Community

Antworten
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 81 von 414 (2.520 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

Nein, es "muss" nicht alles kostenlos sein. (Und eine "Mentalität" erkenne ich da zumindest bei mir auch nicht.)

Aber ein Konto, das (zumindest einst) so beworben wurde, schon! Smiley (zwinkernd)

SCHLUMPFINE777
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 88
Registriert: 28.10.2017
Nachricht 82 von 414 (2.484 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Ach so, da habe ich wohl etwas missverstanden.
Ich dachte immer das Konto bleibt nach wie vor kostenlos.

Nur der Tan Generator kostet einmalig ein paar Euro für Leute wie mich, die auf die kostenlose App verzichten wollen.

Aber da habe ich wohl etwas überlesen.
Antworten
0 Likes
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 83 von 414 (2.456 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

Ich glaube, was du missverstanden hast, ist, dass 24,- € eben nicht für jeden "ein paar" Euro sind! Die älteren werden sich vielleicht noch erinnern ... zu D-Mark-Zeiten war das fast ein Fünfziger! Und das ist weder ein "paar Mark", noch ein paar Euro.


BTW: Der TAN-Generator gehört ja dann als notwendiges Übel (wenn man kein Smartphone hat und will, oder dafür nicht nutzen möchte) zum Konto und zählt somit natürlich auch kostenmäßig mit.


Anderes Beispiel (natürlich hinkt jeder Vergleich, aber vielleicht wird's so dennoch klarer):
Wenn ich einen Internetanschluss buche für sagen wir mal 30,- € monatlich und habe aber noch eine einmalige Aktivierungsgebühr von 70,- €, was kostet mich dann der Vertrag auf die Laufzeit von 2 Jahren gerechnet?
Kann man natürlich jetzt so ausdrücken ... "ja, 30,- € monatlich, bzw. 720,- € auf 2 Jahre, denn die Aktivierungsgebühr von schlappen 70,- € ist ja nur "einmalig" (und somit zu vernachlässigen).

(Klar kann man das beim Bankkonto schlecher umrechnen, weil man da ja keinen Laufzeitvertrag hat.)


Was ich sonst noch suboptimal fand, habe ich ja in den Beiträgen weiter oben schon ausführlich geschrieben.

 

Ich find's nur nicht gut, wenn man das durch so - pardon - ironische Sinnlosbeiträge einfach versucht wegzuwischen!

KBern91
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 05.02.2018
Nachricht 84 von 414 (2.447 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

@Ano_Nymer: Man kann da jetzt lange diskutieren, du wirst es mir aber nicht begreiflich machen können, wie man wegen 23,80 € in Erwägung ziehen kann sein komplettes Konto umzuziehen. Ich habe auch mal eine kleine Rechnung: Also mein Sparkassen TAN Genrator hat damals nach 9 Jahren noch reibungslos funktioniert - also 9 Jahre x 12 Monate = 108 Monate. Ergibt bei einem Betrag von 23,80 € monatliche Kosten von ~0,22 €.  2 mTANs pro Monat bei den großen deutschen Banken kommen dich also teurer.

 

Außerdem: Wie empfängst du denn die mTAN? Selbst ein Dumb Phone bekommt man nur schwer günstiger als den TAN Generator. Und Internet brauchst auch. Sind das auch alles versteckte Kosten für dich? Sind ja seit jeher ebenso Vorraussetzungen wie ab September das Smartphone. Fakt ist ja die CB versteht sich als moderne Direktbank, ja gar als Digitalbank. Und wenn man digitale Produkte nutzen will, kommt man im Jahre 2019 halt nicht mehr um ein Smartphone herum bzw. muss mit Einschränkungen leben. Für mich ist das einfach kleinlich, peinlich ...

 

 

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 85 von 414 (1.315 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Zitat von KBern91:
"... du wirst es MIR aber nicht begreiflich machen können, wie man wegen 23,80 € in Erwägung ziehen kann sein komplettes Konto umzuziehen."

 

Dir vielleicht nicht, aber dennoch: Ein Konto umzuziehen ist einfacher, als man denkt ... Entweder man nutzt den Online-Wechselservice oder man macht es so wie ich, ich hatte noch eine Liste von vor ein paar Jahren, als ich zu Consors gewechselt bin (apropos, hätte ich damals einen TAN-Generator gekauft, würde diese Rechnung bei mir schon anders aussehen, als bei dir), da hat sich nicht so viel geändert.
Bei fast allen Unternehmen kann man online mit ein paar Klicks im Login-Bereich die Bankverbindung selbst ändern. Die restlichen kann man per Mail erreichen (Mail-Adressen habe ich noch in meiner Liste).

Kommt vielleicht auch drauf an, wieviel "Umzugspartner" man tatsächlich hat. Bei mir sind es ca. 15. Ein paar weitere sind eh auf einem Zweit-Konto.

 

Die Eröffnung an sich hat keine 7 Minuten gedauert. Dann könnte man sich noch per Video-Ident verifizieren oder halt (in meinem Fall) per Post-Ident, da bin ich beim nächsten Einkauf am nächsten Tag schnell in die Post reingesprungen ...

