Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 47
Registriert: 20.06.2014

Ich würde gern Geld vom Verrechnungskonto auf das Girokonto überweisen - das geht aber nicht.

Frage :  warum nicht?

Ich kann keine IBAN eingeben und die passende Überweisungsvorlage wird auch nicht angezeigt.

9 ANTWORTEN 9

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 47
Registriert: 20.06.2014
Gibt es keine Lösung? Muss das so sein?
Ich würde gern mein Geld vom Verrechnungskonto haben wollen.
0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 107
Registriert: 25.02.2014

Hallo planschi,

 

in der Konten & Depot Ansicht ist rechts von dem Verrechnungskonto der Schalter "Überweisung". Klickt man dort drauf, erscheint die Seite "neue Überweisung".

 

Dort in der Ansicht rechts von dem Empfänger auf das Buch-Symbol klicken. Dort stehen einem unter anderem die Konten wie Giro- oder Tagesgeld-Konto zur Verfügung.

 

Wählt man das Girokonto aus, muss nur noch der Betrag und der Verwendungszweck eingegeben werden. Das wars.

 

schönen Abend

Mic14


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 47
Registriert: 20.06.2014

Danke, und das ist eben bei mir nicht der Fall.

Es werden nicht alle Überweisungsvorlagen, wie z. B. das Girokonto,

angezeigt.

Und die Überweisung per IBAN anzuweisen geht auch nicht.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 47
Registriert: 20.06.2014
Ich habe jetzt das Girokonto als Referenzkonto eingerichtet.
Und siehe da - plötzlich taucht es auch als Überweisungsvorlage auf.
Sehr merkwürdig, aber es funktioniert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2015

Beim Empfänger  eigenen Namen eingeben.

Das Verrechnungskonto erscheint

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 46
Registriert: 14.11.2016

Nein - da ist in der Tat eine Fehlfunktion!

Man kann nicht bankintern das Girokonto auswählen. Es wird einfach nicht angeboten. Und das bedeutet man kann über sein Geld nicht verfügen.

Man muß also extra das Girokonto als Referenzkonto anlegen - was eigentlich nicht der Sinn der Sache ist!

Zusätzlich wird einem dies erschwert dadurch, daß man nicht "Girokonto" aus wählen kann bei der Anlage des Referenzkontos, sondern man muß sein Consors-Girokonto so eingeben, als ob es bei einer dritten Bank wäre - also über Eingabe der IBAN.

Dann hat man immerhin dieses Konto nun zur Verfügung.

0 Likes

Community Manager
Beiträge: 1882
Registriert: 13.01.2014

Hallo @TradervomSee,

 

ich kann mir das von Ihnen beschriebene Thema als Community Moderator leider nicht selbst ansehen. Ich würde Ihnen empfehlen, sich direkt an Ihr persönliches Betreuungsteam bzw. unseren technischen Support zu wenden. Die Kollegen prüfen den Sachverhalt gerne gemeinsam mit Ihnen!

 

Technischer Support

Tel.: 0911 / 369-30 00

Servicezeiten

Mo - Fr: 8:00 - 19:00 Uhr

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 22.11.2016

Hatte das Verrechnungskonto schon ein Referenzkonto? Dann kann man laut FAQ nur auf die Referenzkonten überweisen.

 

Ich kann (ohne Referenzkonto) bei Überweisungen vom Verrechnungs- oder Tagesgeldkonto eine IBAN eingeben oder aus allen meinen Consors-Konten und Überweisungsvorlagen auswählen.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 46
Registriert: 14.11.2016

Das Verrechnungskonto war das Referenzkonto zum Depot. Wenn das die Ursache ist, liegt in der Tat ein Architektur-Fehler vor.

 

Vielen Dank für den Hinweis.

 

Ich meine mich zu erinnern, daß man aber das letzte Referenzkonto nur schriftlich löschen kann. Insofern gehe ich davon aus, daß mindestens eines Standart ist.

0 Likes
Antworten