Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 02.04.2017

Hallo,

 

wenn ich das nach meiner Recherche richtig verstanden hab, dann ist das das zwar korrekt abgerechnet aber trotzdem eine Sauerei:

Ich habe 2017 einen Fonds gekauft, der am 31.12.17 ordentlich im Plus stand.

Jetzt habe ich ihn mit Verlust verkauft und muss trotzdem Kaptialertragssteuer zahlen, statt den Verlusttopf aufzufüllen (und somit weitere Steuern zu sparen).

Kann das wirklich sein?

Die Erklärungen dazu verstehe ich nicht so richtig.

VG

0 Likes
10 ANTWORTEN 10

Autorität
Beiträge: 1658
Registriert: 12.01.2019

Hallo @immermalanders ,

....auch wenn du den KO-Schein mit Transaktionskosten > Ertrag aktiv verkaufst, wird der Verlust in den Allg. VVT gestellt. Habe selbst im März einiges ausgemistet. Verlust wurde in Allg. VVT eingestellt. Dazu gab es in der jüngeren Vergangenheit entsprechende Urteile, die die Depotbanken mittlerweile aktiv umsetzen......Bei Einlösung zum Restwert sowieso Allg. VVT.

Grüße

onra

 

0 Likes
Antworten