abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Verlustbescheinigung bei Ehegatten

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 08.08.2015

Hallo, wie ist das bei der Verlustbescheinigung bei Ehegatten. Der Mann beantragt für sich eine Bescheinigung. Bleiben die Verlusttöpfe der Ehefrau dasnn erhalten?

0 Likes
4 Antworten 4

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 13.11.2023
Wenn jeder einen eigenen Freistellungsauftrag hat, ja.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 08.08.2015

.... und wenn man keinen Freistellungsauftrag erteilt hat?

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 13.11.2023
... dann kommt es darauf an, wie ihr steuerlich veranlagt seid.
0 Likes

Autorität
Beiträge: 3737
Registriert: 21.07.2017

@szm :

Aufgrund Deiner dürftigen Angaben ist anzunehmen, dass Ihr kein Gemeinschaftsdepot, sondern getrennte Depots und infolgedessen auch getrennte Verlustverrechnungstöpfe habt.

Beantragst Du eine Verlustbescheinigung für Dein Depot - übrigens spätestens bis zum 15. Dezember - berührt das die Verlustverrechnungstöpfe Deiner Frau in keiner Weise.

 

Was Ihr später eventuell über die Steuererklärung (Anlage KAP) abzieht, ist ein anderes Kapitel.

Antworten