Community

Letzte Antwort zu: Gilead
  • 113.221 Mitglieder, 
  • 69.549 Diskussionen, 
  • 1.117 Gelöste Fragen
Antworten
Highlighted
marco123
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 101 von 168 (4.807 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Hallo Bülent,

 

ich kann mir nicht vorstellen das in der heutigen Zeit Tage benötigt werden um Aktien umzubuchen, das passiert doch alles Automatisiert da sitzt kein Mensch mehr da und Tippt das tsagelang in den Computer ein. In den USA werden von Computer jede Sekunde automatisert Millionen von Akten und anderen Wertpapieren gehandelt die warten doch auch nicht Tage auf die Wertpaiere! Wenn Ebay mitteilt das nach Börsenschluss am 17.07. die Aktien zugeteilt werden, dnn müsste das auch so passieren, immerhin standen die Paypal aktien am Montag Früh kurz bei 44€!!! das ist ca 20% mehr als heute. Wenn es Tage dauert um die Aktien zuzuteilen müsste Ebay doch die Aktien vorher auf die Verwahrstellen einbuchen aber Sperren bis nach Börsenschluss 17.07.2015.

 

 

Highlighted
Philipp2500
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Kommentator
Beiträge: 13
Registriert: 23.07.2015
Nachricht 102 von 168 (4.798 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

@ CB-Buelent
Nach meiner Rechtsauffassung gehört zu Ihrer Aufgabe als " gewissenhafte Kommissionärin" auch die Pflicht, etwaige Verzögerungsprobleme im Vorhinein zu erkennen und entsprechend eine Verwahrart bzw. eine Lieferstelle zu wählen, bei der diese Probleme nicht auftauchen. Aus bloßen Kostengründen das Risiko, tagelang nicht handeln zu können, auf die Kunden abzuwälzen entspricht meiner Meinung nach einer Pflichtverletzung Ihrerseits, genauer gesagt einer Schutzpflichtsverletzung gegenüber Ihren Kunden.

Auch darf erwartet werden, dass Sie Ihre Kunden im Voraus über die steuerliche Behandlung der Maßnahme in Kenntnis setzen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich dieser enormen steuerlichen Zusatzbelastung zu entziehen.

Der Schutz und die Information von Verbrauchern gehört zu den Kernaufgaben des Rechtsverhältnisses.
Highlighted
strand78
Routinierter Autor
Beiträge: 137
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 103 von 168 (4.778 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

@Bülent

In Ihrem schreiben erwähnen Sie ziemlich viele eventualitäten.

1. Schreiben Sie davon, dass es bei Aktien käufen passieren könnte. Allerdings handelt es sich hier nicht um einen Kauf sondern um eine Abspaltung und automatische Einbuchung.

Auch der eventuelle Leervrkauf zu einem anderen Preis stimmt ja nicht, da es einen festen Kurs gibt zu dem die Abspaltung erfolgt.

 

2. DIe Wertpapiere sind möglicherweise in der Girosammelstelle... Schön wäre es, wenn sich COnsors mit Fakten äußert und nicht mit Mutmaßungen.

 

So wie ich Sie verstehe, haben Sie die Wahl zwischen Verstereung und nicht Versteuerung, haben aber Versteuerung gewähl weil es eventuell eine RÜckabwicklung geben könnte. Nun genau dies, so ist die einhellige Meinung auch bei Steuerberatern, wird nun so kommen. Wieso wurde nicht erstmal die einfach Variante genommen, die laut Ihrem Kundenservice auch sinnvoller ist, und im Fall der Fälle würde das FInanzamt die Steuern fordern?

Es entsteht leider der Eindruck, dass es sich Consors so einfach wie möglich machen möchte. Keine Informationen über eine Abspaltung, keine Info über nötige Haltedauer, keine Information über besteuerung (ich kann mir nicht vorstellen dass eine Bank mit der Größe von Paribas einfluß auf eine Besteuerung haben kann, wenn ein kleines Privatunternehmen wie WM Datenservice diese Entscheidung trifft).

 

Des Weiteren spielt das Bsp mit den Leerverkäufen hier keine Rolle. Denn genau das ist ja der Sinn der Leerverkäufen.

