Community

Antworten
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 81 von 118 (373 Ansichten)

Betreff: Gilead

GILD heute ordentlich im Minus ...

Grund:

So nicht!, meint die FDA in ihrem Antwortschreiben an Galapagos (WKN: A0EAT9) zur Zulassung des Rheumatoide Arthritis - Medikaments "Filgotinib".

 

Es bestehe Zweifel am Nutzen/Risiko - Profil, zudem seien noch Auswertungen über die Auswirkungen des Medikaments auf das Spermiogramm vorzulegen.

 

GILD ist bei Filgotinib Kooperationspartner und Lizenznehmer von Galapagos und ist zwar enttäuscht, aber nicht unverzagt, was ddie Zulassung des Medikaments angeht.

 

Galapagos hat inzwischen die geplante Cashburn-Rate von 490 auf 510 Mio EUR p.a. hochgesetzt.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 82 von 118 (369 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

Hallo @stocksour ,

...jow, dann werden wir ja die 65 USD bis worse case 60-61 USD bald sehen. Worst case verkneife ich mir an dieser Stelle lieber einmal, denn das wäre wirklich etwas sehr bittere Medizin..........Smiley (traurig)...und würde mich ggfs. veranlassen mal auf der synonymen Insel vorbeizuschauen und zu fragen, wo hier Brände zu löschen wären....., von wegen Cash-burn...

Liebe Grüße+

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 83 von 118 (365 Ansichten)

Betreff: Gilead

Tja, mein Gutster, vorbörslich (06.25.Uhr Ortszeit) schon bei 64,25.- gewesen ...

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 84 von 118 (315 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

Hallo @Gil ,

....sth. new...Smiley (traurig).... (Quelle: n-tv.de, 22.08.2020):

+++ 07:56 Hoffnungsträger Remdesivir hilft mittelschwer Erkrankten kaum +++
Covid-19-Patienten mit einem mittelschweren Krankheitsverlauf profitieren einer neuen Studie zufolge nur geringfügig von der Verabreichung des Medikaments Remdesivir des US-Unternehmens Gilead Sciences. Das geht aus einer klinischen Untersuchung mit rund 600 Probanden hervor, die im Fachblatt "Journal of the American Medical Association" veröffentlicht wurde. Remdesivir gilt als Hoffnungsträger in der Behandlung von Covid-19-Patienten und ist bereits unter anderem in den USA und Europa zur Behandlung zugelassen. Experten hatten indes zuvor eine Wirksamkeit von Remdesivir bei schweren Krankheitsverläufen belegt.

 

Liebe Grüße

onra

Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 413
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 85 von 118 (284 Ansichten)

Betreff: Gilead

Gelesen im Stuttgarter AktienBrief:

 

Gilead kämpft gegen Rheuma
Mit Medikamenten gegen Aids und Hepatitis C, das zu schweren Lebererkrankungen führen kann, ist Gilead zum zweitgrößten Biotechkonzern der Welt geworden. Aktuell ist das Unternehmen wegen Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 in aller Munde. Weit weniger bekannt ist aber, dass die Gesellschaft über ihre Beteiligung an Galapagos, einer belgischen Biotechschmiede, an einem Mittel gegen Rheuma forscht. Der Wirkstoff Filgotinib soll vor andauernder langwieriger rheumatischer Erkrankung und Entzündung von Gelenken schützen und wird gerade weltweit auf seinen Nutzen geprüft. So gab die Europäische Arzneimittelagentur eine positive Stellungnahme zu zwei Phase-II- und -III-Studien ab, die Daten von 4.500 Patienten umfassen. Dagegen forderte die US-Gesundheitsbehörde FDA weitere Informationen an, sodass sich die Zulassung des Medikaments in das Jahr 2021 verschieben wird. Unterm Strich blieb diese ambivalente Nachrichtenlage auch den Börsianern nicht verborgen: Der Kurs der Aktie schwankte in den letzten Tagen hin und her. Wir vom Stuttgarter Aktienbrief interessieren uns bekanntlich mehr für mittel- und langfristige Perspektiven. Und die stimmen nach wie vor, zeigt doch die aktuelle Situation, wie breit Gilead, auch über die Beteiligung an Galapagos, aufgestellt ist. Wir bewerten das Unternehmen daher weiterhin mit vier Diamanten.

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 86 von 118 (242 Ansichten)

Betreff: Gilead

Die FDA hat inzwischen Remdesivir auch zur Behandlung von Lungenproblemen bei "moderaten" Covid-19-Verläufen genehmigt, wie Gilead am Freitag nachbörslich mitteilte.

Highlighted
Gluecksdrache
Routinierter Autor
Beiträge: 121
Registriert: 07.10.2019
Nachricht 87 von 118 (231 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

Danke für die Info @stocksour!

Das wird auch wirklich Zeit, erstens für die Erkrankten. Und zweitens für die Börse, weil das Bild an der "Impf-Front" immer unklarer wird.

Niemand kann genau sagen, wie lange denn die "gespritzte" Immun-Reaktion s halten wird. Wochen, Monate?

Und vielleicht ist der China-Virus ja die zigste Mutation des eigentlich "alten* Covid-Virus.

So lange das nicht klar ist, ist ein Medikament wie Remdesivir dringlicher denn je.

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 88 von 118 (192 Ansichten)

Betreff: Gilead

Eben zu 56,30 € um 50% aufgestockt.

Der Corona Hype des Frühjahrs um Remdesivir ist bei Gilead wieder komplett ausgepreist, obwohl @Gluecksdrache mit seiner Argumentation so unrecht nicht hat.

 

Der gestern vermeldete Onkologie-Deal mit Jounce Therapeutics hatte den Kurs gestern um fast 3% gedrückt;  leider nur eine $ 800 Mio teure "Einlizenzierung" und keine Eigenentwicklung.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 89 von 118 (189 Ansichten)

Betreff: Gilead

[ Bearbeitet ]

Hallo @stocksour 

....jow, Timing nicht schlecht, Herr Specht....Smiley (fröhlich). Hatte ich gestern ja auch vorgeschlagen; ein bischen Gilead; gut ein bischen Gazprom war auch dabei....Smiley (fröhlich).

LG+Erfolg+

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 90 von 118 (167 Ansichten)

Betreff: Gilead

[off topic zu Gazprom]

Hallo, @onra , hier 3 Analystenmeinungen von mir, nicht unbedingt richtig, dafür plausibel für die Märkte...

 

Analyst 1:

Gazprom wird steigen; wegen Corona werden die Leute diesen Winter viel mehr zu Hause hocken und mehr heizen, sowohl im Home-Office als auch im Home-Schooling-Trakt.

Analyst 2:

Gazprom wird steigen; Trump wird die Wahl verlieren, North Stream 2 wird zügig zu Ende gebaut und die europäischen LNG/CNG-Terminals werden eingemottet, weil das teure US-Erdgas umweltschonend da verbrannt wird, wo es herkommt.

Analyst 3:

Gazprom wird fallen, weil die EU den jüngsten Gift-Vorkommnissen einen bisher nicht gekannten Sanktionitis-Schub entgegen setzt und die Bürger frieren lässt, während im wichtigen Absatzmarkt China gleichzeitig der Klimawandel für einen überaus milden Winter sorgt.