Ihre Ideen. Ihre Bank.

Unterkonten für das Tagesgeldkonto

Status: Idee in Umsetzung
von am ‎22.03.2015 08:49
Mehrere Unterkonten für das Tagesgeldkonto anlegen und diese selbst benennen, das ist mein Wunsch an Cortal Consors. Das es technisch funktioniert zeigt Moneyou.
Vorteil für den Kunden zugunsten des Tagesgeldzinses mehrere Sparziele übersichtlich verfolgen z.B. "Urlaub", "Auto", "Hochzeit".
Dazu einfach seperate Kontonummern bzw. Endziffern vergeben und schon kann man monatlich den Dauerauftrag für Urlaub und Auto laufen lassen und hat eine klare Übersicht über das Budget für Wertpapierhandel.
Im Idealfall kann man sich noch monetäre Ziele setzen und weiß zu wieviel Prozent man schon Geld angespart hat.
Cortal verzinst einfach die Summe der Konten - fertig.
Status: Idee in Umsetzung

Hallo Deni,

 

vielen Dank für Ihre Idee!

 

Im Rahmen eines aktuellen Projektes prüfen wir derzeit, Depots benennen zu können. Für das Tagesgeldkonto ist zukünftig angedacht, Geldbeträge zu stückeln und diese nach sogenannten Vorhaben zu benennen (zum Beispiel x Euro Sicherheit, X Euro Autokauf etc.). Für das Verrechnungskonto und Girokonto gibt es aktuell keine Pläne.

 

Wir freuen uns einen Teil Ihrer Idee bald umsetzen zu können. Einen konkreten Zeitpunkt für die Umsetzung der einzelnen Projekte können wir Ihnen aktuell leider noch nicht nennen. Gerne informieren wir Sie an dieser Stelle aber über Neuigkeiten.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

Kommentare
von
am ‎28.09.2017 17:08

Gibt es hier einen aktuellen Status? Würde diese Funktion sehr begrüßen, dann muss ich nicht zig Tagesgeldkonten für versch. Ziele einrichten! 

von
am ‎29.11.2017 12:42

Ich habe soeben mit der Telefonhotline gesprochen und empfohlen bekommen hier etwas "Nachdruck" zu geben.

 

Ich führe gerade meine "Unterkonten" im Excel uns es ist extrem aufwändig (doppelte Datenhaltung).

Ich sehe hierfür 3 möglichen Lösungswege (sortiert nach Aufwand):

  1. Ich konnte das Problem durch Eröffnen von mehreren Tagesgeldkonten lösen (ca. 10-15) aber dann habe ich 10-15 Kontonummern die ich mir merken muss und bei der Verrechnung berücksichtigen. Damit es einigermaßen passt muss die Möglichkeit gegeben sein eine Name einem Konto zu geben (egal ob Giro oder Tagesgeld)
  2. Ich konnte meine Buchhaltung durch den bereits hinzugefügten Funktionalität mit Sparzeilen auf Tagesgeldkonten lösen, es muss dann aber möglich sein nicht nur den Gesamt sondern auch ein Teilbetrag vom Sparziel abzubuchen. Aktuell geht nur 100% Abbuchung die äußerst unpraktisch ist. Wenn ich zum Beispiel ein laufendes Ziel habe wie z.B. Hausrücklagen da zahle ich kontinuierlich ein und will dann bei Bedarf (z.B. Heizung kaputt) einen Teilbetrag abzuziehen. Die Historie der Transaktion sowie das Ziel selbst soll bestehen bleiben
  3. Und am besten wäre der Use Case mit der eigentlichen hier diskutierten Idee - virtuelle Unterkonten gelöst. Da muss ich nicht viel dazu sagen, es wäre das beste, aber vermutlich auch etwas aufwendige in der Umsetzung als die Variante 1 oder 2.

Ich würde Consorsbank bitten endlich einen Zeithorizont in Aussicht zu stellen.

Bedanke mich im Voraus

Leonid

von
‎15.12.2017 10:45 , bearbeitet ‎15.12.2017 10:47

Liebe Consorsbank,

 

jeden Newsletter den ich aktuell mit der Werbung zur Wissensdatenbank bekomme, erachte ich auf Grund meiner positiv bewerteten Idee vom März 2015 (!) als einen gutgemeinten Scherz.

Sehr viele Mitglieder wünschen sich eine solche Unterteilung für Unterkonten, wo doch das online banking immer mehr den Kunden als Akteur und somit als "Banker seiner eigenen Finanzen" ins Visir nimmt. Dann geben Sie uns doch das Handwerkszeug.

Das kann technisch doch wirklich nicht so kompliziert sein, zu dem mit mittlerweile 0% verzinsten Tageskonto, die Möglichkeit zur Anlage von 5 weiteren Unterkonten zu Sparzwecken einzurichten.

Ich hoffe auf baldige Umsetzung einzelner Ideen. Ansonsten nehme ich die Aktion als ein großangelgtes, durch Consulting begleitetes Strategieprojekt an, mit dem Ziel der Erkenntnis, wo es mit dem "banking von morgen" hingeht.

Pardon. Falsche Bank.

(Kunden oder Mitarbeiter) einbinden und dann doch die drei ollen Kamellen durchziehen. Das ist der beste Weg um die gerade geweckte Motivation in der Community (=IHRER KUNDINNEN) zu verprellen. Das können Sie in kleinen Workshops genauso wie in solchen großen Aktionen beobachten.

Schade! Ich fand die Möglichkeit prima.

Ich hoffe Sie haben ausreichend Ideen aus der Community zapfen können.

Ich wünsche Ihnen weiterhin ein gutes Geschäft & tolle Zahlen für 2017!

 

Ein ausgesaugtes Community Mitglied...

 

 

 

 

 

von
am ‎15.12.2017 10:51

@lagranovskiy: Vielen Dank für den Hinweis! Das macht sehr viel Sinn - dieser Bruch in der Kommunikation.

Ich werde tatsächlich mal die Hotline anrufen....und alle Nutzer dazu aufrufen.

von
am ‎15.12.2017 10:57

Ich bin nicht davon ausgegangen, dass man hier regelmäßig pushen muss, damit etwas passiert.

Bin auch immer noch sehr an einer Umsetzung interessiert!

von
am ‎15.12.2017 10:58

@thoschi: Wir müssen der Idee Nachdruck verleihen. Bitte immer mal wieder die Hotline anrufen und "nerven". Dann haben wir hoffentlich bald den Excel Wald gespart...

von
am ‎15.12.2017 11:00

@BastianS: Gut! Dann lass uns die Idee in top der aktuellen /vieldiskutierten Ideen bringen! :-)

von
am ‎15.12.2017 11:04

Habe den Kundendienst mal ne Mail geschrieben, mal sehen, was da zurück kommt.

Hoffe es tun einige andere auch!

von
am ‎15.12.2017 11:05

@costa: Leider ist die Idee immernoch in der Schwebe. Scheinbar hilft Druck über die Hotline....

von
am ‎15.12.2017 11:06

@Tommi93: Super! Vielen Dank!!!! Mache ich auch gleich!