Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2017

Habe vor knapp 3 Wochen einen ETF von db X-Tracker auf den EuroStoxx verkauft. Habe bisher weder Geld noch eine Abrechnung erhalten. Da ich das Geld aber brauchte liege ich nun tüchtig im Minus. Dauert es bei Euch auch solange? db X-Tracker ist eine Tochter der Deutschen Bank, kann mir nicht vorstellen dass die solange brauchen. Bei anderen Banken geht das viel schneller. Die Consorsbank fühlt sich nicht zuständig.

0 Likes
4 ANTWORTEN 4

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2014

Normalerweise gehen die Verkäufe sehr schnell, ich denke das wird etwas mit der Investmentsteuerreform zu tun haben.

 

Ich habe derzeit das selbe Problem... (iShares EM und Goverment 1,5-10,5, welche seit 3 Wochen nicht abgerechnet werden).


Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Hallo @MunichTrader,

 

hatte ich auch, siehe meinen anderen Thread zum Thema. Ruf an und kläre das im Detail. Bei mir war das Buchungsdatum (Valuta) für den Betrag als er dann da war, auf zwei Tage nach Verkauft datiert. Es wäre also möglich gewesen in der Wartezeit das Konto zu überziehen ohne dass das Zinsen gekostet hätte.

 

Gruß

Myrddin


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 10.07.2014

Hi, bei mir hängen auch zwei ETF-Verkäufe seit einer Woche in der Warteschleife. Vielleicht kann Consorsbank ja mal was dazu sagen.


Autorität
Beiträge: 4130
Registriert: 06.02.2015

Der Broker kann da auch nicht viel machen, außer auf die neuen Einstandskurse zu warten. Die Frist für die Emittnten läuft bis Mitte Februar 2018. Er könnte aber eine Abrechnung mit einer pauschalen Besteuerung von 30% erstellen, was aber sicherlich keiner will.

Antworten