Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 25.06.2014

Hallo allerseits,

 

ich versuche mir gerade, die Logik hinter Staatsanleihen-ETFs zu erschließen. Auf verschiedenen Blogs habe ich gelesen, dass eine Senkung des Leitzinses zu einer Steigerung im Wert eines entsprechenden ETF führt, der ja noch ältere Bonds mit nunmehr relativ höheren Zinsen hält.

 

Was soll man also tun, wenn man, wie etwa im Hinblick auf die USA, eine Erhöhung des Leitzinses erwartet? Wenn die Erhöhung kurzfristig zu einer Wertsenkung beim ETF führt, wäre es ja logisch, den ETF erst dann zu kaufen, nachdem der Leitzins tatsächlich erhöht worden ist?

 

Danke 🙂

0 Likes
1 ANTWORT 1

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 10.07.2014

Hallo Berliner, das ist nicht so einfach. Erst einmal: welche Staatsanleihen sind gemeint: deutsche? südeuropäische? amerikanische ($!)? kurz- (-5 J) oder langlaufende(>10 J)? Auf fast jede beliebige Kombination dieser Eigenschaften gibt es einen ETF! Global lässt sich keine Antwort geben, da jedes Segment unterschiedlich reagieren wird. Eine amerikanische Leitzinserhöhung (Marktkonsens derzeit: die kommt irgendwann in 2015) muss nicht sofort nach EURO-Land überschwappen (hier kann sich fast kein Land ein höheres Zinsniveau leisten wegen der hohen Schulden).

In diesemJahr waren 10J Staatsanleihen aus IT & ESP & DEU echte Top-Performer (wg. der rückläufigen Zinsen dank EZB!). Durch dies Kursfeuerwerk hat sich das Chancen-Risikoprofil dieser Papiere deutlich verschoben: sie steigen im Wert bei rückläufigen Zinsen. Aber wieviel Luft ist noch nach unten? DEU-Anleihen (10J) rentieren derzeit mit 0,75%, ESP zahlt (10J) knapp 2% und damit weniger als die USA (2,2%)! Für längerlaufende Titel bleibt die 0 wohl die Untergrenze, also ist der Platz bis dahin wohl begrenzt.

Also: Staatsanleihen SEHR genau anschauen vor dem Kauf.

Sie können natürlich eine Draghi-Wette eingehen: D. wird Staatsanleihen kaufen, dann noch schnell den südeuropäischen Knoblauch-Gürtel kaufen...aber auf diese Idee sind schon viele gekommen. Deshalb sind dort die Zinsen in letzter Zeit stark gesunken.

Gruß Uli

 

0 Likes
Antworten