Ihre Ideen. Ihre Bank.

Wertpapiersparplan für Minderjährige inkl. Risikoklasse 4

Status: Idee live!
von am ‎01.02.2015 21:37

Servus,

wir sind extra zur Consorsbank wegen der großen Auswahl an Aktien für einen Wertpapiersparplan gewechselt.

 

Leider musste ich feststellen, das man für Depotkonten von Minderjährigen nur die Risikoklasse 3  kaufen darf.

 

Es muss doch rechtlich möglich sein, das durch Zustimmung der Eltern auch Aktien in einen Wertpapiersplan der Risikoklasse 4 aufgenommen werden dürfen!

In der schönen PDF Datei ist z.b. eine Aktie "GlaxoSmithKline". Im Grunde genommen eine solide Aktie, aber diese hat die Risikoeinstufung 4!

 

Also meine Idee wäre es, sollte wohl technisch kein Problem sein, die Aktien mit der RIsikoklasse 4 mit freizugeben.

Status: Idee live!
Kommentare
von
am ‎18.11.2016 18:10

@SkyHH

Ich habe mal das entsprechende Posting gesucht. Es handelt sich um den Beitrag von CB_Kai auf dieser Seite.

von
‎21.11.2016 14:30 , bearbeitet ‎21.11.2016 14:42

Danke schön.

 

Gerade mit der Hotline telefoniert und Vodafone ist Risikoklasse 5!!! Bin total gefrustet keine Dividendenaktien kaufen zu dürfen ohne das System zu übergehen.

 

Wer Broker kennt, die nichts zahlen für Übetraege von Aktien zu einer anderen Bank und entsprechend Aktien der RK 3-5 für Minderjährige gekauft werden, möge mir bitte den Tipp einer Bank per PM senden. Vielen Dank im Voraus.

 

DAB fällt leider raus. Arme DAB Kunden, das diese jetzt zu CB wechseln müssen!

von
am ‎01.12.2016 09:22

Die generelle Begrenzung auf die  sog. Risikoklasse 3 bei Minderjährigen ist einfach nicht hinnehmbar. War 30 Jahre bei der DAB - Bank,  habe dort schon über 20 Jahre das Depot meiner Tochter mit sehr guten Erfahrungen verwaltet und möchte jetzt bei den Enkeln (6 und 3 Jahre alt) ebenso fortfahren. Die Risikoklasse 3 empfinde ich wie eine enge Fußfessel und die Beschränkung auf diese Papiere bei einer Perspektive der Personen von 20 Jahren (mindestens) absolut unpassend. Ich suche noch nach einem Ausweg. Letztlich Bankwechsel !

von
am ‎01.12.2016 10:38

 Hmm... Drei Seiten Kommentare und nur 5 Votes? So wird das nichts... :-/

von
am ‎01.12.2016 10:55
Das wird auch so nichts, weil es nie bei den Entscheidern ankommen wird. Genau wie die Seite immer noch für quadratische/hochkant Bildschirme optimiert ist...
von
am ‎06.12.2016 09:19

Ich "darf" bei Consors für mein Kind ohne Probleme südeuropäische Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit kaufen aber ein Unternehmen aus dem FTSE 100 Index nicht weil das Risiko zu hoch ist? Das ist total irre und zudem eine Beleidigung an meinen Verstand !

 

Bitte auch dringend um PM falls einer eine Empfehlung für einen vernünftigen Broker hat !!!

 

 

 

 

von
am ‎04.01.2017 11:06

Habe aktuell dasgleiche Problem. Unabhängig von der viel schlechteren Benutzeroberfläche und fehlende Kreditkarte (nur direct debit).

 

Ich habe ETF Sparpläne für meine Kinder 7 und 5 seit sie geboren sind. In der Regel nur Aktien ETF und manchmal muß man eben umschichten, weil andere Märkte vielversprechender sind als andere. Ich wollte gestern Petrobras Anleihen in USD kaufen. Ging nicht. OK dann kaufe ich heute eben einen EM ETF. Geht auch nicht. Ich sehe mehr Chancen in USD Anlagen als in EUR und ich bin hier limitiert. Eine Änderung ist nicht möglich.

 

Also habe ich bei der comdirect angerufen. Dort darf man für die Kinder analog der eigenen RK ordern. Ausserdem gibts auch eine VISA-Kreditkarte im Konto.  Ich werde also wechseln! 

von
am ‎10.01.2017 21:35

Rumkugel, denke das ist der Einzige Weg.

 

Vielleicht sollten alle Eltern mit den ganzen Depots wechseln. Bin noch am überlegen wohin. Ich werde mir auch alternativen Suchen und CB wird das Nachsehen haben. Ich finde es einfach eine SAUEREI das wir Eltern bevormundet werden und CB sich hinter einem Paragraphen versteckt der reine Auslegungssache ist. Siehe DAB, wo z.b. die RK4 kein Problem war.

Aber wer sowas erntet, wird entsprechend auch sähen.

 

CB, wacht endlich auf!!! Ihr verliert Kunden oder sind diese bei CB nicht mehr wichtig???

von
am ‎11.01.2017 07:01

Moin,

nach einer Kontaktaufnahme bzgl. dieses Themas mit dem überaus freundlichen Kundendienst der consors, habe ich jetzt die Möglichkeit für das Depot meiner minderjährigen Tochter Sparpläne auf Einzelaktien der RK 4 zu starten.

 

Das hier ist die bereits von Consors angesprochene Lösung:

 

 

Generell können Sie allerdings, sofern Sie selbst auch in die Risikoklasse 4 eingestuft sind, Aktien in einen Wertpapiersparplan für Depotkonten von Minderjährigen aufnehmen. Sie müssen hierfür aber eine sogenannte Risiko- und Verpflichtungserklärung abgeben.  

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Wunsch an Ihr persönliches Betreuungsteam. Die Kollegen prüfen gerne für die die Freischaltung. Ihre Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

von
am ‎30.01.2017 15:37

Und warum geht es nicht für den AKtienkauf für RK4? Verstehe das nicht. Das mit den Sparplänen ist immerhin mal ein Anfang, allerdings ist das hier auch wieder sehr komisch.