Community

Letzte Antwort zu: Kombinationsorder
  • 51.486 Mitglieder, 
  • 30.208 Diskussionen, 
  • 526 Gelöste Fragen
Antworten
TradervomSee
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 11 von 24 (2.198 Ansichten)

Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Entscheidend ist nicht "andere Bank" sondern Bank in der Schweiz!!
Antworten
0 Likes
Totti
Enthusiast
Beiträge: 276
Registriert: 18.12.2014
Nachricht 12 von 24 (2.160 Ansichten)

Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

[ Bearbeitet ]

Es gibt auch einen Mitbewerber wo man sich gebührenfrei Geld auf sein Fremdwährungskonto (z.B. Franken) überweisen lassen kann.

 

Zum Einrichten muss man mindestens 500 Euro einzahlen (1% Gebühr) die man danach wieder zurück in Euro übertragen kann (wieder 1% Gebühr). Kostet also knapp 10 Euro einmalig.

 

VG Totti

Antworten
0 Likes
CB_Sonja
Moderator
Beiträge: 851
Registriert: 13.01.2014
Nachricht 13 von 24 (2.068 Ansichten)

Re: Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Liebe Community Mitglieder,

 

die eidgenössische Steuerverwaltung in Bern bietet den Service der Steuererstattung kostenlos an. Zum Beleg der Zahlung werden TAX Voucher angefordert, diese stellen wir seit 2016 bei jeder Dividendenzahlung aus der Schweiz automatisch zur Verfügung. Sie finden diese bei den Abrechnungen im Online-Archiv.

 

Tax Voucher aus den Jahren zuvor können über Ihre persönliche Kundenbetreuung bestellt werden. Die eidgenössischen Steuerbehörden erstatten bis zu 3 Jahre Rückwirkend. Die Erstattung erfolgt ebenfalls kostenlos, auch auf in Euro geführte Konten.

 

Beste Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

vibou
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 13
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 14 von 24 (1.909 Ansichten)

Re: Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Liebe Diskutanten, genau so wie es CB_Sonia beschreibt ist es auch. Tax-Voucher seit 2016 unaufgefordert im Online-Archiv und kostenlos. Alle nötigen Formular an das schweizer Finanzamt in Bern, ca. 3 Monate danach fließt das Geld auf das angegebene (deutsche) Euro-Konto. Keinerlei Gebühren, von wem auch immer. Ab dann besitzt man sogar eine Dossier-Nummer dort, die man künftig verwenden kann. Beste Grüße aus Stuttgart.
Totti
Enthusiast
Beiträge: 276
Registriert: 18.12.2014
Nachricht 15 von 24 (1.873 Ansichten)

Re: Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Das Geld haben die Schweizer in Euro überwiesen oder in Franken auf ein Eurokonto?

 

VG Totti

Antworten
0 Likes
vibou
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 13
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 16 von 24 (1.850 Ansichten)

