abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Umwandlung ADR in russische Originalaktien | Wann wird Consors aktiv?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 17
Registriert: 12.12.2016

Jeder der aktuell ADRs im Depot hat, kennt die Problematik. Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das es ausländischen Investoren erlaubt, American Depositary Receipts (ADRs) in Aktien umzuwandeln. Die SdK hat bereits eine Leitfaden rausgegeben. Andere Broker sind bereits aktiv und wandeln die ADRs um. Nur Consors wird stellt sich bisher stur und wird nicht aktiv.

 

Gern füge ich hier für alle den Leitfaden der SdK bei

https://sdk.org/assets/Klageverfahren/Russland/Russische-Wertpapiere-2.pdf

 

Hat hier jemand von Consors schon eine positive Rückmeldung erhalten bzw. eine Meldung wie hier vorgegangen wird. 

 

Ich freue mich über zahlreiche Rückmeldungen!

 

 

 

 

 

791 Antworten 791

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 10
Registriert: 08.08.2022

Die Consorsbank hat schriftlich mitgeteilt, dass sie keinerlei Angaben zu der Verwahrkette machen kann, weil sie hierzu - angeblich? - nichts weiss.

Ohne jede Garantie auf Richtigkeit und Vollständigkeit ‘könnte‘ das die Verwahrkette der Consorsbank sein:

1. The Bank of New York Mellon (BNY)
2. Depository Trust Company (DTC)
3. Clearstream Banking Frankfurt (CBF)
4. Girosammelverwahrung CBF 2126
5. Consorsbank – BNP Paribas S.A. NL Deutschland


Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2022

https://www.interfax.ru/business/863687

Es ist wohl eine Verlängerung der Antragsfrist für "forced conversion" nach 319-FZ in Vorbereitung. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 56
Registriert: 19.07.2022

kurze Frage:
viele haben ja hier über Freedom for Finance getauscht , nicht jeder hat sich dabei so richtig wohl gefühlt, da Broker aus Zypern, Milliardär aus Kasachstan...

Wäre es nicht das einfachste gewesen auf ein Depot bei einer österreichischen Raiffeisenbank zu übertragen und dort den Tausch zu machen, schließlich haben die noch eine Depotstelle in Russland??

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 56
Registriert: 19.07.2022

hallo Mundstuhl 

angeblich will Clearstream diese Woche Consors die genaue Verwahrkette mitteilen

frag bitte auch mal nach

und schreib bitte , ob du sie bekommen hast

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2022

https://www.interfax.ru/business/865325

übersetzt mit DEEPL: 

Die Staatsduma hat in dritter Lesung ein Gesetz verabschiedet, das die Frist für die Einreichung von Anträgen auf Zwangsumwandlung von Hinterlegungsscheinen russischer Unternehmen in Aktien bis zum 11. November 2022 verlängert.
Die Änderungsanträge wurden von Abgeordneten für die zweite Lesung des Gesetzentwurfs Nr. 99629-8 eingebracht.
Die Frist für die Einreichung von Anträgen läuft am 11. Oktober ab, während sie durch die in dritter Lesung angenommenen Änderungen um 30 Tage verlängert wird.
Wie eine Quelle gegenüber Interfax erklärte, ist die Verlängerung der Frist darauf zurückzuführen, dass die Sammlung von Dokumenten derzeit dadurch erschwert wird, dass die Verwahrstellen in unfreundlichen Ländern nicht bereit sind, Dokumente im erforderlichen Format zur Verfügung zu stellen, dass eine notarielle Beglaubigung und eine Apostille erforderlich sind und dass es schwierig ist, Dokumente nach Russland zu schicken. Ähnliche Probleme ergeben sich bei der Sammlung von Dokumenten zum Zwecke der Beantragung der Zwangsumwandlung. Potenzielle Antragsteller für die Zwangsumwandlung hatten keine Zeit, die Unterlagen bis zum 11. Oktober zu sammeln und einzureichen.
In Russland begann am 15. August das Verfahren für die automatische Umwandlung von Hinterlegungsscheinen russischer Unternehmen in Aktien. Das verabschiedete Gesetz (Nr. 319-FZ vom 14. Juli 2022) sieht die Möglichkeit der Umwandlung von Hinterlegungsscheinen in Aktien russischer Emittenten ohne Beteiligung einer ausländischen Depotbank vor. Nach dem Gesetz müssen solche Quittungen automatisch und ohne Beteiligung der Inhaber in Aktien russischer Emittenten umgewandelt werden. Der automatische Konvertierungsprozess ist abgeschlossen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 23.09.2022

@hedgedfund 

Wandlung über Raiffeisenbank: 

Kommt drauf an, für welche DR's .... 

die russische Zentralbank hat die Konvertierung von DR's in russische Originalaktien für eine russische Aktiengesellschaft ausgewählten Depot- Banken zugewiesen. 

