abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

ApplePay Deutschland start in diesem Jahr. Consorsbank dabei ?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2017

Apple hat heute den Deutschlandstart von ApplePay für dieses Jahr angekündigt.

 

Wird die Consorsbank von Anfang an dabei sein ? Ich hoffe doch sehr !!

81 Antworten 81

Autorität
Beiträge: 4442
Registriert: 06.02.2015

@Django544

[...] Wer einmal ApplePay mit Boon getestet hat, wird sich auf andere Apps, die man vorher starten muss, nicht mehr einlassen! Einmal die AppleWatch oder iPhone auflegen und es ist bezahlt. Egal ob der Betrag über oder unter 25 Euro ist. Die blöde Pin wird nicht mehr abgefragt. [...]

Ups... Wenn das Konto abgeräumt wird, wer haftet dann? Ich denke mal keiner, da man ja (freiwillig) den Schutz vor ausgehebelt hat.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 34
Registriert: 09.12.2015
Vielleicht sollte man Ahnung haben, bevor man was zu dem Thema schreibt. Apple Pay ist schon sehr sicher. Zur Transaktion wird bspw. noch die Touch-ID benötigt. Wenn nicht in den nächsten Tagen eine verbindliche Aussage der Consorsbank zu Apple-Pay kommt (andere Banken können das ja auch), dann bin ich hier weg.

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 69
Registriert: 14.03.2018

Ok die Watch ist durch eine PIN gesichert und nimmt man die Watch vom Arm und legt Sie wieder an muss man die PIN der Uhr erst einmal eingaben.

 

Das iPhone server muss erstmal per Touch / Face ID entsperrt werden bevor man zahlen kann.

 

Wenn schon dann bitte alles Richtig angeben.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4442
Registriert: 06.02.2015

@Chondaux

Ok, das ist etwas anders. Nach der Äußerung von @Django544 hörte es sich so an, dass man mit der genannten App ohne irgendwelche zusätzlichen Interaktionen bezahlen kann und das wäre fatal. Aber ob dass die Gräte wirklich per PIN oder ähnlichem gesichert sind liegt in der Verantwortung des Nutzers. Und es gibt sicherlich einig Leute, die diese "lästige" Abfrage zum Entsperren der Gräte abschalten und sich keine Gedanken über die Konsequenzen machen.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 69
Registriert: 14.03.2018

@immermalanders

 

Erstmal zu boon, es ist eine Virtuelle Masterkarte die in eine App verpackt ist. Es gibt im Internet genug Anleitungen wie man Apple Pay über zb Frankreich bekommt.

 

Die Apple Watch erlaubt die Nutzung von Apple Pay nicht wenn die Uhr nicht mit einem PIN gesichert ist. Schaltet man die PIN aus wird auf der Uhr auch gleich Apple Pay deaktiert.

 

Genau so ist es beim iPhone du musst dein Telefon mindestens mit einer PIN suchern ansonsten stellt Apple Pay seinen dienst ein.

 

 

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 22
Registriert: 17.08.2015

Schon interessant wenn jemand über Apple diskutiert und anscheinend kein iPhone hat 🙂 Diverse Funktionen funktionieren ohne hinterlegte PIN überhaupt nicht. Ich kanns noch nicht testen aber bezahlen ohne PIN oder Fingerabdruck/Face ID ist garantiert nicht möglich.

Zudem find ich immer gut wenn jemand kommt und sagt er wechselt das Konto wenns nicht geht und das als Drohung an die Consors verpackt. Ich denke mal, dass die Bank mit Girokonten eher Minus als Plus einfährt. Das dürfte mehr Service sein, damit Trader nicht abwandern die nur eine Bank für alles möchten.

Wenn dann müsst ihr wirklich Geld im Depot haben und damit drohen das abzuziehen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 12
Registriert: 24.07.2014

ok, mein Fehler. Ich bin wohl zu sehr davon ausgegangen, das sich schon viele mit der Bedienung von ApplePay beschäftigt haben: Hier mal die genaue Handhabung von Apple Pay:

 

iPhone 6(s)-8(s): Vor Zahlungsvorgang Finger auf Touchid legen und das Iphone gemeinsman an das Lesegerät halten -> Bezahlt

 

iPhone-X: IPhone an das Lesegerät halten, danach zum Identifizieren mit Faceid vor das Gesicht halten und wieder an das Lesegerät halten -> Bezahlt

 

AppleWatch: Diese Uhr muss zum Verwenden mit einer Pin aktiviert werden. Sobald man die Uhr ablegt und wieder anlegt, wird die Pin wieder gefordert. Zum Zahlen dann nur noch doppelklick auf die kleine Taste an der Seite (Zum aktivieren von ApplePay) und auf das Lesegerät halten -> Bezahlt

 

Wer also davon ausgeht, man kann einfach heimlich ein Lesegerät für eine Zahlung in die Nähe der ApplePay-Geräte halten (wie bei einer Kreditkarte) um Geld abzuheben, der irrt. Der Zahungsvorgang wird immer immer abgesichert. aber eben sehr unkompliziert. 

 

Eine Pin wurde bei mir bisher noch nie gefordert. Mein höchster Betrag bisher war um die 80 Euro.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3693
Registriert: 21.07.2017

"Was es nicht alles gibt, was ich nicht brauche."

 

(Aristoteles)


Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 27
Registriert: 30.12.2016

Gibt es inzwischen Neuigkeiten zum Thema ApplePay mit Consorsbank? Ich kann es kaum erwarten!


Moderator
Beiträge: 448
Registriert: 15.10.2015

Hallo Community,

ich kann Ihre Ungeduld ein Stück weit nachvollziehen. Neue Features sind immer spannend.

Aber auch auf die Gefahr hin, dass Sie diese Antwort schon in der Community gelesen haben, kann ich Ihnen an dieser Stelle nur folgendes mitteleilen:

Mobile Payment ist für die Consorsbank ein sehr spannendes Thema. Wir wollen auf jeden Fall dabei sein und unseren Kunden den Zugang ermöglichen. Genaue Starttermine können wir aber leider noch nicht nennen. Wir brauchen hier nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern sind auch auf den ein oder anderen Partner angewiesen.

Beste Grüße

CB_Petra
Community Moderatorin

0 Likes
Antworten