Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.2016

Und hier mal wieder eine Nachricht vom Internet-Support, empfangen 15:51 h:

 

"Derzeit arbeiten unsere Programmierer noch immer an einer Lösung der Performance beim Aufruf von Aktien. Die alte Ansicht finden Sie noch auf unserer Homepage für unsere ProfessionalPartners-Kunden. Diese erreichen Sie über B2B (oben neben dem Watchlist-Button) auf der Homepage. "

 

1. Sie kriegen's nicht hin, denn sie wurschteln immer noch.

2. Sie lesen unsere Beiträge und wissen, dass wir es wissen (ProfessionalPartners).

 

Schön, nicht?


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 49
Registriert: 01.03.2016
Mein Geschäft mache ich jetzt über Professionalpartners. Mein Konto Nummer und pin kommt diese Woche aus dem hohen Norden. Alle zukünftige Geschäfte wird in Quickborn gemacht. Ich komme nur hierher wegen The Entertainment. Da ich auch ein bisl Zeit habe, habe ich in Amazon umgeschaut und etwas empfehlenswert gefunden. 'Lieben Sie ihre Kunden, andere haben Sie nicht,' Gebundene Ausgabe – 1. März 2008
von Stefanie Simon (Autor). Im Fall von Consors soll das eher 'noch nicht' heißen.

Community Manager
Beiträge: 411
Registriert: 14.01.2014

Liebe Community,

 

nach mehreren Gesprächen liegen uns, dem Community Team, heute weitere Informationen in Bezug auf Ihr Feedback zur Neugestaltung des Aktien-Snapshot vor.

 

Gerne möchte ich Ihnen kurz darlegen, welche Entwicklungsphasen zu dem jetzigen Ergebnis geführt haben.

 

Die gesamte Webseite wird über einen längeren Zeitraum kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei spielt natürlich ein modernes Design eine große Rolle. Maßgeblich für die Gestaltung und den Angebotsumfang sind jedoch Kundenfeedbacks.
Diese werden über verschiedene Zeiträume und Wege gesammelt und analysiert. Bestätigung für diese Rückmeldungen wurde unter anderem über qualifizierte Umfragen beigesteuert. Für die Neugestaltung dieser Seite wurden...

 

  • Kunden und Nicht-Kunden befragt.
  • in Co-Creation Workshops aktive Trader einbezogen (auch Nicht-Kunden).
  • verschiedene Kundengruppen zu User-Feedback-Tagen eingeladen.
  • zur Vorbereitung Interviews zum Thema „Trading Journey“ durchgeführt.

Die aufgeführten Maßnahmen ergaben, dass die Seite oft als überladen empfunden wurde. Die Konsequenz daraus ist die Gestaltung eines konsumierbaren Designs im Einklang mit einer logischen Schrittfolge.

Ziel des Konzeptes war es nicht auf Funktionalitäten zu verzichten. Für die Ansprache eines möglichst breiten Zielpublikums wurden jedoch auch gewohnte Komplexitäten aufgelöst.


Ich möchte deutlich hervorheben, dass die Seite mit Rücksicht auf eine breite bestehende und zukünftige Kundengruppe gestaltet wurde. Dies beinhaltet sowohl Einsteiger als auch regelmäßige Trader.

Für einen sehr aktiven Trader ist die Anordnung der Informationen und Funktionen auf dieser Seite nachvollziehbar nicht ausreichend. Die Consorsbank bietet aktiven Tradern eine große Auswahl an Software, ausgerichtet an den Anforderungen der jeweiligen Handelsstrategie. Neben dem kostenfreien ActiveTrader steht, je nach Aktivitätsgrad, der kostenpflichtige ActiveTrader Pro oder der PremiumTrader für alle Kunden zur Verfügung.

 

Nun komme ich gerne auf die gegenwärtigen Maßnahmen zu sprechen. Bei der Auswertung der vorliegenden Rückmeldungen wurde, neben den hier vorgebrachten Kritikpunkten, auch Feedback berücksichtigt, welches uns über Telefon oder Mail erreicht hat.

