Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

Hallo zusammen,

angesichts Negativzinsen auf breiter Front und schwacher Wachstumsaussichten sowie enormer Verschuldung ist Gold immer mehr eine Alternativwährung geworden.

Was kauft ihr Xetra Gold oder Goldminen, da der Effekt hier noch größer wird - die waren ja all die jahre im Keller.

0 Likes
43 ANTWORTEN 43

Autorität
Beiträge: 4130
Registriert: 06.02.2015

Die Aussage "auf 15 Gold Käufer ein Gold Verkäufer" sagt meiner Meinung nach nicht wirklich etwas aus. Wir wissen nicht, ob 15 "Kleinanleger" einem "Big-Player" gegenüberstehen, der die x-fache Menge an Gold verkaufen will, oder ob 15 "Big-Player" einem "Kleinanleger" gegenüberstehen...

 

Grüße

immermalanders

 


Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie ist die Lage nun?

 

Gold hat in Dollar nur 6,5% zugelegt. In Euro siehts mit 11,5% deutlich besser aus.

Nun der Dax hat im gleichen Zeitraum über 10% geschafft und der S&P 500 über 12,5%.

 

Letztlich hatte @BOI mit seiner Aussage, wir hätten die Höchstkurse bereits gesehen absolut recht. Und @lion2016 ist was das Thema Gold betrifft überraschend ruhig geworden.

 

War nun Gold das Investment des Jahres? Ich sage nach wie vor nein. Mein Investment des Jahres waren Aktien. Meine beste Position liegt im Moment 80% im Plus, drei weitere über 40%. Das waren echte Volltreffer ... oder Glückstreffer, je nachdem wie man es sehen will. 🙂

 

Klar ist der Ergebnis durch die aktuelle Rally am Aktienmarkt arg verzerrt. Wer weiß schon wie es in 3 Monaten aussieht? Da kann bereits wieder alles gedreht haben. Ändert aber nichts daran das Gold eben nicht das alternativlose Investment ist, als das es von den Gold-Jüngern immer beworben wird. Die Euphorie war scheinbar verfrüht.

 

Im Moment bietet sich dafür unter Umständen die Chance mal wieder günstig die Edelmetallbestände etwas aufzustocken. 😉

 

Gruß

Myrddin


Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

Die Totgesagten leben länger, Gold verliert weil die Wirtschaftsdaten besser geworden sind. 2017 wird wieder spannend sein, Wahlen in D und F sowie in NL. Darüber hinaus Trumps möglicher Handelskrieg. Der Dollar ist so teuer, dass die US Wirtschaft Schaden nehmen kann, was sich schon in den Daten im Januar widerspiegeln kann.

Als Absicherung bietet sich Gold allermal, wer weiß, was noch alles in der Welt passieren wird. Noch paar Tage, dann wissen wir definitv, ob DAX die 7% gegenüber 30.12.15 halten kann, bei DJ sind es immerhin über 14%. Die Diskussion über Zinsanhebung in den USA hat Gold über 10% gekostet. Auf jeden Fall aus 4 angekündigten Zinserhöhungen ist nur eine winzige geworden, nächstes Jahr wird es wohl genauso sein.

Goldpreis wird auf dem von Großbanken beherrschten Future Markt gebildet, wo nur mit Papiergold meist ohne Deckung gearbeitet wird. Die Nachfrage nach Gold wird so gut wie nie eingepreist, nur Wirtschaftsdaten und Risiken. Würde man die weltweite Nachfrage in diesem Jahr berücksichtigen müssen, läge der Preis bei über 2000$

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 246
Registriert: 16.12.2014

Vielen Dank für die Blumen @Myrddin 🙂

Ich konnte auch tatsächlich den einen oder anderen guten Trade in Gold mitnehmen. Mittlerweile bin ich allerdings LONG in Gold investiert da ich davon ausgehe dass sich die "Trump Euphorie" legen, USD Paare sich wieder normalisieren und die Marktteilnehmer wieder auf das Wesentliche konzentrieren werden.

