abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Visa Card Gold: zusätzlich oder statt Visa Classic?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 19.11.2016

Wenn man eine Visa Card Gold bekommt, behält man dann auch eine schon bestehende Visa Classic? Wird die Classic auch dann verlängert, wenn man eine Gold hat, also hat man immer beide Karten, wenn man eine Visa Card Gold hat?

0 Likes
20 Antworten 20

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 56
Registriert: 16.12.2018

Hallo @DanielMoehser ,

 

du kannst sowohl das Transaktionsvolumen als auch den Verfügungsrahmen über den Kundenservice telefonisch oder auch schriftlich anpassen lassen. Du musst nur darauf hinweisen, ob du beides erhöht haben möchtest oder z.B. nur das Transaktionsvolumen.

 

Liebe Grüße

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2016

Hallo @Goldloeckchen ,

 

vielen Dank für den Hinweis.

 

Somit wäre auch die Consors Visa Gold eine interesannte Kreditkarte.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 138
Registriert: 19.08.2015
Ich kann mich dem positiven Feedback nur anschließen. Auch für mich ist die VISA Gold vor allem aufgrund der fehlenden Fremdwährungsgebühr sehr interessant und die 10ct-Gutschriften sind eine nette Möglichkeit die Grundgebühr zumindest deutlich zu reduzieren. Was mir allerdings noch fehlt ist die Integration in den Finanzplaner.

@DanielMoehser Dass die schwarze VISA Classic nicht mehr verlängert wird stimmt definitiv nicht.
0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 177
Registriert: 12.09.2016

Hallo BH18,

das mit Apple-Pay hat auf alle Fälle einen Charme. Ich habe meine Karte bei Googl<e-Pay registriert und werde das natürlich auch auf alle Fälle im Ausland ausgiebig testen. Hierzulande zahle ich ja schon jeden "Apfel" mit der App und das funktioniert perfekt. Ich würde niemals meine Visa-Gold hergeben. Ihnen noch weiterhin viel Spass mit der Karte.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 19.11.2016

@Finanzminister Ein spätes Dankeschön für die Antwort!

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 177
Registriert: 12.09.2016

Hallo Haggi,

 

gern geschehen, ich hoffe , dass Dir die Entscheidung leichter gefallen ist.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 471
Registriert: 14.11.2016

@DanielMoehser 

@Goldloeckchen 

 

Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Monatslimit und dem "Transaktionslimit". Du kannt theoretisch mit einer einzigen Transaktion dein gesamtes Monatslimit aufbrauchen.

 

Nehmen wir an, du buchst eine Reise für 4.995 € und dein Monatslimit beträgt 5.000 €. Dann hast du noch bis Ende des Monats (bzw. bis zu dem Zeitpunkt, wenn durch Lastschrift deine VISA GOLD ausgeglichen wird) noch 5 € zur Verfügung.

 

Dieses "Transaktionslimit" von z.B. 2.000 € gilt nur für die VISA debit. Denn dort kannst du pro Transaktion nur bis zu diesem Limit verfügen. Selbst, wenn dein Kontostand höher ist. Denn es ist eine "debit" Karte, welche dein Girokonto sofort belastet. Nehmen wir an, du hast auf deinem Konto 10.000 € (oder auch zusätzlich noch einen Dispo). Dann kannst du mit der "VISA debit" fünf Transaktion zu je 2.000 € durchführen. Aber keine über 10.000 €, trotz Kontostand. Hätte deine "VISA GOLD" ein Monatslimit von 10.000 €, dann könntest du auch eine Transaktion über 10.000 € ausführen. Allerdings ist dann natürlich bis zur nächsten Abrechnung Schluss.

 

PS: ausgenommen bei der "VISA GOLD" sind Bargeldabhebungen. Denn diese werden, wie bei der "debit", direkt dem Girokonto belastet (also nicht der Monatsabrechnung hinzugefügt). Wenn du also ein Monatslimit von z.B. 4.000 € hast und hebst 500 € Bargeld ab, so hast du immer noch 4.000 € Monatslimit und die 500 € werden direkt deinem Girokonto belastet.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 471
Registriert: 14.11.2016

@Finanzminister 

("Ich nutze ausschließlich die Visa Gold, nur zum Geldabheben nehme ich die Visa Debit.")

 

Warum? Wie ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben habe, sind Bargeldabhebungen bei der "VISA GOLD" Ausnahmen. Denn diese werden, wie bei der "debit", direkt dem Girokonto belastet (also nicht der Monatsabrechnung hinzugefügt). Wenn Sie also ein Monatslimit von z.B. 4.000 € haben und heben 500 € Bargeld ab, so haben Sie immer noch 4.000 € Monatslimit und die 500 € werden direkt Ihrem Girokonto belastet. Die Nutzung der "debit" bringt also keinerlei Vorteile, im Gegenteil. Ziehen Sie z.B. eine nicht EU-Währung wie "US-Dollar" oder "Schweizer Franken", wird Ihnen bei der "debit" zusätzlich die (Fremdwährung-) Umrechnungsgebühr von zur Zeit 1,75% berechnet. Bei der "gold" gibt es diese Gebühr nicht. Und da Bargeld bei der "gold" wie bei der "debit" behandelt wird (sofortige Abbuchung vom Girokonto, siehe oben), schmälert eine Abhebung auch nicht Ihr Monatslimit der Gold-Karte. Also warum die "debit" für Bargeld nutzen? Der Sinn ist mir nicht ganz klar...

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 177
Registriert: 12.09.2016

Hallo Schmuckl,

warum? das ist eigentlich nur so ein "splien" von mir, rein statistisch. Ich wollte vorallem am Anfang genau herausbekommen, ob ich mit menen monatlichen Ausgaben hinkomme, wenn ich ausschließlich mit der Karte zahle. Da wollte ich keine andere Zahlung sehen. Natürlich könnte ich die "alte" Debit weglegen. 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 471
Registriert: 14.11.2016

@Finanzminister 

Es war natürlich nicht böse gemeint. Aber es gibt eben auch Leute, die nicht wissen, dass sich Bargeldabhebungen nicht auf das VISA gold (Monats-) Limit auswirken. Ebenso wissen einige nicht, dass bei der "debit" Fremdwährungsgebühren anfallen (außerhalb des EWR). Denn früher war das nicht so, da fiel diese Gebühr auch nicht bei der "debit" an. Aber alles wird teurer...

0 Likes
Antworten