Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Anerkannter Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 32
Registriert: 02.09.2019

Spitze. SonderklasseSmiley (wütend).

 

Jetzt habe ich also 3 Tage bis zur harten Umstellung allein dadurch verloren, dass hier qualitativ unterschiedliche Informationen (zunächst nur die "halbe Wahrheit") verbreitet werden. Find ich mindestens bemerkenswert. Und dann wundern sich die "Alt"-Banken, wenn immer mehr Kunden zu den FinTecs abwandern (und dort ein ebenso großes Chaos erleben)?

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1306
Registriert: 30.08.2016

@CB_Mine 

 

Die SecurePlus App kann auf bis zu drei Geräten gleichzeitig genutzt werden. Allerdings nur von einer Person, da die Geräte-ID an die Personalisierung Ihrer Zugangsdaten  geknüpft ist. 

 

Vielen Dank für die irreführende Angabe. Frustrierte Smiley

 

Nachdem wir gestern für den Zugang meines Mannes einen TAN-Generator bestellt haben, weil es in unserem Haushalt nur ein Tablet und kein Smartphone gibt, habe ich vorhin in der Community gelesen, dass die App auf einem Gerät doch von mehreren Personen genutzt werden kann. Die App generiert jetzt sowohl für meinen Zugang als auch für den meines Mannes TANn.


Moderator
Beiträge: 737
Registriert: 27.06.2019

Hallo Sigrid_W,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es ist korrekt, dass die SecurePlus App auf maximal drei Geräten gleichzeitig registriert werden kann. Allerdings kann die App auf einem Gerät auch von unterschiedlichen Personen verwendet werden.

Denn in der SecurePlus App können verschiedene Benutzer angelegt werden. Jeder Nutzer verwendet ein eigenes Login. Die Funktion in der SecurePlus App heißt "Benutzer hinzufügen".

Im Gegensatz dazu, kann der SecurePlus Generator nur von einer Person verwendet werden, da die Seriennummer personenbezogen in den Systemen der Consorsbank hinterlegt wird.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir an dieser Stelle um Entschuldigung!

Viele Grüße

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2018

Hallo,

 

ich würde Folgendes ganz praktisch finden:

1) Die Secure-App lediglich zum Einloggen benutzen, für alles weitere aber sperren.

2) Für alles Weitere (Überweisungen, Wertpapiergeschäfte, etc) den TAN-Generator verwenden.

 

Ist es möglich die TAN-Geräte/Apps so zu konfigurieren?

Anderenfalls nützt mir den TAN-Generator wenig, weil ich sowieso die Secure-App brauche.

Oder glaubt Ihr, liebe Consorsbank, dass jemand wirklich mit dem Smartphone und TAN-Generator unterwegs sein möchte???

 

 

0 Likes

Moderator
Beiträge: 737
Registriert: 27.06.2019

Hallo @etf_guy123,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Sie können für die Generierung von TANs die SecurePlus App oder den SecurePlus Generator verwenden. Eine Nutzung von beiden Verfahren ist nicht notwendig.

Jedoch ist es grundsätzlich möglich, SecurePlus App und SecurePlus parallel zu verwenden. Wir empfehlen außerdem die App auf mehreren mobilen Geräten zu installieren, sofern Sie verschiedene kompatible Geräte besitzen.

Die von Ihnen beschriebene Konfiguration von SecurePlus App und SecurePlus Generator ist nicht möglich.

Könnte ich damit Ihre Frage beantworten? Anderenfalls können Sie sich an dieser Stelle gerne noch einmal melden.

Viele Grüße

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2019

Hallo,

ich habe einen zweiten Benutzer angelegt.

Jetzt muss ich bei jedem Erzeugen einer TAN erst meinen Benutzer auswählen(ich kann auch nur bei einem den kryptischen Namen ändern, beim zweiten gibt es einen Fehler), dann für diesen die PIN in der Secure Plus App eingeben (Fingerabdruck geht nicht!) um eine Tan zu erzeugen die ich dann wieder eingeben muss?

Dass ist doch wohl ein schlechter Scherz?

Das sollte schleunigst verbessert werden....

Antworten