abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

EVRAZ - Termination of Registrar Services

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2022

 

Hi All,

 

if you are shareholder of EVRAZ, you likely have received by now a "Terminanschreiben" from Consorsbank about transferring your share holdings to paper certificates. This document relates (and mostly echo) the information posted by EVRAZ on the 17th of July:

 

https://www.evraz.com/en/news-and-media/press-releases-and-news/termination-of-the-registry-and-asso... 

 

There is in the meantime a more detailed FAQ on the EVRAZ home page:  https://www.evraz.com/en/share-certificates/ 

 

The Terminanschreiben from Consorsbank did not include any formular, nor advice how to proceed, if one chose to transfer his share to paper certificates. There is only a reference to a fee of 99,95Eur + "Fremdkosten" (one has to guess how high this will be).

 

Having called today Consorsbank's customer service it seems they don't have a clear picture of how to handle this yet, and the first level of customer service has requested clarifications.

 

From the above EVRAZ Q&A, it's clear in third Q&A item that the broker (here Consorsbank) is the entry point to kick off the request : https://www.evraz.com/en/share-certificates/#accordion-question-3 . This make sense to me as neither EVRAZ nor Computershare ("the registrar") is aware of our EVRAZ share holdings.

 

There is a looming deadline of August 19th before which one has to ask for the transfer to paper certificate. Please note that other banks had requested an answer before the 12th!!! And it's a bit of pity to have received the notification from Consorsbank only today (at least if you received it today like me). 

 

Sounds to me as if Consorsbank got caught by surprise on that one. I had posted an enquiry on Monday the 8th to the Startrader support after having seen Evraz online info, but still no official answer on that ticket....

 

Happy to get your views/ideas if it's a good move to move to paper certificates, as for now Consorsbank was not able to provide much recommendation on the Pros-Cons.

 

Cheers all!

 

Tom

7 Antworten 7

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 11.09.2017

Hallo Tom,

habe auch das Terminanschreiben gestern bekommen und keine Empfehlung von CC erhalten können. Immerhin kam dem Gespräch mit einem Mitarbeiter heraus, dass physisch ausgelieferte Aktien nicht mehr von CC in Elektronische Zurückgewandelt werden können. Eine Bank in Deutschland zu finden, bei der das möglich ist, sollte sich zumindest bei den Direktbanken als schwierig erweisen. Die helpline bei Computershare konnte mir auch nicht weiterhelfen und empfahl mir auf meinen Broker zu hören. Stutzig macht die Empfehlung von Evraz die Aktien möglichst zu tauschen und die Formulierung bei CC "um das Eigentum an den Aktien der Gesellschaft zu sichern". Evraz hält meinen "title to the shares" für gesichert.

Blöde Geschichte, schwierige Entscheidung mit so wenig Informationen...

Viele Grüße

Peter

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2020

Schwierig, bin ähnlich ratlos.

 

Ich hatte mal nachdem es bekannt wurde vor einigen Wochen die Consors angeschrieben.

 

Es hieß dann:

"Sie haben Ihre Anteile der Evraz Aktien über einen deutschen Handelsplatz gekauft? Dann werden diese über Clearstream - einer deutschen Lagerstelle gelagert.
Sie können die Aktien nur über einen deutschen Handelsplatz verkaufen. Da es eine britische Aktie mit britischer ISIN Nummer ist, bleibt das Lagerland Großbritannien. 
CREST ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Zentralverwahrer."

 

ich hatte meine über xetra gekauft, könnte (!) also nicht davon betroffen sein, da es hier über clearstream sein sollte

Dividenden soll man auch weiterhin bekommen.

https://www.evraz.com/en/share-certificates/#accordion-question-1

 

Genaues weiß ich aber auch nicht. Vlt gibt es hier jemanden, mehr weiß

 

VG

Jens

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3729
Registriert: 21.07.2017

Letztlich ist die Problematik bei den Evraz-CDIs nicht viel anders als bei den ADRs auf russische Aktien.

Wer mag, kann sich hier über die Funktionsweise von CREST Depository Interests informieren.

 

Was passiert hier eigentlich?

Computershare, als CREST-"Mitglied" seit Jahren mit der Gesamtbetreuung der EVRAZ-CDIs beauftragt, kündigt ihrem (Noch-)Kunden EVRAZ zum 19.08.22 sanktionsbedingt die Freundschaft den Dienstleistungsvertrag.