 

Mit einer hohen Priorität werden gegenwärtig die geschilderten Schwierigkeiten in Bezug auf die Geschwindigkeit beseitigt. Die grundliegende Problematik ist bekannt, an der Lösung wird gearbeitet.

Bei der Übersicht der Handelsplätze werden fehlende Verlinkungen hinzugefügt. Gleiches gilt für Nachbesserungen in Bezug auf den Chart. Gesichert kann ich Ihnen auch mitteilen, dass die Nachkommastellen wieder wie gewohnt angezeigt werden sollen.

 

Auf die Kritik zu den Time&Sales gehe ich gerne gesondert ein. Die neue, aktuelle Darstellung ist eine direkte Umsetzung von Kundenfeedback. Gerade bei einer Vielzahl von Kursen trägt die Aufteilung der Übersicht Rechnung. Gerne prüfen wir die Möglichkeit zusätzlich auch die gewohnte Ansicht aller Kurse zu implementieren.


Mir ist bewusst, dass auch mit diesem Beitrag nicht alle Themen angesprochen wurden. Ich versichere Ihnen, dass alle vorgebrachten Punkte analysiert werden, möchte jedoch nur kommunizieren, was mir als bestätigte Information weitergegeben wurde.

 

Uns allen ist die Meinung von Ihnen, Tradern und langjährigen Kunden, sehr wichtig. Verständlich ist jedoch auch, denke ich, dass nicht alle Wünsche umgesetzt werden können.


In diesem Sinne hoffe ich weiterhin auf einen konstruktiven Austausch.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Michael Herbst

Community Manager


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.2016

Politiker-Neusprech in der Wirtschaft! Lieber Michael Herbst, jetzt sollen schon "Nachkommerstellen wieder wie gewohnt angezeigt werden."  Man erkennt deutlich, dass Sie in der Tat " nur kommunizieren, was mir als bestätigte Information weitergegeben wurde."

 

Als kleine Kinder haben wir das auch gespielt. Es hieß damals "Stille Post". Am Ende musste der Letze sagen was er vom Ersten über viele, viele Zwischenträger verstanden hatte. Es war jedesmal hahnebüchener Unsinn und wir haben uns totgelacht. Ist jetzt auch wieder so.

 

Aber zum Amüsieren habe ich keine Bank, sondern zum Geld verdienen. Und das geht nicht mit supergeilen Gimmicks, sondern mit Funktion. Sie haben sich für die Gimmicks entschieden, ich mich für die Funktion.


Aufsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 29.02.2016

Antwort von starinvestors@consorsbank.de heute 7.3.16:

 

...Über Geschmack lässt sich bekanntlich gut streiten. Wir bedauern, dass wir Ihren mit unserer neuen Darstellung so deutlich verfehlt haben. ...

 

Halloooo,

lesen Sie nicht die Kommentare in der Community, die Sie mir empfohlen haben?
Es geht nicht um Geschmack, über den man sich streiten kann. Es geht darum, dass 1. der Seitenaufbau x-mal so lange dauert wie zuvor, 2. dass Sie noch keine Antwort gegeben haben hinsichtlich des Aktieninspektors - wo ist der? oder ein gleichwertiger Ersatz? und dann erst 3. um "Geschmack" wenn Sie das so nennen, wenn man ewig scollen muss für das was man früher auf einen Blick sehen konnte.
Der Daumen bleibt unten!!!!
MfG


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 49
Registriert: 01.03.2016
Aber jetzt eine klare Aussage. Als Antwort auf eine Beschwerde wegen der fehlende Funktionalität und Geschwindigkeit ist mir mitgeteilt worden dass es nicht möglich ist für einzelne User das alte Layout wiederherzustellen. Und obwohl die Kundenreaktionen auf das aktuelle Layout selbstverständlich bei zukünftigen Releases beachtet wird, grundsätzlich wird aber die aktuelle Darstellung beibehalten werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt; und jetzt ist sie tot.

