Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017

Hallo, bin jetzt zu hause und habe das offizielle Schreiben meiner Bank.

Es steht ein Spin-Off von HPE (!) - nicht HP Co an.

 

Text:

ISIN US42824C1099

WKN  (A140KD

 

Die Gesellschaft hat die Entflechtung (Spin-off) der MICRO FOCUS INTERNATIONAL PLC beschlossen.

Ex-Tag  01.09.2017

ISIN (WKN) neu:   US594837208 (ADWC3)
MICRO FOCUS INTERNATIONAL PLC

 

Für 1 Aktie der Gesellschaft, die am 31.08.2017,abends (Stichtag) in Ihrem Bestand ist,

erhalten Sie 1 ADR MICRO FOCUS INTERNATIONAL PLC zusätzlich.

 

Bitte beachten Sie, dass die Buchung der Kapitalmaßnahme einen steurpflichtigen Kapitalertrag darstellen kann ..... (usw, usw - abgekürzt)

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 25.07.2016
Ich hab die Benachrichtigung inzwischen auch auf einer amerikanischen Webseite gefunden und, deinem Rat folgend, HPE abgestoßen. Solche Ärgernisse brauch ich echt nicht mehr.

gpermant
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017

Wie wir nun hinreichend wissen, ist jeder Einspruch beim FA zwecklos,

da von höchster Stelle MBF eine entsprechende Vorgabe gemacht wurde.

Ergo habe ich soeben auch meine kompletten HPE abgestossen.

Ist natürlich auch nicht optimal, wenn man sich den Zeitpunkt für den Verkauf nicht auswählen kann, sondern von einer nicht nachvollziehbaren Regel des BMF zum Verkauf gezwungen/genötigt wird.

Als ehemaliger HP'ler besitze ich jetzt noch HPC Aktien.

Falls da auch irgendwann ein Spin-Off ansteht, ist es bei mir engültig vorbei mit
Aktien von Amerikanischen Firmen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017

Das muss man sich mal reinziehen:
http://www.nasdaq.com/press-release/hewlett-packard-enterprise-completes-spinoff-and-merger-of-softw...

 

Wie früher schon erwähnt, sind solche Spin-offs für "American Citizens" steuerfrei. Zitat aus dem Artikel oben:

 

"The spin-off of Seattle is intended to qualify as a generally tax-free transaction for U.S. federal income tax purposes."

 

Und das ist auch ds einzig Richtige, denn ein Spin-off stellt keinen Gewinn, sondern nur eine andere Verteilung des Kapitals dar - aber das ist dem Fiskus in Deutschland egal - eine prima Gelegenheit zum abkassieren.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017

Hallo Gemeinde,

 

Der nächste Spin-Off im Dunstkreis von HP steht an:
Die Firma DXC führt einen Spin-Off aus.

Effektives Datum: 1.6.2018

Der Spin-Off wird genauso wie der HP Spin-Off gehandhabt, d.h.
die neuen Aktien werden vom Finanzamt als Dividenden-Ausschüttung besteuert.

 

Ich werde daher meine DXC Aktien *vor* dem 1.6. verkaufen

Dachte, dass jetzt endlich mal Ruhe ist - aber da habe ich mich getäuscht.

 

Gruß

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3912
Registriert: 06.02.2015

@MakuHPCC

Laut einem Artikel bei Reuters wurde als Record Date der 25.05.2018 festgelegt. Wer die Aktie an diesem Tag noch im Depot hat, ist mMn beim Spin-Off mit dabei.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2017

Die Info zum Stichtag 25.5. habe ich auch im Web gefunden.

Meine Bank, deren Name ich nicht nennen darf, schreibt mir:

"Für 2 Aktien dieser Gesellschaft, die am 31.05.2018, abends (Stichtag) in Ihrem Bestand

sind, erhalten Sie eine Aktie der PERSPECTA INC. zusätzlich.

 

Bitte beachten Sie, dass die Buchung der Kapitalmaßnahme einen steuerpflichtigen
Kapitalertrag darstellen kann. Im Fall der Steuerpflicht wird die Kapitalertragsteuer sofort

bei Buchung von Ihrem Verrechnungskonto einbehalten und abgeführt"

 

Kann also sein, dass für Deutschland ein anderer Stichtag gilt.
Erschwerend kommt hinzu, dass die Aktien noch nicht lange im Depot sind,

da sie durch einen anderen Spin-Off/Merger in mein Depot gekommen sind.

Kann also sein, dass ich beim Verkauf auch noch Spekulationssteuer bezahlen muss.

Ich kann also zwischen 2 Übeln wählen und weiß nicht, welches mich letztlich teurer

kommt.

 

Die DXC Aktie ist übrigens am Fallen 😞

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2828
Registriert: 21.07.2017

Die Frage ist - schon nach 6 (in Worten: sechs) Jahren - entschieden und sollte Vorbildcharakter für die vielen gleich gelagerten Fälle der Vergangenheit und der Zukunft haben:

 

DJ Finanzhof: Keine Kapitalertragsteuer auf Aktienzuteilung aus US-Spin-off


FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aktienzuteilung im Rahmen eines Spin-offs in den USA an private Kleinanleger führt nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) nicht zu einem steuerpflichtigen Kapitalertrag. Ein Passus des Einkommensteuergesetzes sei auch "auf ausländische Vorgänge anwendbar, die bei einer rechtsvergleichenden Betrachtung der Abspaltung nach deutschem Recht entsprechen", heißt es in einer Mitteilung des Gerichts. (Aktenzeichen: VIII R 9/19)

 

Konkret ging es um die Aufspaltung von Hewlett-Packard Co in die dabei umbenannte Hewlett-Packard Inc (HPI) und die neu entstandene Tochter Hewlett-Packard Enterprise Company (HPE). Die Aktionäre erhielten dabei Aktien von HPE ins Depot gebucht. Das Finanzamt stufte dies als steuerpflichtigen Kapitalertrag für den Aktionär, wogegen dieser erfolgreich vor dem Finanzgericht klagte.

Der Bundesfinanzhof bestätigte nun die Entscheidung der Vorinstanz und wies die Revision des Finanzamts zurück. Erst bei einer späteren Veräußerung der Aktien von HPE bzw. HPI seien etwaige Veräußerungsgewinne zu versteuern.

 

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/smh/sha

(END) Dow Jones Newswires

October 14, 2021 07:52 ET (11:52 GMT)

 

Zusatzfrage:

Was geschieht bei vor 2008 gekauftem "steuerlichem Altbestand"?

Bei der Henne (HPI), ist der Fall klar.

Erbt das erst nach Einführung der Abgeltungsteuer gelegte Ei (HPE) den Bestandsschutz der Henne?

Oder zählt hier das Erwerbsdatum (2015) des Hühnerhalters?

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 692
Registriert: 10.12.2014

@stocksour 

Ich kann dir das anhand meines steuerfreien Bestandes von Alphabet beantworten.

Dort sind die gesplitteten Aktien bei der Bank als ebenfalls steuerfreier Altbestand geführt.

Nachdem zuerst Kapitalertragssteuer berechnet wurde, ist nun alles gut.

Antworten