investiert?

 

Eigentlich mehrere Gruende um nach anderen ''anderes'' umzuschauen. Schade, nach sovielen Jahren.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 05.02.2020
Das sehe ich genauso! So habe ich es auch den Support geschrieben, aber nur eine bla, bla Antwort erhalten....Tausch momentan nicht möglich. Sie reagieren überhaupt nicht auf Mitteilung. Die ADRs werden einfach wegorganisiert! Bei anderen Banken nicht! Sie sollen unser Eigentum nur da lassen wo es hin gehört, in unseren Depots! Denn unser Eigentum! Auch wenn kein Handel möglich ist! Verlust ist sowieso auf ganzer Linie. Mein restliches Depot wird übertragen zu korrekter Bank!
0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 26
Registriert: 29.11.2022

nur zur Info. Bin gespannt, ob sich die Staatsanwaltschaft Nürnberg für diese Angelegenheit begeistern läßt.

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 266 Untreue

(1) Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) § 243 Abs. 2 und die §§ 247, 248a und 263 Abs. 3 gelten entsprechend.
Antworten