Community

Antworten
Highlighted
Tonka
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2017
Nachricht 1 von 20 (828 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

Ich benutze den Tan Generator täglich und mache mir Gedanken, ob rechtzeitig angezeigt wird, wann ein Batteriewechsel stattfinden muss (oder merkt man es einfacherweise, wenn nichts mehr geht?) Kann man den Wechsel selbst ausführen, das Gehäuse öffnen und die entsprechenden Batterien einlegen? Denke mal ja, aber möchte das Gerät nicht womöglich unbrauchbar machen.
Danke, Tonka

Antworten
0 Likes
Highlighted
Tonka
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2017
Nachricht 2 von 20 (824 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

Sorry, das Thema hat sich schon erledigt, habe mal den Lieferschein studiert, wo vermerkt war, dass das Gerät mit den AAA Batterien geliefert wurde, also ist auch klar, dass ich bei Bedarf das Gerät öffnen und neue einlegen kann.Möchte also diese etwas voreilige Frage wieder zurücknehmen. Kann ja mal passieren.
Gruss Tonka
Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3444
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 3 von 20 (767 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

@Tonka 

Bei dem TAN-Generator von Consors kann man problemlos die Batterien. Bei mir gab es leider keine Vorwarnung, dass die Batterien zu schwach sind, er ließ sich nicht mehr richtig einschalten. Nach dem Einlegen neuer Batterien funktionierte er wieder problemlos.

 

Es gibt Geräte von anderen Herstellern, die nach einem Wechsel der Batterien nicht mehr funktionieren, da sie (Teile) die Konfiguration vergessen haben.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Tonka
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2017
Nachricht 4 von 20 (730 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

Danke, da bin ich ja beruhigt, dass ich bestätigterweise ein gutes Gerät habe (mit einem guten Gedächtnis).

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 345
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 5 von 20 (527 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

@Tonka 

 

Hast du das Gerät noch nie umgedreht oder mal die Rückseite angeschaut?

 

Dort sieht man sofort auf den ersten Blick das Batteriefach. Wie bei einer Fernbedienung lässt es sich ganz einfach öffnen. Also öffnen, Batterien raus und neue rein. Eine Vorwarnung wirst du aber nicht bekommen. Das funktioniert leider nicht! Das Gerät bleibt irgendwann einfach dunkel, dann ist es Zeit, die Batterien zu tauschen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 6 von 20 (443 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

[ Bearbeitet ]

Hallo@all,

.....hat jemand schon Erfahrungswerte zu der Kapazität der im neuen TAN-Generator enthaltenen 2x1.5V- Batterien. Wie lange kommt ihr bei durchschnittlicher Nutzungsdauer hin, bis ein Batteriewechsel ansteht. Bei mir sind es momentan ca. 2-3 Monate. Finde ich wenig zufriedenstellend. Nachhaltigkeit geht anders!

Hat schon jemand versucht, das Teil an ein 3V-Gleichspannungs-Netzteil anzuschließen. Das sollte doch durch Anklemmen übers offene Batteriefach problemlos möglich sein. Für einen stationären Betrieb einfach jeweils + und - über Krokoklemmen anschließen und fertig! Hat das schon jemand ausprobiert?

Danke für eventuelles Feedback!

 

Grüße

onra

Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 479
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 7 von 20 (427 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

Unter durchschnittlicher Nutzungsdauer versteht wahrscheinlich jeder was anderes. Bei mir sind noch die Batterien der Auslieferung drin (also gute 6 Monate alt) und ich nutze den Generator ca. 3 bis 5 Mal am Tag. Nach jeder Nutzung schalte ich das Gerät ab, auch wenn ich in ein paar Minuten eine Überweisung tätigen will. Vielleicht trägt das zur Haltbarkeit bei.

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 345
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 8 von 20 (409 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

@onra 

 

Also solche "Experimente" halte ich doch für etwas übertrieben. Dann solltest du dir eher überlegen, ob du statt Batterien nicht lieber Akkus verwenden solltest. Die halten natürlich noch kürzer, sind aber wieder aufladbar und nachhaltiger als Batterien. Aber solche Vorschläge, wie ein Netzgerät an den Kontaktem im Batteriefach anklemmen, ist doch etwas sehr weit hergeholt.

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1455
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 9 von 20 (400 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

Hallo, @onra ,

mit den Originalbatterien scharf gemacht habe ich den Generator am 11.09.19.

Anfang März d. J. begannen sie zu schwächeln und waren bei TAN-Zählerstand: 671 erschöpft; da hatte ich etwas mehr erwartet.

Frische (Billig-)Batterien eingesetzt am 18.03.20.

Mit dem frischen Batteriesatz sind die Reaktionszeiten "recht gemütlich", und es kommt vor, dass die OK-Taste mehrmals zum Herausrücken einer TAN motiviert werden muss.

@schmucki hat wohl irgendwo zu Recht empfohlen, ordentliches Batteriematerial zu verwenden.

 

Seit die SecPlus-App die elegante Art der Freigabe anbietet, benütze ich sie häufiger, im Wechsel mit dem Generator, je nachdem, was gerade näher liegt.

 

Wenn Du Dir einen "Türken" (hier ist ausdrücklich NICHT die Nationalität gemeint!) bauen willst, schau mal hier.

 

Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 345
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 10 von 20 (389 Ansichten)

Betreff: Batteriewechsel beim Secure Plus Generator

@stocksour 

@onra 

Die "Gemütlichkeit" des TAN-Generators kenne ich von meiner Mutter. Auch sie hat etwas sehr preiswerte Batterien eingesetzt. Und ich finde, es bestätigt sich immer wieder, dass es Unterschiede gibt. Bei Fernbedienungen o.Ä. mögen diese ausreichen. Mein Sohn hat eine batteriebetriebene, funkgesteuerte Holzeisenbahn-Lok. Das Geschenk von Oma (Batterien) hielt knapp eine Woche. Meine dann eingesetzten halten schon zwei Monate... Da ist auch der günstigere Preis nicht gerechtfertigt auf Dauer. Von der Nachhaltigkeit mal ganz abgesehen...