Community

Antworten
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1822
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 71 von 132 (669 Ansichten)

Betreff: Gilead

[off topic]

(...) es war eindeutig "betreutes" Timing, Jahrgang 1964.

Hallo, @onra ,

sorry, mit dem korrekten Jahrgang 1956 ergibt der Satz schon deutlich mehr Unsinn ...

 

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1822
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 72 von 132 (668 Ansichten)

Betreff: Gilead

Covid-19-Impfstoffrally:

Mal sehen, was am indischen Nationalfeiertag (15.08.20 verlautbart wird); > Weltspiegel-Bericht von heute.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 986
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 73 von 132 (612 Ansichten)

Betreff: Gilead

[off topic...]

.....Jahrgang 1964...

https://www.antikwein.de/1964-Chateauneuf-du-Pape-Barone-de-Maxime.html

 

...Jahrgang 1956...

https://www.vivino.com/chateau-de-la-gardine-chateauneuf-du-pape/w/18017?year=1956

 

Warum ist mein Geburtsjahrgang weniger wert? Wahrscheinlich, weil man Äpfel ("Barone de Maxime") nicht mit Birnen ("chateau de la gardine") vergleichen sollte. Hab zu meinem Jahrgang noch nicht das passende Jahrgangsgegenstück finden können....Brauche Hilfe!

 

Bitte nur seriöse und gut gemeinte Hilfestellungen!

 

Liebe Grüße+ you know....

onra

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 986
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 74 von 132 (583 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

Hallo @stocksour ,

.....Gilead-Schwindsucht nimmt zu, Szenario doch wohl eher 65 USD oder worst case 61-62 USD.....Smiley (traurig)......

Na ja, dann halt erst einmal Buchverluste für die nähere Zukunft, der Atem muß etwas länger werden als gedacht.......We will see; man könnte ja unten im Süden nochmal überlegen, ob man für ein Sonnenbad in reichlich Sonnencreme für 60-61 USD die Tube  investieren oder sich für den Preis doch noch ein paar Gileads anschaffen sollte.....Smiley (fröhlich).

Liebe Grüße + you know

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1822
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 75 von 132 (563 Ansichten)

Betreff: Gilead

Hallo, @onra ,

ich weiss nicht, ob gerade wieder einmal Covid-19 Entspannung gespielt wird oder ob GILD's frisch gestellter Antrag auf allgemeine Zulassung von Veklury (=remdesivir) als Mittel zur Behandlung des Krankheitsverlaufs zu Verunsicherung führt.

 

Ich sehe keinen Grund zur Verunsicherung, zumal der Dollar wieder einmal stärker geht.

 

Und übrigens:

Wo meine Aktien sind, ist oben, und sollten meine Aktien einmal unten sein, ist eben unten oben.

 

[off topic...]

.....Jahrgang 1964... Thema Châteauneuf-du-Pape

 

Für mich ist der 1956er der authentische, also wertvollere, weil das Weingut Brunel Pére et Fils im Anbaugebiet tätig und damals wie heute dort lizenziert ist. 

Den teureren 1964er dagegen hat ein gewisser, in Cercié (Burgund!) ansässiger Baron Fred de Maxime irgendwie erstanden und nach Mailand vertickt, wie dem museal anmutenden Etikett fragmentarisch zu entnehmen ist.

Ob man ihn noch trinken kann? Da habe ich meine Zweifel: Der mit "base neck (b.n.)" angegebene Zustand ist wohl eher "mid shoulder (m.s.)", mit der wahrscheinlich entsprechend entstandenen Oxidation.

(Ich habe ehrlich nicht viel Ahnung von Wein, aber der Streifzug war's mir wert, weil ich mir ein paar neue Dinge angelesen habe.)

 

Und bei den Menschenjahrgängen mache ich bei der Bewertung KEINEN Unterschied.

 

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 986
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 76 von 132 (553 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

[off topic....Smiley (fröhlich)...] Hallo @stocksour ,

....jow, herzlichen Dank für die Recherche und dem Wohlwollen für den Jahrgang1956...Smiley (fröhlich)...

Meine Hilferufe wurden gehört!

...m.s. mit der wahrscheinlich entsprechend entstandenen Oxidation......!

Das Oxidationsprodukt von Ethanol ist zunächst einmal der Acetaldehyd (------> Meine daraus abgeleitete Neubenennung und Klassifizierung: "Chateauneuf du Pape de Migraine").

Mit der Zeit und genügender Luftsauerstoffzufuhr wird aus dem 1. Oxidationsprodukt Acetaldehyd dann die Essigsäure mit der höheren Oxidationszahl, womit wir bei einem guten Essig für diverse Salatzubereitungen wären. Allerdings bekommt man gute Salatessige um einiges preiswerter....Smiley (fröhlich).

