Community

Antworten
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 357
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 21 von 30 (671 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

@borstian 

Mir ist neu, dass staatliche Lotteriegesellschaften von der Gebühr ausgenommen sind. Es heisst in den AGB bzw. der Gebührenübersicht:

 

  • Karteneinsatz in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften: 2,50%, mind. 5,00 Euro (Zzgl. evtl. anfallender Entgelte bei Transaktionen außerhalb des EWR und Transaktionen innerhalb des EWR, welche nicht auf Euro lauten.)

Staatliche Gesellschaften sind definitiv nicht ausgenommen. Wer behauptet sowas? Diese Gebühr wird mittlerweile von fast jeder Bank genommen. Ich denke auch nicht, dass es rechtens wäre, bei privaten Gesellschaften diese Gebühr zu berechnen, bei staatlichen aber nicht. Da würden sich ruck zuck die Verbraucherzentralen einschalten.

Antworten
0 Likes
Highlighted
borstian
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 24.03.2020
Nachricht 22 von 30 (658 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

@schmucki 

in dieser Diskussion handelt es sich um dieses Thema.

Auf der vorigen Seite wurden z.B. am 19.12.17 alle staatlichen Lotterien aufgeführt, für die nach dem Preis-/Leistungsverzeichnis keine Gebühren anfalle....

Leider konnte ich in einem früheren Preis-/Leistungsverzeichnis von 2017 keine entsprechende Auflistung oder Anmerkung finden.

Daher meine Frage, ob dies nach wie vor noch Gültigkeit hat oder nicht.

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 357
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 23 von 30 (648 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

@borstian 

Aktuell ist es auf jeden Fall nicht so. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es 2017 so war. Aber wen kümmert die Vergangenheit?!

Antworten
0 Likes
Highlighted
Ralf46
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.2020
Nachricht 24 von 30 (529 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

Hallöle.

 

Bin jetzt auch auf diesen Thread aufmerksam geworden, weil diese Consorsbank mir je Transaktion bei einem Online Lottoanbieter 5 Euro Gebühren zzgl. Auslandseinsatz o.ä. berechnet hat.

Nun frage ich mich, warum dies jetzt im April so berechnet wurde - beim gleichen Online-Lotto-Anbieter im Januar diesen Jahres aber (noch) nicht?!?!?

 

Hat schon jemand mit Erfolg dieser Gebühr widersprochen?

 

By the way: Ich werde meine Aktivitäten bei dieser Bank zurück schrauben und mein Geld bei Wettbewerbern anlegen.

Kundenzufriedenheit und Kundenservice scheint kein großes Thema mehr zu sein bei der Consorsbank!

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 357
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 25 von 30 (499 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

@Ralf46 

Zunächst einmal bringt ein Widerspruch rein garnichts, denn diese "Zusatzgebühr" ist im Preisverzeichnis und den AGB verankert und rechtens.

 

Hinzu kommt, dass nahezu jede Bank diese Gebühr berechnet. Aktuell sind mir persönlich fünf Banken bekannt, die diese Gebühr berechnen. Zum einen hier, die Consorsbank (2,5%). Dann die Direktbank mit den drei blauen Buchstaben (4%) sowie die britische Bank mit ihren Kreditkarten (4%). Außerdem noch die niederländische Bank mit den drei orangen Buchstaben (3%). Auch die deutsche Direktbank der gelben Großbank brechnet diese Gebühr, sogar 5%!

 

Ich denke nicht, dass es überhaupt noch eine Bank gibt, die diese Gebühr nicht berechnet. Falls doch, kann mich ja jemand aufklären. Was auf jeden Fall mir jetzt auf den ersten Blick auffällt, ist die Tatsache, dass die Gebühr hier bei der Consorsbank mit 2,5% am geringsten ist. Im direkten Vergleich mit der großen gelben deutschen Direktbank sogar nur die Hälfte (5%)!

 

Warum die Gebühr noch nicht im Januar berechnet wurde, kann ich nicht genau sagen. Ich bin aber der Meinung, dass diese Gebühr bei einigen Banken schon länger läuft, bei anderen aber erst zum 1. März bzw. 1. April eingeführt wurde.

 

An den Gebühren erkennst du, dass deine "Wettbewerber" nicht besser und sogar deutlich teurer sind.

Highlighted
CB_Stephanie
Moderator
Beiträge: 1234
Registriert: 27.06.2019
Nachricht 26 von 30 (479 Ansichten)

Re: Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

Hallo @Ralf46,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wie von schmucki richtig erwähnt, fallen beim Karteneinsatz der Visa Card Classic in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften grundsätzlich 2,50 %, mind. 5,00 Euro an.

@schmucki: vielen Dank dafür!

