Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2017

Hallo zusammen,

 

wirklich sehr schade, dass die Consorsbank hier nicht eine Chance ergreift. Große Tauschunternehmen für digitale Währungen á la Coinbase (www.coinbase.com) zeigen, wie es geht. Dort ist mein Krypto-Betrag auch zu 100% versichert (siehe auch: https://support.coinbase.com/customer/portal/articles/1662379-how-is-coinbase-insured- ).

 

Dabei verdient sich Coinbase eine goldene Nase. Ein Umtausch von EUR zu Bitcoin und anderen Währungen kostet in der Regel um die 1% Transaktionsgebühren. Die Zielgruppe, der 10-20% Tagesschwankung in einer digitalen Währung egal ist, ist auch diese Transaktionsgebühr egal. Ich finde der Consorsbank geht hier ein großes Geschäft durch die Lappen, vor allem im Anbetracht wie viele noch nicht in Bitcoin & Co investiert haben, es eventuell aber machen würden, wenn es denn einfach wäre.

 

Viele Grüße,

hoffman


Enthusiast
Beiträge: 665
Registriert: 10.12.2014

Der ETN Bitcoin vs US Dollar (WKN A18KCN) hat seit dem 17.7.2017 schon wieder über 90% KursgewinnSmiley (fröhlich)

Ich tüte jetzt erst mal die Gewinne ein und hoffe nach einem Rücksetzer wieder billiger rein zu kommen. Zum kurzfristigen Zock gefällt mir dieser Wert super, weil er auch sehr liquide ist.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 14.11.2016
90% kann ich anhand des Charts nicht ganz nachvollziehen. Aber ich wusste noch gar nicht, dass man BTC als Zertifikat (indirekt) erwerben kann. Charttechnisch ist es vielleicht etwas ungünstig bei einem gerade erzielten Durchbruch zu verkaufen, aber man wird sehen. Sell on good news... Danke für den Tipp.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 665
Registriert: 10.12.2014

Ja, habe mich vertippt. Hätte 80% statt 90% heißen müssen.

Kauf war um 8,20, Verkauf in mehreren Teilausführungen zwischen 14,77 und 14,90.

Auf Charts gebe ich nicht viel, bei Bitcoin gar nichts.

Allein im Tagesverlauf ist der Kurs schon wieder bis 13,27 abgestürzt, insofern war mein Timing nicht ganz verkehrtSmiley (fröhlich)

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 14.11.2016

Seit unserer Diskussion, Anfang August, war das Zertifikat zeitweise weitere >40% im Plus. Mittlerweile liegt es wieder bei 15,20 EUR bzw. +7% und der BTC konsolidiert wahrscheinlich noch eine Weile.

 

Schade, hatte ich von dem Zertifikat nicht früher erfahren. Scheint mir zur Zeit die einfachste Möglichkeit, in den Cryptowährungsmarkt einzusteigen. Der Nachteil ist naturgemäss, es ist auf den BTC beschränkt. Mittlerweile habe ich Accounts bei diversen Cryptowährungsbörsen und dort etwas Spielgeld im Einsatz.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 665
Registriert: 10.12.2014

Ja derzeit gehts steil nach unten, jetzt schon für 14,64€ zu haben und endlich auch mal größere Einzelumsätze. Der Bitcoin hat gerade viel verbalen Wiederstand, aber das wird auch wieder ruhiger. Ich beobachte und werde wenn der Kurs noch weiter fällt sicher auch wieder einsteigenSmiley (fröhlich)

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 14.11.2016

Das Zertifikat scheint ja auch "endlos" zu laufen. Bleibt zu hoffen, dass die Emittentin so lange existiert:

"XBT Provider AB (publ) is a public limited liability company formed in Sweden and incorporated under Swedish law, with statutory seat in Stockholm. The XBT Provider website states that the company is backed and guaranteed by bitcoin mining hardware manufacturer and service provider KnCGroup. "
https://bitcoinmagazine.com/articles/bitcoin-tracker-one-etn-starts-trading-nasdaq-stockholm-1431980...

Zumindest das Mininghardware-Geschäft sollte sich gelohnt haben und könnte immer noch gut laufen.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 14.11.2016

Der aktuelle Kursrutsch hat wohl damit zu tun, dass sich die Handelsplätze in China von einem Handelsverbot bedroht sehen: https://www.heise.de/newsticker/meldung/China-Bitcoin-Boerse-BTCC-will-Handel-einstellen-3832517.htm... Dieses Gerücht geht immer wieder mal um und der Hintergrund ist u.a., dass mit den Cryptocoins die Devisenausfuhrrestriktionen und sonstige Kapitalkontrollen recht effektiv unterlaufen werden können.

 

Aus anderem Kontext kann ich bestätigen, dass China sein Netz schon seit Längerem immer stärker vom Internet abschottet. Zuletzt mit einem sehr radikalen Beschluss, indem nämlich spätestens 2018 VPN's gänzlich unterbunden werden sollen, was auf erheblichen Widerstand nicht zuletzt aus der Wirtschaft stiess und stösst (Unternehmensnetze laufen idR über VPNs). Weil auch der Zugriff auf die Kryptowährungs-Handelsplätze dann verunmöglicht werden kann, könnte man China als Crytocoin-Markt und Mining Standort dann wohl vorerst abschreiben. Man wird sehen.

 

Konzeptionell haben Cryptocoins und Blockchains m.E. eine gute Zukunft, ganz egal ob China dies unterbindet oder nicht. Um Blockchains kommen sie wohl nicht herum.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 665
Registriert: 10.12.2014

Wahnsinn, die Preisspanne heute bei Tradegate ist von 11,84 bis 15,02 €.

Ich habe mich bei 11,50 rein gelegt und schaue in die RöhreSmiley (traurig)

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 665
Registriert: 10.12.2014

Nach der Rede von Jamie Dimon (CEO JP-Morgan) gegen den Bitcoin, wurde jetzt bekannt, dass sich JP-Morgan, Goldman Sachs und Barclays massiv mit Bitcoin XTBE eingedeckt haben. Zwischenzeitlich steht das Papier wieder über 17€Smiley (traurig)

Der Haupthandelsplatz für Bitcoin hat sich jetzt halt von China nach Japan verlegt.

0 Likes
Antworten