Community

Antworten
Highlighted
taninator
Aufsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.05.2020
Nachricht 1 von 4 (333 Ansichten)

Warum entriss die Consorsbank den Kunden unter falschem Vorwand das iTAN-Verfahren?

[ Bearbeitet ]

Hallo,

 

angeblich hat die Consorsbank ja das iTAN-Verfahren eingestellt, weil es nicht mit  der Zahlungdienstrichtlinie 2 (PSD 2) konform sei. Wie kommt es dann dass bei einem anderen Broker mit einer deutschen Depotbank das iTAN-Verfahren immer noch aktiv ist und sogar auf ihrer Seite beworben wird? Ich stelle mir also folgende Fragen:

  1. Gegen welche Paragraphen der Mifid-II genau verstieß das iTAN-Verfahren bei der Consorsbank genau?
  2. Wieso verstößt das iTAN-Verfahren des anderen Brokers nicht dagegen?
  3. Wieso stellte die Consorsbank seinen Kunden nicht ein Verfahren dieses zur Verfügung?

Bitte keine Argumente, dass SecurePlus besser ist oder ähnliches, das ist nicht die Frage, ich bin mir der Funktionsweise von Zweifaktorauthentifizierung bewusst, kenne das Für und Wider für unterschiedliche Verfahren. Für meinen persönlichen Anwendungsfall stellt das iTAN-Verfahren die sicherste robusteste und komfortabelste Lösung da.

 

Viele Grüße

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 465
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 2 von 4 (314 Ansichten)

Betreff: Warum entriss die Consorsbank den Kunden unter falschem Vorwand das iTAN-Verfahren?

Warum schreibst du hier falsche Informationen?

 

Du musst den Unterschied zwischen einer Bank und einem Broker berücksichtigen. Broker unterliegen NICHT allen Mifid-II Regeln, Banken schon. Und die Consorsbank ist nun mal im Gegensatz zu dem genannten Broker eine BANK.

Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3431
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 3 von 4 (293 Ansichten)

Betreff: Warum entriss die Consorsbank den Kunden unter falschem Vorwand das iTAN-Verfahren?

@taninator 

Bei Consors gibt es seit mehr als 10 Jahren keine TAN-Listen mehr. Die letzten TAN-Listen wurden per 12.12.2009 deaktiviert (Quelle: Infoschreiben von Consors).

 

Theoretisch dürfte man eine TAN-Liste für den 2FA-Login und zur Freigabe von Wertpapiertransaktionen nutzen, aber im Zahlungsverkehr (z.B. Überweisung an ein beliebiges Konto, Einzug per Lastschrift von einem anderem Konto) darf man keine TAN-Liste mehr verwenden.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
SiBu
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 7
Registriert: 02.02.2019
Nachricht 4 von 4 (136 Ansichten)

Betreff: Warum entriss die Consorsbank den Kunden unter falschem Vorwand das iTAN-Verfahren?

Keine Ahnung, was es da zu meckern gibt: das neue Verfahren funktioniert doch nach Anlaufschwierigkeiten gut. Man hat eh sein Handy immer dabei und kann sich jeder Zeit sicher legitimieren.
Antworten
0 Likes