EVRAZ nimmt folglich die "Registrar Services" in die eigenen Hände, hat aber keinen Zugang zu CREST (gehört seit 2002 zu Euroclear mit Hauptsitz in Belgien).

Deshalb sollen die CDIs (="Stellvertreteraktien") in die Original EVRAZ-Aktien getauscht und den Anteilseignern als effektive Stücke nach Hause geliefert werden; parallel würden die Anteilseigner bei EVRAZ im Aktionariat (namentlich?) geführt.

 

Von der Seitenlinie aus frage ich mich

a) ob das antiquiert-analoge System mit Mantel und Bogen (und "Kuponschneiden") wieder aufleben soll

b) ob ein digital bei der Gazprombank liegendes in die Aktie gewandeltes GAZPROM-ADR werthaltiger ist als ein analog zu Hause liegendes in die EVRAZ-Aktie gewandeltes EVRAZ-CDI

 

Solange die Sanktionen Bestand haben, stellt sich die Frage nach der Werthaltigkeit m.E. nicht.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 11.09.2017

Hallo,

habe heute CC mit der physischen Auslieferung beauftragt. Hatte eine größere Menge noch März 22 in London gekauft. CC stellt nun die Anfrage auf Auslieferung für die 100 Euro. Kann sich herausstellen, dass die Umwandlung bei CC sanktionsbedingt nicht möglich ist. Die 100 Euro Kosten fallen auf jeden Fall an. Bei Auslieferung kommen noch Kosten für den Versand zu CC (direkt an meine Adresse nicht möglich) und Wertversand von CC zu mir hinzu. Unter Umständen auch noch andere Gebühren.

Schau´n wir mal...

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 11.09.2017

Ein Update,

am 10.08.2022 wurden Sie über eine Veröffentlichung der Lagerstelle Clearstream Banking
bezüglich der Beendigung des Registers für die EVRAZ (WKN A1JMT9) informiert.
Die Lagerstelle hat nun zusätzliche Informationen veröffentlicht über die wir Sie ebenfalls
informieren möchten:
Die Annahme einer Instruktion zur effektiven Auslieferung wird bis zum 17.08.2022 möglich
sein.
Sollten Aktionäre die effektive Auslieferung der Wertpapiere nicht vornehmen, werden die
physischen Zertifikate beim Verwahrer Citi Group eingelagert. Der Anspruch an diesen Stücken
wird weiterhin bei unserer Lagerstelle Clearstream Banking verbucht sein.

 

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2022
Thanks Rainerkauf and all others having shared their thoughts and information.

As far as I’m concerned, I’ve come to the decision not to go for paper certificates. I prefer the shares to be held at a bank/brokers in electronic form rather than getting them physically delivered as certificates.

Reasoning behind:
1/ I’m concerned that once converted in paper certificates it will be hard to ever convert them back in electronic format if one day sanctions are lifted.
2/ I’m betting on long term dividends and my understanding is that we will still get them if shares are not converted. I’m not planning to try and trade shares short/mid term.
3/ until sanctions are lifted, I’m doubtful we will get any dividend nor be allowed to trade shares even via Evraz. I don’t believe we are allowed to trade them if we live in the western world, and value are likely to remain highly discounted anyway. Thus I’m looking for what I think/hope will be the best solution once sanction are lifted, and I expect electronic trade to be reopen (even if not sure on which trading exchange).

This is purely sharing my view and decision, not a trading advise.

Cheers and good luck all, whatever path you select!

Tom
0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2022

Hallo zusammen,

 

ich habe heute mit Computershare in Bristol telefoniert. Die Dame an der Helpline teilte mir mit, dass die Konvertierung in physical shares nur mit einem Formular der Firma funktioniert. Bis das Formular bei mir per Postweg ankommt, dauert es ca. 1 Woche. Sprich ich habe aufgrund des Anschreibens unserer Bank am 10.08. gar keine Chance eine Konvertierung zu beauftragen. Denn auch das von mir ausgefüllte Formular sollte per Post wieder an Computershare zugeschickt werden.

Komisch bei der ganzen Sache ist, dass bei mir im Postfach erst am 10.08. eine Information zur Beendigung des Computershare Registers aufschlägt, wenn im Internet die Information von Computershare schon Mitte Juli kommuniziert wird. Leider habe ich das im Juli nicht verfolgt.

 

Ich stehe somit vor vollendeten Tatsachen und weiß nicht welche Konsequenzen das hat.

 

Viele Grüße

Eddie

0 Likes
Antworten