 

MfG

 

 

Highlighted
strand78
Routinierter Autor
Beiträge: 137
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 104 von 168 (4.755 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

@Bülent

 

Des Weiteren sieht man am Beispiel der Osram Abspaltung von Siemens wie es korrekt ist. Dieser Fall ist identisch mit dem Ebay/Paypal Fall, ausser dass es hier ausländische Unternehmen sind. Die Besteuerung bzw nicht Besteuerung ist identisch.

 

 

Der Osram Fall ist ein Musterfall bei Abspaltungen

 

 

Highlighted
Aix
Aix
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 105 von 168 (4.744 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

@ CB-Buelent:

 

Zunächst einmal  vielen Dank, dass sich jemand vom Consors Support doch noch dieser Sache annimmt.

 

Ich hätte gerne eine Aussage dazu, warum Consors seine Kunden nicht im Vorfeld über diesen Spin off informiert hat. Ich kann in meinem Nachrichtenarchiv keinerlei Benachrichtigung finden; oder habe ich diese schlichtweg überlesen?

 

Vielen Dank + Grüße!

Antworten
0 Likes
Highlighted
strand78
Routinierter Autor
Beiträge: 137
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 106 von 168 (4.734 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

jetzt wird es richtig interessant:

 

Gerade folgende Info vom Kundenservice per Email erhalten:

 

vielen Dank für das freundliche Telefonat.

Vom WM-Datenservice wurde zunächst die Mitteilung eines steuerneutralen Spin-Offs veröffentlicht. Da es bei einem Spin-Off generell keine Möglichkeit der Weisungserteiltung gibt wurden unsere Kunden nicht informiert. Auf Kundenanfragen haben wir mitgeteilt, dass es sich nach unseren Informationen um einen steuerneutralen Spin-Off handelt. Die Änderung des Status zum steuerwirksamen Spin-Off erhielten unsere Fachabteilungen am 17.07.2015 vormittags. Für eine schriftliche Benachrichtigung wäre es daher ebenfalls zu spät gewesen.

Highlighted
Chefe
Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 107 von 168 (4.733 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

[ Bearbeitet ]

Es hätte so einfach sein können.

eBay spaltet am 17. Juli 2015 seine Bezahldivision PayPal ab. Anleger bekommen dann je eBay-Aktie ein PayPal-Papier in ihr Depot gebucht. Ab dem 20. Juli 2015 können sie dann ihre neuen Aktien an der Börse handeln.

Steuerlicher Aspekt beim PayPal- Spin-off

Im Gegensatz zum Google-Aktiensplit, bei dem Anlegern im April 2014 auf den Kurswert neu zugeteilter Papiere Abgeltungsteuer abgezogen worden war, droht eBay-Aktionären kein sofortiger Steuerabzug: „Depotbanken werden die Einbuchung der PayPal-Aktien vo­raussichtlich steuerneutral behandeln“, erklärt Steuerberater Daniel Sahm von Ecovis in München.

Steuerrechtlich gibt es zwei Möglichkeiten

  1. Entweder das Finanzamt behandelt die PayPal-Papiere so, als wären sie für null Euro gekauft worden. Bei der Veräußerung wird dann der komplette Erlös besteuert.
  2. Oder die Kapitalmaßnahme wird als Abspaltung eingeordnet. Dann würden die Anschaffungskosten auf eBay- und PayPal-Aktien verteilt – und Steuern sind erst beim Verkauf der Aktien zu bezahlen.

Es wird auf jeden Fall sehr spannend zu sehen, wie das eBay- und das PayPal-Papier am 20.07. an der Börse starten werden! Quelle:

http://www.onlinemarktplatz.de/59675/steuerlicher-aspekt-beim-aktiensplit-ebay-und-paypal/

 

Aber Nein - es kam anders:

 

Die eBay-Aktionäre konnten nach dem Spin-off von PayPal die neu zugeteilten Paypal-Aktien ab 20.07. an der Börse handeln. Für je eine eBay-Aktie wurde ein Paypal-Papier in das jeweilige Depot gebucht.

