Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 03.03.2020

Hallo zusammen, 

 

es gibt ja mittlerweile ein paar Broker die mit sehr attraktiven Raten bei den Sparplänen werben. Mich würde interessieren ob die Consorsbank sowas auch in nächster Zukunft einführen wird? 

Die Möglichkeit bis zu10 statt den üblichen 4 Aktien mit 100,-€ im Monat (oder noch mehr) zu besparen trägt klar zu einem schönen diversifizierten Depot von Beginn an bei.  

 

Freundliche Grüße

0 Likes
15 ANTWORTEN 15

Autorität
Beiträge: 2421
Registriert: 21.07.2017

Eher "schön überdiversifiziert", weil Zahl der Depotpositionen und monatlicher Anlagebetrag auf Sicht von 5 oder 10 Jahren in keiner vernünftigen Relation stehen.

 

Beim Beispiel (mtl. 100.- : 10) ergibt sich

nach 5 Jahren:   10 Positionen à    600.- Investitionssumme

nach 10 Jahren: 10 Positionen à 1.200.- Investitionssumme

Erst danach wird es allmählich sinnvoll. Das ist aber nur meine Meinung.

 

Ein passender ETF-Sparplan erspart Dir die Qual und das Risiko der Aktienauswahl, ist in sich ausreichend diversifiziert und bringt Dich mit ziemlicher Sicherheit genau so weit.


Enthusiast
Beiträge: 525
Registriert: 06.06.2016

@Irinc01   Meine persönliche Meinung: Netter Marketinggag ohne Substanz. Wenn es einen potentiellen, bisher unentschlossenen Anleger dazu bringt, endlich mal mit dem investieren anzufangen - ok.
Aber eine Sparrate von 10 Euro pro Position bringt doch substanziell nichts. Bei manchen Aktien brauche ich da doch Jahre, bis ich mal eine ganze zusammen habe. Dann lieber 100 Euro in einen ETF World. Da diversifiziere ich in 1600 Aktien - mit einem Anlagebetrag.

 


Autorität
Beiträge: 1128
Registriert: 31.10.2016

@Irinc01 

 

Ferner musst du bedenken, dass bei Sparraten von 10 Euro die Gebühren die Gewinne auffressen. Dafür gibt es wie @stocksour schrieb die Anlageform ETF. Dort kannst du deine Diversifikation ohne großen Aufwand und übermäßige Gebühren erreichen.


Enthusiast
Beiträge: 319
Registriert: 05.12.2016
In diesem Zusammenhang noch etwas fortgeführt: Die Verkaufsgebühren werden dann pro Position fällig. Und es gibt eine Mindestgebühr. Diese beiden Punkte machen das ganze doch relativ unrentabel wenn man die Aktien irgendwann verkaufen möchte und noch nicht so viel eingezahlt hat (was bei 10€/Monat ja der Fall wäre).

Bin auch der Meinung, dass man über ETFs sehr gut diversifizieren kann. Und das nicht nur bei World ETFs sondern auch in ganz gezielte Märkte, Branchen, Ideologien, etc.

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 29
Registriert: 20.05.2017

Nicht böse gemeint, aber was sollen diese Minibeträge nutzen? Dann brauchst du Jahre um 4-stellig zu sein. 

Wenn, dann sollte man die Sparplankosten von 1.5% senken, anstatt die Mindestsparsumme.

 

Beste Grüße


Enthusiast
Beiträge: 506
Registriert: 30.09.2014

Wann kommt endlich die Ein-Euro-Sparrate?

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 06.02.2015

Zusätzlich darf man nicht vergessen, dass bei einem Kauf von deutschen Namensaktien Consors eine Gebühr von € 1,95 für die Eintragung erhebt, außer man hat einer Eintragung widersprochen. Wird die Gebühr bei jeder Sparrate fällig, auch wenn man z.B. nur 0,1 Aktien erwirbt? Wenn ja, machen Kleinstraten in meinen Augen keinen Sinn.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2421
Registriert: 21.07.2017

Wann kommt endlich die Ein-Euro-Sparrate?

Hallo, @vibou ,

die gibt es doch schon:

 

Für Wertpapiere musst Du keine großen Sprünge machen

Mit unseren Wertpapier-Sparplänen können Sie kannst Du jetzt ganz klein starten: schon ab 1 Euro.

Investieren Sie einfach, wie es Ihnen Dir gefällt in ETFs, Aktien oder Fonds.

(Text der Fremdbank leicht adaptiert, damit es sich wie vom schwedischen Möbelbroker anhört)

 

Hinweise aus dieser Community - 37, 49 und sogar 73 Sparpläne in einem Depot wurden bereits aufgerufen - haben mich veranlasst, massiv in ein Start-up für Sparplan-Administrationssoftware zu investieren; die absehbare inflationäre Entwicklung der Sparplanzahlen muss ja irgendwie bewältigt werden ...

 

Um das Ganze abzurunden habe ich mir eben die Domain www.sparplanmessi.de gesichert. Selbstverständlich werden auf diesem Portal einschlägige Selbsthilfegruppen entgeltfrei verlinkt.


Enthusiast
Beiträge: 643
Registriert: 22.11.2016

@vibou Die 1 Euro Sparrate gibt es schon bei einer anderen Bank. Dort zwar für ETF/Fond abder aus meiner Sicht absolut unsinnig. Die Bank fängt mit I an und hört mit NG auf. 😄

0 Likes
Antworten