abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

GE General Electric

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Autorität
Beiträge: 1568
Registriert: 06.01.2017

GE General Electric ist auf dem Marsch nach unten, gegenläufig zum DJ.

Mehrere hochrangige Manager haben das Unternehmen bereits verlassen; bislang stimmt die Dividenrendite - noch. Weiss jemand genaueres?

Ich habe bei 19,36 angefangen, eine Position aufzubauen...

0 Likes
278 Antworten 278

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

@juvol 

Die Frage war an @stocksour gerichtet. Das Versehen habe ich flugs korrigiert. 

Aber trotzdem vielen Dank für dein Statement. Mann freut sich ja über jeden Beitrag zum Thema.

Klar kann man das so oder so machen.

 

Da ich fast ausschließlich langfristig handle, verkaufe ich nur höchst selten. 

Da viele Aktien bei mir Altbestand sind , hätte ich beim Verkauf kein Problem. mit der Steuer..

Aber Altbestand verkaufe ich nicht, zumindest habe ich das für die nächste Zeit nicht vor.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

Ich schreibe ja gerne , wenn es bei GE gut läuft.

Aktuelle Kurse um 15.30

 

Ge  90€  , Siemens 147€

Performance seit Jahresanfang 28%  gegenüber 25%

seit einem Jahr 115% gegenüber 30%

 

So kann es weiter gehen😋

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

Performance seit Beginn 11/2017

GE von 162 auf 90  entspricht mit Dividenden ca. - 44 Prozent

Siemens von 116 auf 147 zzgl 25€ (für Dividenden und Anteil Siemens Energie)ergibt 172€ somit + 48 Prozent

Wenn es bei meinen Merck derzeit schon nicht so gut läuft, brauche ich jedes Erfolgserlebnis😀


Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @erich12 , Deine Frage, wie ich mit der Abgeltungsteuer umgehe, hat @juvol dankenswerterweise schon ganz in meinem Sinne beantwortet. Da mir der 801€-Sparerpauschbetrag, von dem ein großer Teil durch Zinserträge (im Wesentlichen aus einem immer noch mit 3% verzinsten Bausparvertrag, den ich ausreize bis zum letzten) kaum Spielraum bietet, spielt die Steuerfrage eine untergeordnete Rolle.

Deshalb sehe ich es unverkrampft wie der "Steuer-Dichterfürst" Anonymus:

"Zahle willig, zahle froh, zahlen musst Du sowieso."

Selbstverständlich optimiere auch ich steuerlich, wenn sich die Gelegenheit ergibt und wenn es mich nicht mehr kostet als es mir spart.

 

@juvol :

Der klitzekleine Buch(!)Verlust war nur eine Momentaufnahme, aber wir wissen ja alle, wie lange Stichtagsdaten aktuell sind (lol).

 

Noch ein allgemeiner Hinweis an schon länger investierte GE-Aktionäre:

Mit dem Reverse Split 1 für 8 zum 31.07.21 haben sich ISIN und WKN geändert von

alt:  ISIN US3696041033, WKN 851144

auf

neuISIN US3696043013, WKN: A3CSML

Dies hatte zur Folge, dass in der Portfolioübersicht auf der Website unter >Détails >Historie die noch unter der alten WKN ausgeführten Transaktionen nicht mehr sichtbar sind.

Wer sie dennoch sehen will, kann im Active Trader die alte WKN 851144 in eine Kursliste eingeben und findet unter "Transaktionshistorie" zumindest die Aktionen der letzten 5 Jahre.


Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

Einer meiner Favoriten, nämlich GE, ist heute vorbörslich um 17% gestiegen.

 

Der Grund: Ge will sich in drei Unternehmen aufspalten.

Siemens hat das ja erfolgreich vorgemacht. 

Jetzt ist GE seinem Gegenspieler Siemens wieder auf den Fersen und will wieder die Nr.1 werden.

 

Ich bin ja die Wette eingegangen, dass GE in Zukunft besser performt als Siemens. Das siehtdoch in der kurzen Zeit doch gut aus.

Mein bester Partner ist der neue CEO, der im Erfolgsfall ja reichlich money bekommt.

 

Ich bin weiter der festen Überzeugung, dass GE wieder in den Dow kommt, vielleicht sogar mit allen oder einer neuen Gesellschaft.

Und auch bei RTX bin ich sehr zuversichtlich.

Ob RTX sich nach dem Merger wieder aufspaltet, glaube ich nicht. 


Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

Von dem vorbörslichen Kurssprung von 17% sind nachbörslich gerade einmal 3% übrig geblieben; es ist ja schließlich nichts passiert. Die Erwartung eines Wiedereinzugs in den DOW von einer oder mehreren GExyz dürfte eher ein Event für die jüngeren Mitglieder der Community werden.

