Ihre Ideen. Ihre Bank.

0 Likes

Jahreswertpapierdepotauszug

Status: Zur Diskussion
von hasewhip am ‎31.01.2019 10:18

Es wäre gut und sinnvoll den jährlichen Wertpapierdepotauszug alphabetisch - wie im Depot -

A als ertes und Aktien mit W als letzte Position zu ordnen.- Ein Vergleich wäre für den Kunden einfacher, als auf mehreren Seiten zu suchen.-  Auch für die Bank wäre es einfacher.

Gruß hasewhip

Kommentare
von
am ‎01.02.2019 13:46

@hasewhip

Könnte man machen, hat aber den Nachteil, dass bei einer Namensänderung (ohne dass sich die Wkn ändert) die Position an einer anderen Stelle steht. Alternativ kann man das Depot nach Wkn sortieren und schon sind die Listen in der gleichen Reihenfolge.

von hasewhip
am ‎02.02.2019 09:45

Hallo,

als Wertpapieranleger drucke ich mir jede Kauf- und Verkaufsorder aus und lege sie mir alphabetisch in einem Aktenordner ab. Egal ob nach WKN oder wie im Wertpapierdepotauszug, man muss immer hin- und her suchen. Warum nicht, wie im Depot alphabetisch?

MfG hasewhip/02.02.19

von
am ‎09.02.2019 19:43

Ok, macht Sinn. Aber das macht es auch wieder kompliziert, wenn man z.B. viele Zertifikate oder Hebelprodukte im Depot hat. Bei diesen Wertpapieren hat man oft eine sehr ähnliche Beschreibung und eine genaue Zuordnung funktioniert dann nur über die Wkn.