Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2014

Hallo!

Ich wollte letztens in einem Geschäft mit meiner Visa bezahlen. Allerdings sollte ich hier die PIN eingeben. Das kam mir etwas merkwürdig vor, da ich dieses nur von der EC Karte kenne. Daher habe ich den Vorgang auch abgerochen und bar bezahlt. Ist es jetzt neu, dass man jetzt auch bei der VISA einen PIN eingeben muss?

0 Likes
10 ANTWORTEN 10

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 37
Registriert: 11.02.2014

Hi,

 

die PIN Abfrage ist vollkommen normal. Die Cortal Consors VISA Card wird eigentlich fast immer mit PIN genutzt. In ganz seltenen Fällen, z.B. wenn der Händler ein älteres Lesergerät hat, kann es auch zur alten Verfifizierung mittels Unterschrift kommen.
Hatte ich selber innerhalb des letzten Jahes aber nur ein einziges Mal.

 

Immer mehr Kreditkartenzahlungen werden heutzutage mittels PIN verifiziert.
Meine Miles & More Mastercard z.B. fragt auch immer nach der PIN bei Zahlungen.

 

PIN Zahlungen sind einfach wesentlich sicherer als Zahlungen mittels Unterschrift.
In vielen Fällen halten es die Verkäufer nicht einmal für nötig die Unterschrift zu vergleichen. Insofern finde ich es sehr gut, das sich die PIN Zahlung mehr und mehr durchsetzt.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 20.01.2015

Das Bezahlen mit PIN ist ein absolut notwendiges Sicherheitsfeature. Leider funktioniert das mit der Consorsbank nicht, obwohl das behauptet wird. Ich habe sowohl in Grossbritannien als auch in Deutschland noch nie eine PIN eingeben müssen. In Grossbritannien sind aber die Terminalbetreiber per Gesetz verpflichtet die PIN zu verlangen. Zudem habe ich es getestet in dem ich im selben Geschäft in Deutschland einen Teil vom Einkauf mit meiner VISA Card der DKB getätigt habe und dan am selben Terminal den anderen Teil des Einkaufes mit der VISA der Consorsbank. Bei der DKB wurde die PIN verlangt, bei der Consorsbank die Unterschrift. Auf meine Anfragen wird aber nicht reagiert und das immer per Standardantwort auf das Terminal geschoben. Ich finde das sehr unsicher und einen schlechten Service, das darauf nicht eingegangen wird.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2014

Hy,

 

ich kann deine Erfahrungen - zumindest im UK - bestätigen.

Dort bekam ich am Fahrkartenautomaten - ohne Eingabe der PIN oder Unterschrift - meine Fahrkarten. Ich war da auch sehr überrascht und finde die Lösung auch alles andere als gut.

 

In Deutschland wurde aber grundsätzlich die PIN abgefragt.

 

Greetz

Andy


Enthusiast
Beiträge: 243
Registriert: 30.12.2014

Wie steht es mit der Akzeptanz von V-Pay in England? Bei meinen letzten Besuchen in Österreich, Tschechien und Polen war ich positiv überrascht. Mit V-Pay bezahlen ging fast immer. Vor 5 Jahren konnte man damit noch praktisch nirgends bezahlen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 20.01.2015
VPay habe ich leider nicht probiert, ich setze im Ausland immer die Kreditkarte ein.
0 Likes

Community Manager
Beiträge: 1882
Registriert: 13.01.2014

Liebe Community Mitglieder,

 

grundsätzlich sind unsere Karten sind so ausgestattet, dass die PIN-Eingabe beim Bezahlvorgang erforderlich ist. Sollte das betreffende Terminal dieses nicht anbieten erfolgt die Autorisierung über den Magnetstreifen/Chip (je nach Terminaleinstellung des Händlers).

 

Eine allgemeine Auskunft warum einzelne Transaktionen mit Unterschrift akzeptiert wurden, können wir an dieser Stelle leider nicht treffen. Gerne können Sie uns die jeweiligen Transaktionen mitteilen, damit wir diese zur genaueren Prüfung an unseren Dienstleister weitergeben.

 

Da wir als Community-Moderatoren aber auf Ihre Kontodaten nicht zugreifen können, bitten wir sich, sich zur Klärung an Ihr persönliches Betreuungsteam zu wenden. Ihre Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Viele Grüße,

Sonja 

Community Moderator

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 235
Registriert: 12.11.2014

Um Licht ins Dunkel zu bringen: Die Visa Debit von Consors bevorzugt Online-PIN als Verifikationsmethode, danach Unterschrift.

 

Online-PIN nutzt halt sonst kaum ein anderes Land. In UK wird Offline-PIN genutzt. Die DKB-Karte unterstützt beides, Online- und Offline-PIN.

 

Zumindest in Polen wird es besser. Neulich beim Tesco Extra in Stettin konnte ich mit der Consors-Visa und PIN zahlen, wo ich vor einiger Zeit noch meine "Podpis" (Unterschrift) leisten musste und das Personal extra auf mich zukam.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 20.01.2015

Super, vielen Dank, damit wird es ja klar. Ich wusste gar nicht, das es zwei Verfahren gibt, damit konnte ich jetzt aber recherchieren. Ist nur traurig, dass die Bank selbst nicht in der Lage ist, dies auch so zu beantworten.

0 Likes

Community Manager
Beiträge: 1882
Registriert: 13.01.2014

Liebe Community Mitglieder,

 

sollte unsere Antwort zu fachlich formuliert gewesen sein, lag dies nicht in unserer Absicht. Unsere Antwort vom 13. Januar beschreibt das Verfahren korrekt:

 

"Grundsätzlich sind unsere Karten sind so ausgestattet, dass die PIN-Eingabe beim Bezahlvorgang erforderlich ist. Ist dieser Vorgang (terminalabhängig) nicht möglich, erfolgt eine Autorisierung über den Magnetstreifen/Chip und damit wird eine Legitimierung per Unterschrift notwendig."

 

Fassbrause fasst das Thema noch einmal sehr gut und verständlich zusammen. Der Vorgang ist richtig beschrieben. Vielen Dank an dieser Stelle an  @Fassbrause.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator 

0 Likes
Antworten