Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
Beiträge: 18
Registriert: 30.01.2016

Hallo allerseits,

würde gerne im Moment dividendenstarke Aktien kaufen, auch um den Wert meines Aktiondepots bei der Consorsbank, das leider auf Grund der Lage etwas unter 6000,- Euro gerutscht ist, auszugleichen.

Könnt ihr mir was Solides, am besten BlueChip, empfehlen?

Danke und Gruß

Kessy

 

1.873 ANTWORTEN 1.873

Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

Ja, wünsche ich Euch allen auch! Bleibt kritisch und gesund (hört Euch x das Drosten-Interview auf Dld.Funk an, beruhigend/ alarmierend und vorausschauend, gut der Mann, hat Gesicht!).

Bei VERIZON (so um...~44) und ORANGE (~9) liege ich immer noch auf der Lauer, DOW INC. und TOTALENERGIES (~ 44) sind mir leider schon aus dem Ruder gelaufen, na ja, bei den Div.-Renditen, andere können eben auch lesen und haben dazu auch noch Cash. Langfristige Vk-Limits im Markt z.B. bei BoA (~44), ING (~13,8-14), GLENCORE (~5,3). Obacht und always on the Run. 

Heute spielt der Boss (u.a.) auf 3Sat, da werde ich mir doch n Piccolo und Aufstiegshilfen genehmigen, hau rein, schmeckt fein. Macht es einfach besser - ist ganz leicht. Un´ dafür nich´!

 


Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

Moin, Imperial Brands PLC hat gestern übrigens die Dividende erhöht und gezahlt: 0,4848 GBP (Auskehrung bei Cb, vorher: 0,2106 GBP). Das nenne ich mal ´nen ordentlichen Schluck aus der Pulle. Vielleicht sind die Limeys ja schon so depressiv und müssen sich ordentlich ´was reinziehen?? 😂😂 Mir soll´s recht sein, kann ja jede(r) machen, was willst Du?


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 20.04.2021

mit Gauloises und Gitanes gegen Depressionen? Die haben sinkende Umsätze mit Preiserhöhungen bekämpft.

 

Aber dass die Franzosen die Marken meiner Jugend an Engländer verschoben haben, wäre ja auch Grund zu einem mentalen Durchhänger. Da kommt die Liberalisierung des Hanfmarktes ja gerade recht.


Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

hoide aus HB:

 

"Mit Blick auf die vielfältigen Risiken ist nach Auffassung der Fondsmanager nun „Zeit für Value“, wie Kaldemorgen sagt. Gemeint sind Aktien von solide finanzierten Firmen mit starken Marktpositionen, die relativ preiswert sind. Solche Unternehmen hängen weniger am Konjunkturzyklus, durch ihre Marktposition können sie Preiserhöhungen an Kunden weitergeben. Dazu gehören für ihn auch Firmen, die Infrastrukturleistungen anbieten aus Sektoren wie Versorger, Telekom, auch Gesundheit oder aus dem Konsumsektor.

Auch Gold gehört für viele Profis ins Portfolio: Rund ein Zehntel des Vermögens hat Flossbach in Gold und Goldminenaktien. Gold wird seiner Ansicht nach 2022 wieder Fahrt aufnehmen, wegen der weiter negativen Realzinsen und höherer Inflation. Der zuletzt oft als neue Krisenwährung bezeichnete Bitcoin kommt den Profis dagegen nicht ins Portfolio: „In einem risikokontrollierten Fonds ist das keine Alternative“, sagt Kaldemorgen. Die Schwankungen seien unkalkulierbar hoch. „Wer Kryptowährungen mag, soll dort investieren, sich aber des Kursrisikos bewusst sein.“ 

 

Da haben die großen Adressen schon früher angefangen, sich einzudecken. Klaro, die waren wieder mal vorab informiert worden und haben daher einen realen Vorsprung. Vl hatten sie die Analysen ja auch beauftragt? Na gut, vor Wochen/ Monaten wurde hier auch bereits geklingelt, wer sich eingedeckt hatte bei zB AT&T, ORANGE, TELEFONICA, BT, VERIZON, EON AG, RWE und gr. Banktitel etc. könnte vorne liegen. Aber wer weiß das schon, könnte auch ne Falle sein. Es gibt noch einige Trüffel, muss man nur etwas schürfen, es wird richtig spannend... auch an der OMNI-Front: bleibt geimpft gesund!! 


Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

Moinsen! ca. gestern: Div. von Singapore T. von 0,024 auf 0,045 SG$; Iberdrola gab Anrechte 1:1. Merck & Co. haben ihre Q-Dividenden erhöht um 0,04$;  ---> läuft, Mund abputzen und weiter, wird ev. eiter. 😀

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1732
Registriert: 12.12.2016

kaufe tief , verkaufe hoch! Das gelingt nicht immer.

Gestern Nachkauf bei Ping An, der größten Versicherung der Welt. KGV 6, Rendite 5%

Verkauf ein paar Anteile CVS  bei AZH.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

gerade eben: da auch der Strom in D teurer wird und einige der Stromdiscounter bereits pleite sind, dachte ich mir x so, kaufste doch x 2 K EDF (€ 8,06), kaufe billig und verkaufe teuer. Vielleicht klappt´s ja mal (wieder). Bloß nicht nachmachen. Die könnten alle pleite oder in die Luft gehen. Macht es schlauer, ist ganz leicht - nur machen. Ach so, Tipps werden auch gern angenommen!


Autorität
Beiträge: 1732
Registriert: 12.12.2016

Mann muss auch mal Glück haben. Ping An , gerade gekauft , und schon über 11% gestiegen.

Alle chinesischen Neukäufe waren heute meine Tagesgewinner. 

Die Krise um Evergrande, noch nicht gelöst,  beeindruckt nicht mehr die Märkte. 

 

Während die Indices in den USA und Deutschland im letzten Monat fielen, stieg der Hang Seng, heute um 3,4%.

Ping An +7%.

Aber es bleibt noch unruhig an den Märkten. 

Gut, dass die Öl- und Rohstoffwerte Stabilität bringen. 


Autorität
Beiträge: 3308
Registriert: 21.07.2017

Big Blue - IBM - hat gestern Abend die ersten Geschäftszahlen "ex-Kyndryl" geliefert, die mir gar nicht schlecht gefallen haben.

 

Aus den Morning News, Ausgabe 1954 vom 25.01.2022, "Play of the Day":

"Die Aktie von IBM hatte von November bis zum Jahreswechsel eine Rally durchlaufen, die danach mit einem Hoch über 140 Dollar endete. Seitdem geht es Abwärts. Der 200-Tage-Durchschnitt spielte dabei gestern die Rolle einer rettenden Unterstützung, deren vorübergehendes Unterschreiten einige Trader geschockt haben dürfte. Geschäftsdaten zeigen aber, dass IBM auf dem richtigen Weg ist.
Der IT-Reise hat die Erwartungen im vierten Quartal mit einem Gewinn von 3,35 Dollar pro Aktie übertroffen. Der Umsatz lag mit 16,7 Mrd. Dollar ebenfalls deutlich über den Prognosen. Im Gesamtjahr 2021 stieg der Gewinn auf 5,74 Mrd. Dollar, nach 5,59 Mrd. Dollar im Vorjahr.
Der Umsatz legte auf 57,35 Mrd. Dollar zu. Hier waren 2020 nur 55,18 Mrd. Dollar verbucht worden. Die Anleger reagierten positiv. Die ‘Hybrid Cloud‘ habe das Software- und Beratungsgeschäfts im vierten Quartal angeschoben, erklärte CEO Krishna."

 

Im Analysten-Call nach der Zahlenpräsentation war die Geschäftsleitung nicht bereit, eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr abzugeben. Saucool fand ich die Aussage des CFO:

"Ich werde nicht über die EPS-Prognose sprechen", sagte Chief Financial Officer James Kavanaugh während einer Telefonkonferenz. "Und wie Sie übrigens wissen, gibt es viele Wege, um zu einer EPS-Zahl zu kommen".

 

(Klartext: "Schnitzt sie Euch doch selber!")


Autorität
Beiträge: 1257
Registriert: 06.01.2017

Big Mom Blue ist mir zu teuer, < €100 wäre ich dabü. Aber ich habe keine Ahnung. GE unter 8 ist a la long nicht schlecht, alles verlernt haben können die eigentlich auch nicht. Aber wer weiß das schon. SPEKULATION.

0 Likes
Antworten