abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Was die Zukunft bringt: Prognosen für die nächsten Jahre

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 14
Registriert: 13.02.2019

Hallo alle zusammen, hiermit würde ich gerne eine Diskussion starten, wo seht Ihr die Zukunftstrends, was wird sich eurer meinung nach in den nächsten Jahren entwikckeln und was wird sich eher nicht entwickeln ?

0 Likes
2 Antworten 2

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 45
Registriert: 27.05.2014

"Prognosen sind schwer, vor allem, wenn sie sich mit der Zukunft befassen..."

 

Ich würde mal eher sagen, Diesel, fossile Energien generell sind eher nicht so das Ding der Zukunft. Alles andere wird man sehen müssen.

 

Aber eine andere Frage: warum fragst Du ? Aus Kapitalanlageinteresse ? Dann würde ich sagen: alles, war wir uns hier ausdecken können, ist längst in den Kursen der Wertpapiere enthalten. Du hast "Wasserstoff" getaggt - schau Dir mal den Index an -längst ausgelutscht. Bevor wir hier etwas mitbekommen, wissen das die Profis längst.

 

 


Enthusiast
Beiträge: 667
Registriert: 06.06.2016

Wenn ich meiner letzten Prognose getraut hätte, wären meine TUI-Aktien von 20 Euro auf 3 Euro abgestürzt. Denn Tourismus kannte nur den Weg nach oben.

 

In einem anderen Beitrag hier versucht jemand gerade seine wertlosen Lithium-Aktien los zu werden?!

Der Cannabis-Hype ist auch vorbei- oder nicht?!?!

 

Viele Trends werden gehypt, weil die Schreiberlinge selber die Dinger im Depot haben und hoffen, dass viele aufspringen und sie so reich werden.

 

Ich möchte eigentlich nur nicht arm alt werden. Deshalb als Basis die ETF auf den MSCI World und den ACWI. Und als ein bißchen was für den Kreislauf einen ETF auf den Nasdaq 100 und ein paar Einzelaktien (ca. 20%).

Alles andere ist mir zu stressig und ich kann im Endeffekt nur meinen Kaffeesatz und meine Glaskugel zur Hand nehmen.

Wie @binnensider  schon geschrieben hat. In die Zukunft schauen ist nun mal schwierig.

 

Antworten