 

Die von Analysten und aktivistischen Hedge-Fonds gern aufgestellte These, die "sum of the parts" sei mehr wert als das Konglomerat, lässt sich am Konkurrenten Siemens in der Retrospektive kaum festmachen:

- Die Siemens AG hat in den letzten 20 Jahren kursseitig kaum Boden gut gemacht

- Infineon steht ziemlich genau da, wo sie bei der Abspaltung vor 20 Jahren stand

- Siemens Healthineers hat sich seit Abspaltung verdoppelt

- Siemens Energy steht da, wo sie bei der Abspaltung stand

 

Nichtsdestoweniger bereue ich beim aktuellen GE-Kurs von EUR 96.- weder meinen x-ten Wiedereinstieg in 03/21 zu EUR 81,40.- noch meinen Nachkauf in 07/21 zu EUR 87,60.-. Mein Exposure (lol) beträgt aktuell 3,3% des Depotvolumens, und ich werde mir ansehen, wie die Entwicklung weitergeht.


Autorität
Beiträge: 1568
Registriert: 06.01.2017

bin drin und bleibe auch drin. Wird schon werden, obwohl ich noch eine Strecke nach oben zu bewältigen habe, so ca. 15%. Eben x wieder zu früh eingestiegen, aber so ist es nun x bei solch einem Riesenträger, der Kurswechsel, Stop- und Anfahrt dauern bis die Ruder reagieren. Take it easy, don´t let the sound of your own shares make you crazy.... Take it easy. https://www.youtube.com/watch?v=-i3mx_ROr1E Kann ich also auch, wer Bock hat, sollte sich x David Lindley zu Gemüte führen, der kann was - und wie.

Das habe ich x wieder unterschätzt. Dafür setze ich mir jetzt ein sakrosanktes Zeitfenster von 2,5% Jahren, in dem ich nix tun werde.  Ausnahme: Kursverdoppelung. Wenn ich vorher abklappe, ---> Pech gehabt, dann reisen die Kinder.

Macht es einfach besser - ist ganz leicht...muss man nur machen.


Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

@dead-head 

Mein Anteil an GE ist wie bei dir noch "im Keller", aber nicht mehr so tief wie im letzten Jahr.

Der Kurs ist nämlich in einem Jahr um 62% gestiegen.

Diesen Kurssprung konnten nur die erleben, die drin waren.

 

Wie heißt es so schön : Wer nicht investiert ist, wenn die Kurse fallen, ist auch nicht investiert , wenn sie steigen.

Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer, gell @juvol .

 

Und da gibt es noch einen Spruch : Börsengeld ist Schmerzensgeld. Erst kommt der Schmerz, dann das Geld.

Damit der Schmerz nicht so groß wird, hat mann aber viele andere Aktien, die durch die Decke gehen, sprich auf AZH stehen.

 

@dead-head 

Ich glaube nicht, dass wir über 2 Jahre warten müssen, bis unser Investment im Plus ist.

Normalerweise nehmen Aktienkurse  Ereignisse 9-12 Monate vorweg.

Ich gehe davon aus , dass der Kurs noch in diesem Jahr ganz locker über 100€ geht. Trust Lawrence Culp.

 

Du bist doch noch nicht so alt , dass du vorher abnippelst.

Ich bin älter. Ich orientiere mich an Warren und Charlie.

Und mein "Freund" Charlie hat gerade einen großen Posten Alibaba gekauft. 


Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

Dieser Typ ist Steven Tusa im Zwielicht seiner crystal bowl, Analyst bei JPM, und dortselbst ausschließlich zuständig für die Bewertung von - Ihr ahnt es - GE.

Heute hat er sich wieder einmal zu Wort gemeldet:

- seine [dummen} Analystenkollegen würden die GE-Power-Sparte um $ 20 Mrd. zu hoch bewerten

- sein GE-Kursziel: $ 55 (US-Analystenkollegendurchschnitt: $ 125)

- seine Empfehlung: Hold (US-Analystenkollegendurchschnitt: overweight)

 

Beim heutigen Schlusskurs von $ 103:

Ziemlich deppert von ihm, eine Halteempfehlung für die Aktie auszusprechen, die nach eigener Analyse nur die Hälfte wert ist. Wahrscheinlich hält JPM ihn nur deshalb im Analystenstall, weil er sich für nichts zu schade ist.

Aber immerhin setzt er neuerdings auch die 5 Finger seiner zweiten Hand beim Rechnen ein:

Vor dem Aktien-Split 1 für 8 betrug sein Kursziel jahrelang nie erreichte $ 5.-, jetzt ist es $ 55.-, denn 2 X 5 = 55.


Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

@stocksour 

Es kann ja sein, dass das neue Kursziel sich auf den Wert nach der Aufspaltung bezieht und der Rest sich auf die anderen neuen Unternehmensteile bezieht. Aber seine Meinung zur Power-Sparte hat durchaus Substanz, weil da am Markt praktisch null Nachfrage besteht.

Viele Investitionsideen scheint der neue CEO auch nicht zu haben, wenn er jetzt eine Anleihe über 7 Mrd mit 5 Prozent Aufschlag vorzeitig zurück zahlen möchte.

Für mich ist diese Aktie nach wie vor kein Investment, auch weil ich mich über Kurssprünge nicht freuen kann, wenn ich vorher ein mehrfaches verloren habe. 

Auffällig scheint mir, dass immer wenn @erich12 Jubelmeldungen sendet, viele Marktteilnehmer den Verkaufsknopf drücken.

Insofern zucke ich jetzt schon bei jeder positiven Einschätzung von @erich12 zusammen, wenn ich die Aktien auch besitze😀

Antworten