Enthusiast
Beiträge: 515
Registriert: 07.08.2014

"Aber zum Amüsieren habe ich keine Bank, sondern zum Geld verdienen."

RICHTIG!

Und da versagt der **bleep** CortalConsors immer mehr!

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 29.02.2016

Weiß jemand wie lang ein Depotwechsel dauert wenn das Konto bei einer anderen Bank eingerichtet ist. Hier sind wir ja nichts Wert wir einzelne User. 


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 07.08.2015

depotwechsel zwischen dt. banken 3-4 tage

 

was trading tools bieten können (kostenlos):

https://www.youtube.com/watch?v=HM8ZdVjBM9s

 

vie spass beim wechseln

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 46
Registriert: 08.04.2015

Gern möchte ich die letzte Mitteilung von CB_Michael aufgreifen, um noch einmal darzustellen, was mich grundsätzlich „wundert“, um nicht gleich den Eindruck einer Beschwerde zu machen, die es aus besagten Gründen nicht sein kann und ist.

 

Zunächst ist völlig in Ordnung, wenn die Webseite über „einen längeren Zeitraum kontinuierlich weiterentwickelt“ wird. Das ist aber hier nicht passiert, denn dieser „facelift“ zeigt gar keine Kontinuität —oder im Hause Consors bedeutet dieser Begriff etwas anderes. Abrupt wird die Seite völlig neu gestaltet; Kunden, die schon einige Erfahrungen haben und deshalb NICHT von diesem Neuaufbau sachlich verstört wären, finden sich aber trotzdem nicht zurecht. Das muss wohl am Seitenlayout liegen…

Insofern ist Kontinuität ganz offensichtlich nicht erreicht, die muss behutsamer zu (von Kunden gewünschten) Neuerungen führen und nicht ein erprobtes Konzept einer Seite (oder haben sich seinerzeit die Entwickler dieser ALTEN Seiten nichts gedacht beim Aufbau und der Platzierung der einzelnen Elemente?) aufgeben und ein NICHT erprobtes, gleichwohl aber überladenes, weil auf einer Monitorseite gar nicht überschaubares und rein auf die Optik abhebendes Design setzen.

 

Das Argument, Neukunden würden sich auf dieser „facelift“-Seite eher zurecht finden, geht in die Leere: Alle, die hier Kunden sind, egal wie lange, waren Neukunden. Und wenn die wegen der Funktionalität einer von jedem online-broker geforderten Seite bei Consors gelandet sind, dann werden alle Neukunden, egal in welcher Zukunft, das auch so sehen und die angeblich „überladene“ alte Seite meistern. Das ist sicher. Denn wer hier sich einwählt, der will mit Geld arbeiten und nicht „moderne Gestaltung“ bewundern.

 

Dazu gehören Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Gerade in diesen beiden Punkten war schon beim alten Seitenmodell, erst recht aber beim neuen eine Menge nicht in Ordnung. Spätestens beim Vergleich mit der B2B-Seite und mittlerweile ja auch unumwunden zugegebenen (bis vor kurzem noch heftigst bestrittene) Defiziten ist das bei Consors durch die Kundenreaktionen angekommen.

 

Die Schlussfolgerungen bei Consors sind jedoch wenig nachvollziehbar. Ob man nun „für einzelne Kunden“ das Seitenlayout nicht ändern will oder grundsätzlich erst bei einem so massiven Auftritt wie hier im Forum vage das „Feedback berücksichtigt“, alles zeigt, dass an einer Kundenbindung kaum jemand im Hause Consors ein gesteigertes Interesse hat. Da hebt man auf ein „breites Publikum“ (was genau ist das eigentlich?) und eine „zukünftige Kundengruppe“ ab. Beides Formulierungen, die ich mir in meinem Berufsumfeld gar nicht vorstellen kann. Und sowas soll tatsächlich beim online-banking eine Planungsgröße sein?

 

„Konstruktiver Austausch“ ist hier wohl wie „Hoffen und Harren“.

Antworten