Re: Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

@totti, so viel ich mich erinnere, wurde der Erstattungsbetrag in CHF auf mein Girokonto (Euro) überwiesen und dort zum Tageskurs in Euro umgerechnet und gut geschrieben. Ich habe allerding nicht nachgeprüft, ob meine Bank sich am Tageskurs schadlos gehalten hat. @Alle, Allerdings, so einfach wie ich und CB_Sonia den Vorgang erscheinen lassen ist es doch nicht. Ein gewisser Aufwand muss schon erbracht werden. Hier die Anleitung: 1. Tax-Voucher anfordern erübrigt sich bei Consors seit 2016 Beim Tax Voucher handelt es sich um eine formlose Bestätigung des Brokers, dass er die gesamte Quellensteuer ordnungsgemäß an die Schweizer Finanzbehörde abgeführt hat. 2. Formular-Editor (Snapform Viewer) auf den PC installieren. Wegen den vielen Sicherheitsmängel des Adobe Readers verlangen die schweizer Behörden den Snapform-Viewer. Eingebettete Scripts prüfen die Eingaben des Users. Siehe hierzu unter: http://www.snapform.com/de/snapform-viewer/ Also: Snapform-Viewer herunterladen unter: http://www.snapform.com/en/downloads/ Auf den PC installieren: Auf einem 64 bit Rechner muss Java 64 bit zusätzlich installiert sein (www.java.com)! Keine Änderungen während der Installation oder danach vornehmen! Formular '85 Deuschland' herunterladen unter: https://www.estv.admin.ch/estv/de/home/verrechnungssteuer/verrechnungssteuer/dienstleistungen/auslan... Auf der Seite muss nach Verrechnungssteuer Deutschland gescrollt werden. Dieses Jahr (2016) heißt es schlicht '85.qdf' Dieses Formular läßt sich am Bildschirm ausfüllen. 3. Formular 85 ausfüllen: Doppelklick auf die Datei 85.qdf (Nur möglich wenn Snapform-Viewer installiert ist) Oben rechts Checkbox 'Erstantrag' ankreuzen, nächstes Jahr hast man dann eine 'Dossier Nummer' die darunter einzutragen sein wird. Das Formular besteht aus 3 Seiten. Zwei sind auszufüllen, das letzte Blatt sind Ausfüll-Anweisungen. In der Menüleiste des Formulars kann man zu den Blättern navigieren. Ist das Formular ausgefüllt, kann ausgedruckt werden. Dazu ist in der Funktionsleiste (unter der Titelleiste) die Funktion 'Drucken'. Es wird automatisch 3fach gedruckt: 1 Exemplar (Seite 1+2) für die Eidgenössische Steuerverwaltung 1 Exemplar (Seite 3+4) für die örtliche Steuerverwaltung (in meinem Fall Stuttgart I) 1 Exemplar (Seite 4+5+6) für den Antragstellen Einzugeben ist wie folgt. Spalte 1: Name der Aktiengesellschaft, z.B. 'Dividenden Novartis' Spalte 2: Datum des Erwerbs Spalte 3: Anzahl der gehaltenen Aktien in dem Jahr (Nachkäufe in separater Zeile) Spalte 4: Quellensteuersatz. 35% Spalte 5: Ertragsfälligkeit: Datum (Wert) wie auf den Dividenden-Bescheide Spalte 6: Erstattungsbetrag in CHF danach berechnet das Formular den Erstattungsbetrag in CHF unten rechts (20% der abgezogenen Quellensteuer) 4. Deutsches Finanzamt: Beim örtlichen Finanzamt 2 Anträge (je 2 Blatt ausgefüllte Form 85) abstempeln lassen. Eine Ausführung des Formulars ist für die Schweizer Steuerbehörde, die zweite behält das Finanzamt ein (neuerdings behält das Fi-Amt in Stgt kein Exemplar ein und schickt es auch zurück) und die dritte ist für die eigenen Unterlagen Begleitbrief ans Fi-Amt: Finanzamt xxxx PF xxxxxx PLZ, Ort Betrifft: Steuernummer xxxx/xxxx Sehr geehrte Damen und Herren, sie erhalten anbei 2 Anträge (je 2 Seiten) auf Rückerstattung der schweizerischen Verrechnungssteuer von Dividenden. Ich bitte Sie, das Exemplar für die Eidgenössische Steuerverwaltung Bern abzustempeln, zu datieren und an mich zurück zu senden. Mit freundlichen Grüßen, xxxx 5. Schweizer Finanzamt: Den ersten unterschriebenen und vom Finanzamt gegengezeichnete Antrag (Seite 1 + 2) inklusive aller Dividendenabrechnungen und aller Tax-Voucher schickt man per Post (kein Einschreiben nötig) an die Eidgenössische Steuerverwaltung. Anschreiben: Eidgenössische Finanzverwaltung Brünnenstrasse 66 3018 Bern-Bümpliz SCHWEIZ Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten Sie, die beiliegenden Anträge (Form 85) auf Rückerstattung der Verrechnungssteuer auf Dividenden wohlwollend zu bescheiden und die in den Anträgen aufgeführten Beträge zu erstatten. Mit freundlichen Grüßen, xxxx Anlagen: 1 x 2 Blatt Form 85 (Seite 1+2) 3 Blatt Dividendengutschrift der Consorsbank 3 Blatt Tax Voucher der Consorsbank Hier endet diese Anleitung. Grüße.
desibonn
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 76
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 17 von 24 (1.839 Ansichten)

Re: Betreff: Tipp zu Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Ja so ist es, ich mache es seit Jahren erfolgreich. Bei der Gutschrift bei Consors gibt es allerdings noch die Umrechnungsgebühr CHF in EUR von 19,95 im Abzug.
Antworten
0 Likes
Highlighted
Barb1alien
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2017
Nachricht 18 von 24 (1.088 Ansichten)

Betreff: Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Guten Abend, 

 

das Thema Quellensteuer aus der Schweiz wird hier angrissen und einen Artikel aus Heft 20 von Börsenonline in 2016. Leider wird  online nur bis Heft 25 angeboten und ich bin super interessiert das Thema zu verfolgen. Ebenso diese unschöne Sache mit den SEPA Gebühren. 

 

Kann jemand mir seinen/ ihren Artikel zukommen lassen oder kopieren? Weiß nicht wie so etwas in einer Community handhabt wird?? vielen Dank im voraus 

Antworten
0 Likes
WilhelmTell
Routinierter Autor
Beiträge: 154
Registriert: 30.11.2014
Nachricht 19 von 24 (1.054 Ansichten)

Betreff: Gebühren - Schweiz – Quellensteuer-Rückforderung

Barb1alien

 

das Thema wird hier nicht angerissen, sonder auf der Seite 1 dieses Fadens hab ich sehr detailliert beschrieben wie es geht und meine persönlichen Erfahrungen dazu geschildert.

 

https://wissen.consorsbank.de/t5/Sonstige-Themen/Geb%C3%BChren-Schweiz-Quellensteuer-R%C3%BCckforder...

Antworten
0 Likes
JollyJumper
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2015
Nachricht 20 von 24 (1.033 Ansichten)

Betreff: Gebühren - Schweiz – Quellensteuer - Rückforderung

Die Umrechnungsgebühren, die CC berechnet sind natürlich ganz schön hoch. Aber es klang ja schon einige Male durch:
Man muss für die Rückerstattung ja nicht das Konto bei CC angeben sondern kann ein anderes Konto nennen, bei dem diese Gebühren nicht anfallen. Die hohen Gebühren wirken fast so, als ob CC keinen Geldeingang sehen möchte ...
Antworten
0 Likes