Auch wenn man nicht viel Ahnung von Wein haben sollte, die Oxidationsprozesse laufen unabhängig von Herkunft, Hanglage, Jahrgang und Preis irgendwann ab.....

Um einen teuren Salatessig zu generieren, braucht man halt alten Korken, etwas Luftsauerstoffeinlass,  viel Geduld und die Fragestellung, ob man den Essig selbst noch zu Lebzeiten an den Salat bringen kann....Smiley (fröhlich).

Letztlich wäre auch der authentische und wertvollere 1956er den chemischen Oxidationsprozessen irgendwann ausgeliefert und man hätte am Ende einen wertvolleren und authentischen Essig......Smiley (fröhlich).

Was man nur an einem lauen Sommerabend für Unsinn verzapfen kann? Na ja, das gehört für meine Begriffe irgendwie zum Leben dazu. Ohne das, wäre es eher etwas öde......Smiley (zwinkernd)...

 

Liebe Grüße + frischen Salatgenuß am kommenden Sonntag oder früher

onra

 

 

 

Highlighted
KaHa
Routinierter Autor
Beiträge: 90
Registriert: 29.04.2019
Nachricht 77 von 132 (495 Ansichten)

Betreff: Gilead

[nochmals off topic..Smiley (fröhlich)..] Hi @onra, @stocksour,

Ich bin zwar eingeschworener Biertrinker und bekennender Weinbanause, aber ich habe mit Genuss euere Unterhaltung verfolgt! Lachender Smiley
Mitgenommen u. verstanden habe ich dabei lediglich den Oxidationsprozess: Wein -> Acetaldehyd -> Essigsäure. Lachender Smiley

 

cheers
KaHa

 

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 986
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 78 von 132 (481 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

[off topic.....die x'te]   Hallo @KaHa ,

....da in Bier natürlich auch Ethanol enthalten ist ( ca. 95 Vol.-% wäßriger Aufguß verschiedener Ingredienzien (Ausnahme natürlich Bockbier!); bei Wein sind es etwas mehr "alkoholische Umdrehungen", aber letztlich auch bis zu min. 86 Vol-% wäßriges Genußgetränk...Smiley (zwinkernd), müsste man versuchsweise dein bevorzugtes Bier einmal lange genug irgendwo im Keller stehen lassen und Luftsauerstoff aufnehmen lassen; wenn es nach einigen Wochen/Monaten nicht verschimmelt sein sollte (könnte sein, dass sich ein Großteil des Alkohols verflüchtigt haben könnte, dann könnte unser Freund Schimmel die Oberhand gewinnen ...???), dann könnte man mal eine kleine Geschmacksprobe machen, ob es zum Bieressig durchoxidiert wurde. Notfalls ginge auch eine Versuchsreihe mit pH-Wert-Messungen von Anfang an. Es sollte sich ein kleiner werdender pH-Wert durch gebildete Essigsäure einstellen.......Smiley (fröhlich). Der zwischenstufige Acetaldehyd wäre pH-neutral......

Erwarte deine Versuchsergebnisse mit einem Bier deiner Wahl....

Getränk Alkoholgehaltin Volumenprozent

Alkoholfreies Bier0–0,5
Leichtbier2,0–3,2[5]

Obergäriges Bier (Kölsch, Altbier)

4,5–5,4
Vollbier4,3–5,7
Bockbier5–12
Burgunder, Bordeaux10–14,5
Champagner, Sekt1012,8
Wermut14,5–21,9
Sherry, Portwein, Samos1522
Weinbrand3645
Likör11–55
Rum37,5–80

 

Liebe Grüße + erfolgreiche Versuchsreihe ( Um Impfstoffe kümmern wir uns später....)

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1822
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 79 von 132 (428 Ansichten)

Betreff: Gilead

Ausnahmsweise mal wieder ON TOPIC:

 

GILD hat gestern still und heimlich verlautbart, dass jetzt auch Chinas nationale Behörde für Medizinprodukte (NMPA) ihr Medikament zur HIV-Präexpositionsprophylaxe ,"Truvada" , indiziert sieht bei Risikogruppen.

Laut der Chinesischen Gesundheitsbehörde gab es von 01-10/2019 in der Volksrepublik 131.000 Neu-Infektionen.

 

Hinweis: Es gibt - zu Recht - Generika zu Truvada.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 986
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 80 von 132 (407 Ansichten)

Betreff: Gilead

Hallo @ Gil.....,

....hier noch eine frische Analysteneinschäzung von finanztrends (11.08.2020); kann man lesen oder auch nicht; male meine Bilder meist selbst.....Smiley (fröhlich).

https://www.finanztrends.info/gilead-sciences-reine-nervensache/

 

Liebe Grüße

0nra