Ursprünglich waren die Steuerberater davon ausgegangen, dass die Depotbanken die Einbuchung der PayPal-Aktien steuerneutral behandeln würden. Doch der Spin-off wird steuerlich anders behandelt als zunächst erhofft.

Aktiensplit eBay und PayPal wird steuerlich anders behandelt als erhofft

Die Kapitalmaßnahme wird nun als steuerpflichtige Sachausschüttung eingestuft, denn aufgrund einer nicht eindeutigen Sachlage wird von einem steuerpflichtigen Spin-off ausgegangen. Nach den Vorgaben der Finanzverwaltung erfolgt die Versteuerung mit dem Kurs der PayPal-Aktie zum Zeitpunkt der Einbuchung in das Depot.
Das ist für viele Experten nicht nachvollziehbar, so auch für den Steuerberater Daniel Sahm von Ecovis in München, der zuvor noch von einersteuerneutralen Behandlung ausgegangen war.

 

Viele Banken hatten im Vorfeld bereits kommuniziert, dass keine Kapitalertragsteuer auf die eingebuchten Paypal-Aktien  einbehalten wird. Die betroffenen Aktionäre können nun innerhalb von vier Wochen nach Abzug der Steuer Einspruch gegen die Kapitalertragsteuer-Anmeldung einlegen.  Quelle:

http://www.onlinemarktplatz.de/60153/aktiensplit-ebay-und-paypal-wird-steuerlich-anders-behandelt-al...

 

Anmerkung von mir:

 

Wie wir sehen, kann die Bank dafür vermutlich wenig.

Aber immer und immer wieder wird der 20.07.2015 als Einbuchungsdatum genannt.

Manche Banken bewerkstelligten dies. Andere halt nicht. (Verwahrstelle)

Ich wünsche uns allen viel Erfolg beim zurückholen der Steuern und gebe euch einen Rat:

" nicht alles glauben, was Banken so schreiben. Informiert euch selbst. Banken wollen uns nur einschüchtern und verdrehen die Sachlage." Und unbequeme Kunden werden auch einmal............... ;-)

Warten wir einmal ab, wie die Finanzbehörden entscheiden..............

Highlighted
Chefe
Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 108 von 168 (4.722 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

na immerhin, eine ehrliche Antwort.
Finde ich persönlich Top.
Da habe ich bei anderen Banken schon anderes erlebt.
Antworten
0 Likes
Highlighted
Atom
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 20.07.2015
Nachricht 109 von 168 (4.710 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Liebe Community,

jetzt schlägt Consors aber den Boden aus!

Fakt ist: Wer am 8.7 Ebay Aktien gehabt hat würde Paypal Aktien erhalten. Das war bekannt!

Wenn Consors auch am 17ten mitgeteilt hätte dass die Sache nicht steuerneutral sein wird so hätte ich meine Ebayaktien sofort verkauft.

Warum?:

1. Weil ich bis dahin 885 Euro im Plus war.

2. Jetzt 2800 Euro Kapitalertragssteuer fällig wurde die einfach mal vom Verrechnungskonto abgebucht wird. Und dieses Geld wäre weg wenn tatsächlich zu ungunsten von uns (vielleicht in 1,5 Jahren) entschieden werden würde.

3. Die Aktien gefallen sind und ich mittlerweile durch einen vorher positiven Ausgang einen absoluten negativen Ausgang habe.

Eine bodenlose Frechheit von Consors.

Ich werde das ganze an die Presse geben! Mal sehen wie die sich auf Consors stürzen werden.

Da freut man sich auf einen Spin off und hat nur Probleme weil Consors versagt!!!!!

Ich fordere Consors hier öffentlich auf sich endlich zugunsten des Kunden zu äußern.

Wenn Sie einen Fehler gemacht haben dann geben sie es doch zu!!!

Highlighted
gnauck
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 24.07.2015
Nachricht 110 von 168 (4.668 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

kann Atom nur zustimmen.

 

Hätte man mich informiert hätte ich auch sofort alles vor dem Split mit etwas Gewinn verkauft, und danach wieder gekauft, entweder 50/50 oder eventuell auch mit anderer Gewichtung.

Antworten
0 Likes