Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Depotübersicht: Was sollte sie können und welche Details wünschen Sie sich?

Bestand, Wertentwicklung, Rating, Kaufen, Verkaufen, Zeichnen, Orderinfo und vieles mehr. Ihre Depotübersicht bietet zahlreiche Ansichten und Funktionen.

Um diese zu optimieren und Ihren Wünschen anzupassen, möchten wir von Ihnen gerne erfahren, wie Sie Ihre Depotansicht nutzen: Welche Funktion nutzen Sie am meisten, und warum? Welche zusätzlichen Funktionen würden Sie sich wünschen? Welche Informationen sind Ihnen wichtig?

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

Warum ist nur einen Vergleich in einem Zeitraum von 6 Monaten möglich?

Diese Idee wird seit vielen Jahren geäußert, aber nicht von Ihnen umgesetzt. Sie könnten wenigstens in einer Watchlist ein Spalte Ausschüttungen einbauen, damit man die seit Kauf angefallenen Erträge selbst eintragen kann.

Automatischer Sessionout zu früh

Status: Keine Umsetzung
von Holgerpi am ‎10.09.2019 12:36

Hallo,

leider kann ich den SessionOut seit dem 8.9.2019 nicht mehr selbst erhöhen auf 30 Min oder mehr wäre eine super Sache.

Habe jetzt durch die SecurePlus Geschichte enormen Zeitverlust, bereits nach 3 Min fliege ich wieder raus. Geht gar nicht.

Viele Grüße HolgerPi

Status: Keine Umsetzung

Das Reporting/Auswertungen zu Konto und Depot der DAB Bank ist sehr benutzerfreundlich und vor allem kann eine Übersicht zu einem beliebigen Zeitpunkt und Zeitraum der Vergagngenheit erstellt werden. Dies war auch mit einer der Hauptgründe, weshalb ich zur DAB wechselte. Die Performanceübersicht, in der ichim personalierten Zeitraum alles zugegangenes KApital und abgegangenes performanceneutrale Kapital sehen kann und zusätzlich die Wrtentwicklung, möchte ich auf keinen Fall missen. Ich hoffe sehr, dass diese zur Consorsbank mitumzieht.

Status: Zur Diskussion

Zunächst mal vielen Dank, dass so viele Titel für das Investieren über Sparpläne angeboten werden. Ich möchte anregen, die Ausführungszeit der Käufe anzupassen. Denn bei der Ausführung um 8.00 Uhr morgens kann es zu ungewünschten, unüblichen Ausführungskursen kommen. Daher bitte ich, das zu überprüfen und möglichst auf eine liquide Marktzeit zu verglegen, z. B. 15 Uhr. Das wäre echt super. Vielen Dank!

Watchlist verbessern

Status: Zur Diskussion
von Arbeitsreich am ‎17.03.2019 12:40 - zuletzt bearbeitet am ‎29.03.2019 09:17 von

Dass  man die Watchliste persönlich gestalten kann, ist eine sehr gute Sache.

Allerdings kann man das noch verbessern.

Es fehlt bisher eine Spalte, in der der Tagesverlust in der jeweiligen Positionen angegeben wird.

Das läge eigentlich in der Logik der bisherigen Spaltenkonfiguration.

Es sind aber noch weitere Verbesserungen möglich.

Es dürfte technisch nicht schwierig sein, eine oder mehrere weitere Kommentarspalten einzufügen.

Dies würde es erlauben die Wertpapiere nach verschiedenen Kategorien zuordnen. Etwa Nach dem Datum unter Quelle eine Empfehlung, Nach dem Kursgewinnverhältnis, nach vorhandenen Kurszielen.

Im übrigen wäre es sehr praktisch, wenn noch weitere Spalten aufgerufen werden könnten.

Diese wären etwa: KGV, Dividendenrendite, Kurschance und weitere Werte, die auf der Seite des jeweiligen Wertpapiers abrufbar sind.

Am Ende dieser Wunschliste möchte ich noch hinzufügen: das verschieben von einzelnen Einträgen von einer Watschliste in die andere

ließe sich viel einfacher gestalten, wenn man in der Spalte "Funktion" Einen Knopf für "Verschieben nach ..." einbringen könnte.

Wünschenswert wäre auch die Festlegung von oberen und unteren Stopp -Marken, über deren Erreichen man per E-Mail benachrichtigt werden könnte.

Fazit ist: Es ist nicht vieles verbessern.

Mit freundlichem Gruß an die Entwickler

 

 

Bei der DAB gab es ein hervorragendes Reporting mit dessen Hilfe sich jederzeit die Wertentwicklung des Portfolios gg. Jahresanfang (oder auch einen anderen frei wählbaren Zeitpunkt) ermitteln ließ. Das Einzige, was jetzt noch angezeigt wird ist die G/V auf bestehende Positionen. Realisierte Gewinne und Verluste sind nirgends abzufragen, auch Ertragszahlungen (Dividenden / Zinsen) nicht. Schade. Es gibt eigentlich gar kein Tool zur Analyse des Anlageerfolgs. Selbst zum Jahresende erhält man nur den Depotauszug auf dem noch nicht mal Stückzinsen mit aufgeführt sind. Will man am Jahresende den Anlagerfolg selbst ermitteln ist das extrem mühsam. Man muss alle Anlagewerte (Wertpapiere, Konten, Stückzinsen) per Stand Jahresanfang und Jahresende zusammensuchen und alle Zu- und Abgänge manuell ermitteln. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!!!

Status: Duplikat

Hallo @Alfbaer,

vielen Dank für Ihren Verbesserungsvorschlag bezüglich des Reportings.

Aufgrund einer internen Prozessumstellung können wir erst jetzt auf Ihren Beitrag reagieren.

Unser Mitglied "cl" hatte bereits eine ähnliche Idee, weswegen ich Ihre als Duplikat kennzeichne.

Unter diesem Link können Sie den Status der originalen Idee einsehen, voten und kommentieren.

Mit besten Grüßen

CB_Andy
Community Moderator

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

bei jedem Trade muss ex ante klar sein, welche Gebühren anfallen. Ich wünche mir, dass ich bei jedem Trade exakt sehe, was ich an Gebühren zahlen werde.

 

Diese Info muss sich nach Ausführung auch in den Orderdetails finden, damit ich für meine interne Dokumentation die Info schnell beisammenhabe.

 

Bei abgeschlossenen Trades (Kauf+Verkauf einer Aktie/ eines Optionsscheines) ist es ferner sehr interessant eine genaue Aufschlüsselung zu haben:

 

Veräußerungsgewinn (d.h. der um die Gebühren bereinigte Bruttogewinn)

-Kapitalertragssteuer

-Soli

=Endbetrag (Nettogewinn)

 

Ansonsten weiter so (!)

 

Status: Idee live!