Community

Antworten
Highlighted
Markus231285
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 07.11.2019
Nachricht 671 von 796 (1.549 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

Zugegeben, das Update hat einige Sachen besser gemacht. Dass die 8-stellige PIN nun nicht mehr eingegeben werden muss beim Login über Browser oder App, ist gut. Wie mein Vorredner schon gesagt hat, funktioniert die automatische Eingabe der SecurePin bei FaceID nicht mehr. Das hat schonmal geklappt, also bitte behebt das.

 

Darüber hinaus bleibt das Problem bei Drittanbieterapps bestehen. Verwende ich eine solche zum Kontenrundruf bei mehreren Banken, habe ich nach wie vor das Problem, dass ich beim Abfragen der Kontendaten jedes Mal von Hand die 8-stellige Pin übertragen muss. Wieso ist das so schwer, dass ihr diese Pin nicht ermöglicht zu kopieren???? Darüber hinaus stellt sich mir die Frage, wieso ich überhaupt jedes Mal eine PIN eingeben soll, das ist bei anderen Banken auch nicht so, trägt nichts nennenswertes zum Feature Sicherheit bei und macht es mir nur umständlich, meine Kontenbewegungen im Blick zu behalten.

Bitte macht es doch so, dass ihr alle 90 Tage eine solche PIN verlangt. Bewegt euch im Rahmen des Gesetzes, aber niemand, wirklich niemand, hat nach mehr Sicherheit von den Kunden gebettelt. Diese Sicherheit wird mit dem massiven Preis des Bedienkomforts bezahlt und wenn sich das nicht zügig ändert, bin ich auch weg von der Consorsbank.

Highlighted
Philotech
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 15
Registriert: 12.10.2019
Nachricht 672 von 796 (1.376 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

@Markus231285 :

Ja, das Drittanbieterproblem bleibt VOLLSTÄNDIG bestehen, was die Consorsbank weiterhin für jede Art von Multibanking disqualifiziert.

Sonst sind Kleinigkeiten verbessert worden, aber zahlreiche Absurditäten sind bestehen geblieben:

- keine Nutzung der 90-Tages-Frist für Kontostandsabrufe ohne TAN

- PIN-Eingabe bei JEDER NUTZUNG der App

- Keine Übertragung der TAN in andere Apps, dh eine "mobile" Kontostandsabfrage (mit Drittanbieter-Apps) ist weiterhin nur mit Zettel und Stift möglich (und bei 5 Konten mit der Eingabe von 80 (ACHTIZIG!!!) Ziffern

- Natürlich wirkt die Festlegung eines "sicheren" Endgeräts nur für die Consors-Banking-App, nicht für Drittanbieter.

 

Und nein, die Consors-Banking-App ist nicht mal für Consors-Konten eine Alternative. Da kann nicht mal auswählen, welche Konten und in welcher Reihenfolge die angezeigt werden sollen. Ich sehe also immer erst mal lauter ungenutzte Depots und Tagesgeldkonten, vielen Dank auch, das schafft erst mal super Übersicht.

Highlighted
mstcgn
Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
Beiträge: 17
Registriert: 21.09.2019
Nachricht 673 von 796 (1.307 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

[ Bearbeitet ]

Eigentlich muss ich der Consorsbank dankbar dafür sein, dass sie rund um PSD2 so schlecht ist. Dadurch habe ich mich umgesehen und festgestellt, dass es sogar Garatis-Broker gibt, bei denen ich entweder nur 1 EUR pro ETF-Transaktion bezahle oder einige sogar komplett kostenlos sind. Zudem habe ich einen besseren Anbieter für mein Girokonto gefunden.

 

Die Suche war garnicht mal so schwer. Einfach nach "broker just gratis trade" googeln. Namen darf ich hier ja nicht nennen.

 

Wenn sich hier nicht schnell etwas ändert, bin ich auch weg. Seit Monaten habe ich wegen der Consorsbank keinen Überblick mehr über meine Finanzen, weil meine Banking4 App per FinTS selbst nur beim Abrufen meiner Umsätze eine TAN verlangt, die ich unterwegs wegen der 8-stelligen Länge nicht in die App kopieren kann. Bei meiner neuen Bank brauche ich nur alle 90 Tage eine TAN einzugeben. Wenn die Umstellung des Girokontos nicht so nerven würde, hätte ich das schon längst gemacht. Es ist nur eine Frage der Zeit; und dabei rede ich nicht von Monaten, sondern Wochen.

 

PS: Ich musste für diesen Community-Beitrag schon wieder eine starke Authentifizierung mit Kundennummer + PIN + TAN durchführen. Es ist vollkommen sinnfrei, hier eine Transaktionsnummer anzugeben. Ich will hier doch keine Finanztransaktion signieren.