 

Ich freue mich auf jeden Fall schon heute auf 2017 ! $£€

 

BOI


Enthusiast
Beiträge: 246
Registriert: 16.12.2014

@lion2016woher hast Du die Info mit der Nachfrage von Gold und den 2000$ ?

Wenn es nur nach der Nachfrage gehen würde wäre Wasser und Brot so ziemlich das teuerste auf der Welt jedoch zahlen wir heute immernoch cent Beträge dafür !

 

Unabhängig hiervon entnehme ich von Deinem Komentar dass Du, genauso wie ich, LONG in Gold investiert bist....und das ist gut so 😉

 

BOI

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

Hallo BOI,

alle Infos über Nachfrage Explosion bzw. Stopp und Abflüsse auch aus den ETFs fanden sich in dem Goldkurs nicht wieder, habe genau aufgepasst. Nur Ab(Zu)flüsse aus dem Papiergold (futures) sieht man in dem Kurs von Gold. Da man nicht weiss was noch passieren kann, ist es immer ratsam physikalisches Gold zu halten. Gold soll angeblich in 14 Jahren alle sein, deshalb da und dort und nicht nur deshalb der Tipp Goldminen ETFs oder Fonds zu kaufen.

Unter Trump könnte Währungs und Handelskrieg beginnen auch die US Verschuldung auf 160% ansteigen.

Würde man die Gold Nachfrage wie andere Daten behandeln auf dem Future Markt, wäre der Kurs locker bei über 2000 je Unze

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1732
Registriert: 12.12.2016

Goldfans setzen gerne die güldene Brille auf, wenn es um die Entwicklung des Goldpreises geht. Der Goldpreis hat sich in letzter Zeit von seinem Hoch über 1900 USD pro Unze kontinuierlich nach unten entwickelt bei etwas mehr als 1100 usd.

Zur Zeit spricht nichts dafür, dass sich das ändert.

Durch den starken Dollar ist der Verlust In Euro nicht ganz so schlimm.

Eine Goldanlage ist im Vergleich zu einer soliden Aktienanlage risikoreicher und bringt weniger Gewinn, weil der Goldkurs volatiler ist, das Gold keinen Ertrag bringt, sondern meist nur kostet, weil man es im Safe lagert.

Ich weiß, es beruhigt aber viele Menschen, wie auch das Betongold.


Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

DAX sei 2000 +56%, Gold seit 2000 +300%

Wenn es um Werterhalt geht, gibt es nur Gold. Der Höchstkurs dieses Jahr lag bei 1364 $ je Unze, dann kamen bessere Wirtschaftsdaten und Gold gab ab. Da der Dollar zu teuer ist und Trump Handelskrieg möglicherweise provozieren möchte, bestehen gute Chancen, dass Gold nächstes Jahr wieder so teuer wird oder auch nicht wie bei Aktien, mal oben, mal unten. Langfristig wird Gold steigen müssen, da das Finanzsystem marode und die Verschuldung immer größer wird. Gold ist Krisenmetall, kommt es zur Rezession oder anderen Krisen, wird Gold deutlich zulegen.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

@lion2016, die Selektivität Deiner Wahrnehmung und Deine quasi fast vollständige Resistenz gegen Argumente finde ich ehrlich gesagt stellenweise wirklich erschütternd.


Autorität
Beiträge: 1732
Registriert: 12.12.2016

Ich schließe mich dieser Meinung an. 

Ich verfolge den Goldpreis schon fast 50 Jahre lang und kenne die Entwicklung und die Volalität des Goldes. Dass zu einem großen Vermögen auch Gold gehören sollte, ist selbstverständlich. . 

Was Trump betrifft: Obwohl anders vermutet, haben Aktionäre mächtig verdient. 

 

Antworten