Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016

Ich versuche seit ein paar Tagen wie immer vor Weihnachten meinen Enkelkindern wieder ein paar Stücke in ihre Depots übertragen lassen. Warum auch immer, gibt es jetzt plötzlich Schwierigkeiten - wenn ich alles eingegeben habe , bekomme ich die Meldung : Bestand kann nicht übertragen werden.

Anruf bei Consors: Mitarbeiterin sehr bemüht aber ebenfalls hilflos - interne Überträge sollten bis zum 20.Dez. noch gehen lt. offiz. Darstellung - Nachfrage bei der Technik : offensichtlich keine Ahnung von dem Problem und wohl auch keine schnelle Abhilfe mehr zu erwarten !

Jetzt hab ich mich nach positiver Erfahrung damit in den letzten beiden Jahren seit der DAB-Zwangskonvertierung schon sicher gefühlt, dass das mal eben schnell gemacht ist, aber denkste!!!!

Ich finde es furchtbar, dass man mit Consors laufend solche Negativ-Erfahrungen machen muss, und bitte um schnellstmögliche Bereinigung !!!!!!!!!!!!!!!!!

47 ANTWORTEN 47

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2018

Hallo

die brauche nicht anworten  sondern sollen liefern

und zwar zeitnah

 

MfG RK


Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

@laphroaig 

Das Problem besteht ja schon seit längerer Zeit und dass die interne Übertragung - von Einzelfällen ausgenommen - auch nicht funktioniert, war für mich erst mal befremdend.

Ich hätte gedacht, die externe Übertragung ist das Eine, die interne das Andere.

Aber anscheinend ist hier die gleiche Abteilung zuständig, und die ist überlastet und dann gibt es auch noch technische Probleme.

@CB_Kai 

Könnte man das nicht transparenter gestalten und auf Seite Eins aufführen?

Was sagen denn die Fachabteilungen zu den technischen Problemen?

Wann sind diese voraussichtlich behoben?

Ich kann ja  verstehen, dass externe Übertragungen länger dauern - die bringen der Bank außer Kosten nichts - aber die internen Übertragungen sollten doch so behandelt werden, dass die treuen Kunden nicht noch verärgerter reagieren.

Viele Grüße


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

@Fildertrader 

Guter Beitrag. Volle Übereinstimmung!
.... und die Consorsbank "schweigt" noch immer. Langsam wird's peinlich für eine Onlinebank.

 


Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

@wub 

Danke.

Dass Problem ist, daß die Moderation ausgelagert ist und nur eine Vermittlerrolle einnehmen kann und keinen Zugriff auf die Kundendaten hat.

Wenn man sie im Thread einbezieht - meine Erfahrung - lesen sie das auch bzw. werden schneller darauf aufmerksam und leiten das dann an die Fachabteilung weiter.

Dass aber von den Fachabteilungen nichts konkretes kommt, ist sehr schwach.


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 31.01.2020

Hier nochmal meine neuesten, durchaus positiven Erfahrungen:

 

Ich habe am WE ein weiteres Depot eröffnet, was direkt funktioniert hat, also nach 10 Min. nutzbar. Habe anschließend eine Position von Depot 1 (Bestand) in Depot 2 (Neu) übertragen. Das hat reibungslos und in kurzer Zeit funktioniert, alles automatisiert.

 

Anderes Beispiel:

Löschung eines Gemeinschaftskontos: Formular am WE ausgefüllt und per Post versendet. Mittwoch morgen um 02:17 Uhr eine E-Mail erhalten, dass das Konto gelöscht wurde.

 

 


Enthusiast
Beiträge: 507
Registriert: 30.09.2014

@Cheers   hat geschrieben: [...]Löschung eines Gemeinschaftskontos: Formular am WE ausgefüllt und per Post versendet. Mittwoch morgen um 02:17 Uhr eine E-Mail erhalten, dass das Konto gelöscht wurde.[...]

Natürlich werden einige bemängeln (ist auch schon geschehen), dass man die Löschung schriftlich/postalisch machen muss. Ich finde auch, dass das auch online passieren könnte. Aber man bedenke auch, dass CB soviele Funktionen dem Anleger zur Verfügung stellt (wie keine andere Bank), dass CB nicht nach allen Fliegen schlagen kann. Vor allem nicht gleichzeitig. Zumal nicht in diesen Zeiten.

 

Kritik droht auch, weil unter 'Mein Konto & Depot-->Umsätze &Zahlungsverkehr' das Tab des gelöschten Konto/Depot immer noch angezeigt wird. Die 'Zu kurz Denker' werden das bemängeln, ohne zu bedenken, dass trotz der Löschen, noch weitere Buchungen erfolgen können. Z.B. Dividendenzahlungen usw.. Die Einträge/Buchungen werden freilich peu à peu abnehmen und à la longue ausbleiben.

 

Ich finde es gut, dass hier nicht nur negative Erfahrungen erwähnt werden.

 

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

Natürlich ist es erfreulich, wenn mal etwas sehr schnell erledigt wird.
Eine weitere Depoteröffnung geht auch bei anderen Banken online.

@Cheers 
Wenn sie das per Post abgesandt haben, trifft es wohl direkt in der Fachabteilung ein.

Ohne die Kundenbetreuung im Vorfeld geht das schneller.
Der viell. wichigste Hinweis ihrer Messages wäre wohl die schriftliche Beantragung per Post, wenn das dann automatisch bei der richtigen Abteilung ankommt. Eventuell ist der Flaschenhals dann das Front-Office?

Unabhängig davon bleibt aber die technische Problematik bestehen.

@wub , @laphroaig 
Also mal per Post absenden und hier berichten!

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 475
Registriert: 14.11.2016

Man sollte immer das "Gesamtpaket /-angebot" betrachten. Ich denke, dass so ziemlich jede Bank ihre Vor- und Nachteile hat. Egal, ob online oder Filiale. Ich bin im Grunde seit Jahrzehnten auf der Suche nach "der perfekten Bank". Es gibt sie nicht! Es gibt Banken, da kann man online ein Konto eröffnen und auch online kündigen, ohne Schriftverkehr. Dafür ist das Kartenangebot bescheiden usw. Dafür laufen interne Übertragungen besser ab. Also wozu aufregen? Und immer diese Drohungen, dass man kündigt, interessiert die meisten Banken eh nicht. Dieser "Druck" bring rein garnichts. Und ob es bei der neuen Bank besser wird, weiss man auch nicht zu 100%. Da kann es auch auf einmal "technische Probleme" geben. Also was soll's?! Ich habe es aufgegeben. mich aufzuregen. Ich nehme vieles lieber nun mit Humor. Smiley (zwinkernd)


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

Hallo,

mit ausgefülltem Formular per Fax ging die Übertragung dann wirklich "Ruckzuck" innerhalb von 3 Tagen auf ein Depot bei einer Fremdbank. Online geht es leider immer noch nicht. Aber - wie gesagt - mit Formular gehts.


Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 02.07.2020

Hallo, funktioniert die Übertragung mittlerweile und wenn nicht wo gibt es dieses Formular. Danke

0 Likes
Antworten