Highlighted
mstcgn
Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
Beiträge: 17
Registriert: 21.09.2019
Nachricht 674 von 796 (1.296 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

[ Bearbeitet ]

@Floki Bei der orangen Bank in Frankfurt mit der Bankleitzahl 50010517 geht das zumindest noch für die Umsätze. Transaktionen gehen dort leider nicht mehr, bis die Schnittstelle überarbeitet wurde.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fildertrader
Enthusiast
Beiträge: 329
Registriert: 17.10.2019
Nachricht 675 von 796 (1.193 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

[ Bearbeitet ]

@mstcgn 

Den fairen Einkauf würde ich aber nochmals querchecken. Da wurden an anderer Stelle die großen Spreads kritisiert. Wenn die mal eine GUI auf dem PC realisieren, schaue ich mir das nochmals an. Nur Handy-GUI ist mir zu popelig.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Floki
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 14
Registriert: 12.10.2019
Nachricht 676 von 796 (1.179 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

Finde leider garnichts vernünftiges wenn ich nachdem suche was du geschrieben hast Smiley (traurig)
Antworten
0 Likes
Highlighted
JunkerJoerg
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 8
Registriert: 14.09.2019
Nachricht 677 von 796 (1.178 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

@Philotech :

"Ja, das Drittanbieterproblem bleibt VOLLSTÄNDIG bestehen, was die Consorsbank weiterhin für jede Art von Multibanking disqualifiziert."

 

Naja, nicht ganz. Das ist sogar noch schlechter geworden. Ich verwalte zwei Accounts mit der App. Vorher konnte ich zwischen denen wechseln. Jetzt geht das nicht mehr. Ich muss die App schliessen (das geht nicht aus der Anwendung, ich muss das mit Systemmitteln machen) und mich neu einloggen. Und da ich auf die Reihenfolge, in der WisoMeinGeld die Konten abgleicht keinen Einfluss habe (zumindest ist mir da nichts bekannt) wird zwischen den Accounts hin und her gesprungen. Nervig.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Floki
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 14
Registriert: 12.10.2019
Nachricht 678 von 796 (1.161 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

Hat sich einer von euch mal die Bank mit den drei Buchstaben mit Firmensitz in Berlin als Giro alternative mal angeschaut?
Antworten
0 Likes
Highlighted
mstcgn
Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
Beiträge: 17
Registriert: 21.09.2019
Nachricht 679 von 796 (1.094 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

[ Bearbeitet ]

Ich probiere TR gerade aus. Die Spreads sind zwischen 9 und 17 Uhr genauso wie bei Xetra. Ich habe ganz schön gestaunt, wie preiswert ich dort ETF-Anteile gekauft habe. Das Angebot von TR ist natürlich nicht mit Consors zu vergleichen. Consors hat hier viel mehr zu bieten. 1€ zzgl. üblichem Xetra-Spread (den man auch bei Consors hat) für den Kauf von Knapp 1000€ eines iShares Core MSCI World ist deutlich günstiger; selbst wenn der Spread höher wäre. Ich habe dort aber keinen TAN-Wahnsinn und kann per Smartphone handeln. Nachsehen per App dauer nur Sekunden (nur App öffnen und schnell den Fingerprint machen). Das muss jeder für sich abwägen. 

 

Bei einer einfachen Buy and Hold Strategie (Sparplan auf Standard-ETF) ist man bei Consors besser aufgehoben. Die lässt man laufen und schaut nicht ständig nach.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fildertrader
Enthusiast
Beiträge: 329
Registriert: 17.10.2019
Nachricht 680 von 796 (927 Ansichten)

Betreff: TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

[ Bearbeitet ]

Ich habe mir mal einige Gedanken zu dem Artikel im Handesblatt und den Erfahrungen hier gemacht.

Im HB wurde darauf hingewiesen, dass der Trend der Direktbanken zu den Funktionalitäten der heutigen Fillialbanken geht. "Die Com soll nicht zur Comer werden, sondern die Comer soll zur Com werden!

Ein Aspekt wurde allerdings übersehen: Die "Fair Traider": TR, JT, Gratisbr, Revo, RobinH etc.

Diejenigen, die heute schon viel mit dem Handy machen und auch mobil darauf angewiesen sind, werden vermehrt diese Plattformen auswählen.

Hier treten ganz andere Mitspieler auf den Plan, auch wenn das Angebot "nur" eingeschränkt ist. Als erfahrener Kunde wäre es von großem Vorteil, statt zu 10€ zu einem Euro zu handeln. Man muss auch nicht alles über einen Broker machen.

Mich pesönlich stört nur die GUI, ich wünsche mir das eher PC- oder Tablettgestützt.

Ansonsten freue ich mich schon auf manche Alternativen in den kommenden Jahren.

Und die, die jetzt diese Alternativen sehen - um die Brücke zum Thema zu schlagen - sind dann hier auch nicht mehr ansprechbar. Da entsteht gerade ein völlig neuer Markt.

 

@expat 

Diese Woche ging alles über die Bühne!

Am Montag das Mail erhalten, dass das mit der speziellen Kontolöschung an die Fachabteilung weitergeleitet würde und abends waren die TGeld- und Fremdwährungskonten schon gelöscht. Das Depot ist auch leer. Der Winterschlaf bei Consors kann nun beginnen. Etwas mehr Lebensqualität ist nicht zu verachten. Smiley (fröhlich)