 

Davon abgesehen, ob das die Mühe "wert" ist (die meisten schlucken die Kröte wohl einfach), ist das für mich auch eine Prinzipfrage: Ich möchte mir nicht die Pistole auf die Brust setzen lassen: "Investiere oder du kannst es nicht mehr nutzen."

 

Und um nochmal kurz auf dein Rechenbeispiel zurückzukommen: Ich hatte das oben schon erwähnt, mir stellt sich das etwas anders dar, da ich mich nun mal sowieso schon mit dem Thema befasst habe, und die Umstellung für mich auch kein Problem darstellt: Entweder 24,- € zahlen oder wechseln und 0,- zahlen und noch 150,- € oben drauf erhalten!
Da war die Sache für mich eigentlich schnell klar!


Aber hey, ja ich gebe es zu, ich wechsele auch bspw. meinen Stromanbieter konsequent jedes Jahr, solange es noch diese horrenden Willkommens-Boni etc. gibt und man 100 oder 150,- € pro Jahr sparen kann!


Natürlich habe ich nicht vor, jedes Jahr die Bank zu wechseln - dazu habe ich auch keine Lust! Aber bei so einem Anlass ...

 

Den Rest deiner Agrumentation fand ich jetzt nicht so relevant, von wegen, wie das denn jetzt mit dem Handy generell wäre, das müsste man ja dann eigentlich auch irgendwie in die Kosten einrechnen ... klar, und meinen PC am besten auch noch und vielleicht den Stuhl, auf dem ich sitze, während ich meine Bankgeschäfte erledige, denn hätte ich den Stuhl nicht, könnte ich das ja gar nicht ...

 

Diese Art Rechnung muss vielleicht jeder individuell für sich selbst aufmachen. Ich habe ja auch immer wieder betont, dass sich das Ganze für MICH suboptimal darstellt. Und ich wollte hier nur nochmal ein wenig meiner Enttäuschung Luft machen.

 

Auch ohne Smartphone komme ich (zumindest bei anderen Direkt-Banken) heutzutage noch ohne Einschränkungen klar. Dabei sind diese anderen Banken sicherlich auch nicht weniger "modern"!

SCHLUMPFINE777
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 88
Registriert: 28.10.2017
Nachricht 86 von 414 (1.309 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Was mich jetzt etwas wundert.
Warum wechseln Sie nicht einfach sondern machen mit ihren Rechenbeispielen diesen ohnehin unübersichtlichen Thread noch unübersichtlicher wenn Ihre Entscheidung eh fest steht?

Dann können sie auch noch Strom sparen 😉
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 87 von 414 (1.296 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Liest eigentlich auch mal jemand, was ich schreibe?

 

Oder geht es hier nur darum, launige Sprüche abzusondern?!

 

Ich habe mit meinen Rechenbeispielen nur reagiert auf Rechenbeispiele, die meinen Standpunkt als nicht nachvollziehbar dargestellt haben.

SCHLUMPFINE777
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 88
Registriert: 28.10.2017
Nachricht 88 von 414 (1.287 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Mal im Ernst.
Eigentlich ist es müßig.

Sie haben beschlossen die Bank zu wechseln.
Die CB wird den Tan Generator dennoch nicht kostenlos hergeben.

Also ist es im Grunde belanglos was Sie schreiben.
Was ich schreibe eigentlich auch.

Ich bin raus.
KBern91
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 05.02.2018
Nachricht 89 von 414 (1.281 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

@Ano_Nymer: Ich würde niemals einen automatischen Kontowechselservice nutzen, das hat mir schon mal wochenlangen Ärger eingebracht.

 

Für mich ist ein Smartphone übrigens tatsächlich so selbstverständlich wie ein Stuhl und Beträge um die 23,80 € musste ich im Leben schon für weitaus größeren Unsinn ausgeben. Und wo wir gerade bei irrelevant sind: Ich wiederum finde es irrelevant, was 23,80 € umgerechnet in DM 1995 mal für eine Kaufkraft hatten. Als Kind habe ich für Schnitzel und Cola 10 DM bezahlt, jetzt kostet das selbe Essen 12 € und die Portion ist auch kleiner geworden. Nun lade ich noch meinen Kumpel ein und schon bin ich auch bei 24 €. Wenn ich das jetzt alle 5-10 Jahre mal für einen TAN-Generator ausgeben muss, na ja... Wenn aber 23,80 € für dich tatsächlich eine Investition darstellen, dann will ich die Wechselabsicht in deinem Fall mal verstehen.

 

Du wirst dich damit abfinden müssen, dass mTAN sukzessive von immer mehr Banken abgeschafft wird, die ersten Sparkassen tun das bspw. schon. Hoffentlich hast du mit deiner neuen Bank mehr Glück in Sachen TAN-Angebot.

Antworten
0 Likes
Koelle
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2017
Nachricht 90 von 414 (1.259 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Und der nächste Thread wird durch Schlumpfines Kommentare ruiniert. Ganz großes Kino.

*thumbsup*