Ihre Ideen. Ihre Bank.

PIN bitte alphanumerisch und 8-stellig

Status: Duplikat
von WolfiA am ‎28.10.2015 10:37

Bitte passt die Pin zum Einloggen in der Webseite bzw App endlich der aktuellen Zeit an. Selbst Apple hat seit iOS9 eine sechstellige Pin als Mindestvorgabe, und sie darf alphanumerisch sein.

 

Eine fünfstellige Zahlenkombination entspricht längst nicht mehr der Höhe der Zeit.

Status: Duplikat

Hallo @WolfiA,

 

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja Rottner

Community Moderator

Kommentare
von
am ‎28.10.2015 10:52
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von
am ‎28.10.2015 10:58

Das Thema hatten wir öfteren (siehe hier und hier; Info von CB). Seit sehr langer Zeit ist man bei der PIN nicht auf Ziffern beschränkt. 

von WolfiA
am ‎28.10.2015 11:54
Auf der Webseite zur Änderung der Pin steht nur "5 stellig numerisch erlaubt" habe ich heute morgen noch gesehen
von
am ‎28.10.2015 13:51

Bei mir steht diese Info da: "Bitte wählen Sie für Ihre neue 5-stellige PIN ausschließlich Ziffern, Groß- oder Kleinbuchstaben. Bitte verwenden Sie keine Sonderzeichen und Umlaute".

von WolfiA
am ‎28.10.2015 15:04

Stimmt, da habe ich mich verlesen. Das ist gut. Dann wäre ich immer noch für 8-stellig, mindestens aber 6 Stellen.

von
am ‎03.11.2015 21:18

Mh. Greift die Consorsbank im Hintergrund auf Technik der Fiducia IT AG zurück? Da kenne ich das mit den 5-stelligen PINs auch. Dann müsste man etwas länger warten, wenn die Einschränkung extern bedingt ist…

von
am ‎24.11.2015 09:58

Ich  bin auch für eine erhöhung der Stellen. bei 5 Stellen ist es a) relativ unsicher und b) bei mehr Stellen kann man sich bessere Passwörter zusammenstellen.

 

von zimmerj
am ‎17.12.2015 13:08

Warum die Sicherheitsbedenken bei 5 Stellen? Durch Ausprobieren wird man auch eine nummerische 5-stellige PIN hinreichend sicher nicht erraten können, wenn nach 5 falschen Versuchen Schluss ist.

 

Und eine 5-stellige nummerische PIN ist genau so schwer/leicht durch Phishing, Key-Logger, Sniffing oder sonstwie ausgespäht wie ein 37-stelliges alphanummerisches Passwort mit Sonderzeichen.

von
am ‎23.12.2015 13:24

Ich finde eine mind. 8 stellige PIN allein schon für das merken des Passwortes besser. Bei 5 Stellen ist man sehr eingeschränkt. Bei mehr Stellen hat man mehr Möglichkeiten.

 

Mich persönlich nerven 5 stellige Pins richtig. 

von heilsarmee
am ‎14.01.2016 12:06
Der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich liefert kostenlos detailierte Passwort-Prüfungen unter https://www.passwortcheck.ch Ein sechsstelliges Passwort kann den dort geforderten Schwellwert von >= 80 Punkten gerade eben erreichen, wenn neben Zahlen, Gross- und Kleinschreibung auch Umlaute und Sonderzeichen zugelassen sind - sonst nicht. Ein fünfstelliges Passwort kann diese Qualitätsanforderungen nicht erfüllen - auch mit Sonderzeichen nicht.