GazPromBank tauscht nur GazProm - DR's. 

 

die Raiffeisenbank ist aber für relativ viele russische AG's zuständig. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 38
Registriert: 07.06.2019

Nehmen wir mal an, dass Consors rechtmäßig gehandelt gaben könnte (dagegen sprechen Aussagen von BuBa bzw BaFin wie "Consors vertritt eine andere Rechtsauffassung) ... Und die Gerichte fällen Consors Wunschurteil...

 

Dann müßte eigenlich der Staat haften: https://de.wikipedia.org/wiki/Enteignender_Eingriff

Auf die Idee bin ich durch folgenden Artikel gekommen: https://www.focus.de/finanzen/news/gastbeitrag-von-viktor-winkler-wegen-krieg-firmen-koennten-entsch...

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2022
Was bedeutet der neuste
"Newsletter 17 | Russische Wertpapiere / Fonds"

und das neuste

"Clearstream-Update vom 06.10.2022 Zur aktuellen Situation bei DR-Konvertierungen mit russischen zugrunde liegenden Aktien"

für uns CB-ADR-Geschädigte, mit Girosammelverwahrung CBF2126 ?

Clearstream Update vom 06.10.2023:
https://www.clearstream.com/clearstream-en/products-and-
services/settlement/a22125-3273842


Auszug aus SdK Newsletter vom 07.10.2022

" Newsletter 17 | Russische Wertpapiere / Fonds
Clearstream kündigt Umtauschmöglichkeit bis 31.12.2022 an / Rechnungen
Kanzlei Schirp
Sehr geehrte Damen und Herren,
nachfolgend erhalten Sie Neuigkeiten zur aktuellen Situation in Bezug auf russische
Wertpapiere bzw. Fonds mit Schwerpunkt russische Aktien.
Am 06.10. hat Clearstream ein Update zur Konvertierung von DRs mitrussischen
zugrunde liegenden Aktien veröffentlicht. Die Mitteilung ist hier abrufbar:
https://www.clearstream.com/clearstream-en/products-and-
services/settlement/a22125-3273842
Clearstream Banking wird demnach wieder die Verarbeitung von DR-
Umwandlungsanweisungen für jene DR-Programme wieder aufnehmen, für die die
Bücher des DR-Agenten zur Stornierung geöffnet sind.
Darüber hinaus veröffentlichte die NSD (National Settlement Depository) eine
Ankündigung, dass für die Übertragung russischer Aktien auf oder von Depots von
DR-Agenten bis zum 31.12.2022 keine Gebühren erhoben werden.
Wir verstehen die Mitteilung so, dass alle Inhabern von entsprechend
konvertierbaren DRs eine Benachrichtigung über die Depotbanken zugehen wird
(corporate action event). Die Investoren können dann die DRs umtauschen, sofern
die DR-Agenten (also die entsprechende US-Bank) den Umtausch unterstützen.
Allerding muss der Umtausch bis zum 31.12.2022 abgeschlossen sein, da dann die
NSD möglicherweise wieder Gebühren erheben könnte. "

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2016

Die letzten paar Seiten hörsen sich so an, als ob Consors weiterhin wenig Lust verspürt die Aktionäre regelmässig zu informieren.

Wir wissen doch alle was ein Zertifikat auf Aktien ist.

Ich frage mich, ob man bei Consors seine ADR auf einen Zertifikate Herausgeber übertragen könnte?

Der Zertifikate Herausgeber müsste sich dann mit Verwahrstellen & co herumplagen.

Das Risiko auf Totalverlust wäre unverändert hoch..

Die Chance auf positiven Ausgang wäre grösser als null.

Also eine Art win win Situation für ADR Aktionäre, Zertifikate Herausgeber, und Depotbanken.

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2016

Schöne Neuigkeiten von unserer Lieblingsbank.

Ihre ADRs liegen bei Clearstream Frankfurt, leider nicht bei Clearstream Luxemburg. 
Wir können nicht transferieren. Clearstream ist jetzt der Böse.
Was für ein Schmierentheater.

Liebe Consorsbank, dann gebt die ADRs doch einfach zum Übertrag auf eine Bank der Willigen frei....


Antworten