Wir Community-Moderatoren haben jedoch keinen Zugriff auf Kundendaten, weshalb wir den Sachverhalt nicht im Detail prüfen können. Bitte melden Sie sich deshalb mit den notwendigen Angaben unter der folgenden Rufnummer: 0911 – 369 30 00

Die Kollegen werden den Sachverhalt gerne im Detail für Sie prüfen.

Viele Grüße

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

Highlighted
Ralf46
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.2020
Nachricht 27 von 30 (449 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

Re: Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

Hallo @Alka17,

gerne listen wir Ihnen die staatlichen Lotterien auf, für die keine Gebühr gemäß unserem Preis-/Leistungsverzeichnis anfallen:

DEUTSCHE KLASSENLOTTERIE
LOTTO
LOTTO ANNAHMESTELLE
LOTTO HESSEN
LOTTO SCHLESWIG-HOLST.
STAATL. LOTTERIE EINNAHME
STAATL. LOTTERIEVERW.
STAATL. LOTTERIE FÜRTH
STAATLICHE TOTO-LOTTO GMBH
TOTO-LOTTO PASSAU
TOTO-LOTTO NIEDERSACHSEN
WESTDEUTSCHE LOTTERIE GMBH

 

WWW.LOTTO.BRANDENBURG.DE
WWW.LOTTO.DE
WWW.LOTTO-BREMEN.DE
WWW.LOTTO-BW.DE
WWW.LOTTOMV.DE
WWW.LOTTO-RLP.DE
WWW.LOTTOSACHSENANHALT.DE
WWW.LOTTO-THUERINGEN.DE
WWW.SACHSENLOTTO.DE
WWW.WESTLOTTO.DE

WWW.LOTTO-NIEDERSACHSEN.DE

 

(Stand Liste: 19.12.2017)

Ich hoffe, Ihre Frage mit dieser Auflistung beantwortet zu haben und wünsche einen angenehmen Tag.

Viele Grüße,

CB_Carolin
Community-Moderatorin

Antworten
0 Likes
Highlighted
Ralf46
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.2020
Nachricht 28 von 30 (446 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

Keine Ahnung wie man hier andere beiträge zitieren kann - kein gutes Forum!

Mein Beitrag oben sollte eigentlich den Beitrag von schmucki am 24.03.2020 19:24 zitieren.

Zeigt ja auf, dass die Consorsbank sehr wohl differnziert!


@ schmucki, ich weiß ja nicht, ob Du Moderator bist, oder was "Enthusiast" auch bedeuten mag... Aber ab und an einfach mal die blau-weiße Brille abnehmen und neutral kommentieren Smiley (zwinkernd)

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 357
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 29 von 30 (409 Ansichten)

Betreff: Warnung: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

[ Bearbeitet ]

@Ralf46 

Ich bin hier rein privat unterwegs. Ich bin weder Angestellter der Consorsbank, noch bekomme ich Vergünstigungen oder gar Zuwendungen / Zahlungen.

 

Ich habe ganz sicher keine blau-weiße Brille auf. Bei allen von mir genannten Banken bin ich Kunde, bzw. unterhalte dort eine Geschäftsbeziehung (außer bei der Direktbank mit den drei blauen Buchstaben). Daher ist meine Meinung unabhängig. Ich habe lediglich festgestellt, dass die Consorsbank mit 2% eben den niedrigsten Satz hat. Es mag dir nicht gefallen, ist aber eine Tatsache. Solltest du eine günstigere Bank finden, dann würde es mich freuen, wenn du mir das mitteilen würdest. Aktuell sieht es aber nicht danach aus.

 

Deine Liste der Wettgesellschaften ist nicht mehr aktuell, sie ist von Ende 2017. Da ging es darum, dass eben nur bei staatlichen Betreibern diese Gebühr nicht eingeführt wird. Dies ist aber keine geschäftspolitische Entscheidung der Consorsbank, sondern eine gesetzliche Vorgabe. Mittlerweile wird die Gebühr bei allen erhoben. Die von dir angesprochene Differenzierung ist damit hinfällig.

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1473
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 30 von 30 (327 Ansichten)

Betreff: Consorsbank verlangt Zusatzgebühr für Lottospieler

[ Bearbeitet ]

Hallo, @schmucki ,

es gibt keinen Grund, Dich für Deinen sachlichen Beitrag zu rechtfertigen.

Es gibt auch keinen Grund, dass die CB für Glücksspiel-Abwicklung weniger Gebühren verlangt als andere Institute; schließlich tragen Nicht-Glücksspielkunden das höhere Ausfallrisiko der peer group mit.

 

Vorschlag:

Oben drauf noch eine automatisierte Zwangsabgabe zur Förderung von Hilfseinrichtungen gegen Spielsucht.