abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Russische Aktien

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 589
Registriert: 14.11.2016

Im Zuge der aktuellen geopolitischen Friktionen und Unsicherheiten sind russische Aktien im Kurs stark zurückgekommen. Mit russischen Aktien habe ich mich viele Jahre nicht mehr beschäftigt und deshalb momentan nur gerade Gazprom im Blick und dazu Folgendes gelesen (Quelle: Der Aktionär😞 Gazprom schliesst just 2018 einige teure strategische Investitionen ab, darunter die enorm bedeutende Pipeline nach China ("Power of Siberia"). Die Investitionskosten sinken dann stark, während die Gewinne stetig sehr hoch sind. Bei einer staatlich geforderten Ausschüttungsquote von mindestens 50% ergäbe sich für 2019 ca. 0,60 EUR Dividende. Die Aktie steht momentan bei unter 4 EUR. Klingt nach einer guten Kaufgelegenheit.

73 Antworten 73

Enthusiast
Beiträge: 156
Registriert: 10.09.2017

Hallo Expat,

ich hatte 400 Stücke gekauft, September 2019 zu 11,40 €.

Günstiger hätte ich allerdings 2020 gekauft.

Der Bedarf an Phosphat für Düngemittel steigt, die natürlichen Vorkommen schwinden.

Das wird den Preis weiter antreiben. Die Landwirte decken sich jetzt schon ein, weil sie nicht wissen

ob es nächstes Jahr überhaupt ausreichend Dünger geben wird.

 

PhosAgro hat immer ordentlich Dividende gezahlt und stehen im Kurs jetzt bei über 21 €

Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden, aber das bin ich mit meinen anderen Russen auch.

 

Insgesamt habe ich jetzt 10 verschiedene Werte und viele davon haben ihren Kurs schon

verdoppelt.     Nur Nornickel läuft schon länger seitwärts. 

 

Gruß, Zeki


Enthusiast
Beiträge: 589
Registriert: 14.11.2016

Ziemlicher GAU bei den russischen Aktien. Ungünstigerweise für NATO + USA, dass Putin nicht brav abgewartet hat bis die Ukraine voll aufgerüstet wurde und die NATO 300 km vor Moskau steht. Krieg hin oder her, lange wird er wohl nicht dauern und russische Aktien werden zur Zeit mit 50% (!) Discount auf den Markt geworfen. Die SBER Bank bspw. ist von den Sanktionen noch nicht einmal betroffen. Dazu hat RUS, sollte es tatsächlich zu einem SWIFT-Ausschluss kommen, bereits vor Jahren eine Alternative zu SWIFT entwickelt, siehe bspw. hier (Wikipedia). Ob das nun eine historische Kaufchance ist, weiss man leider immer erst hinterher, aber historisch betrachtet war so ein Ausverkauf praktisch immer eine gute Kaufgelegenheit. Zumal der Rubel billig ist wie lange nicht.


Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

glücklicherweise hatte ich alle russ. Aktien vor Monaten vk; klar, GAZPROM zu früh. Aber ich hatte da so ein Gefühl, dass der stalinistische Kremlimperialist blank zieht. Hat er nun auch. Ich schau x, wo jetzt Abstauberlimits, ausschließlich bei "Blue Chips" o.a. im Depot befindlichen Titeln, einzuziehen sind. GE, Lumen T., EDF (gerade b. 7,30 ausgeführt, dann noch einmal auf 6,5.. für 2 Tage), Siemens Energy, TUI, Lloyds Bk??? Wir werden sehen....gr. Teekessel steht bereit.


Enthusiast
Beiträge: 589
Registriert: 14.11.2016

Update betr. Sberbank: Gestern Abend wurde noch eine kleine Liste weiterer Banken nachgereicht und SBER ist nun doch von Sanktionen betroffen. Klar, die Amis lesen überall mit. Hätt ich es mal nicht geschrieben... 🤔 


Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

kauf doch x n paar K, schön billig (SBER) jetzt 😎🤣. Kann doch sein, dass der Kremlkrieger die Geister, die er rief, nicht überleben wird. Und was dann? Wer weiß das schon, wer kann das mit Bestimmtheit sagen?? SPEKULATION - vom heftigsten!

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3729
Registriert: 21.07.2017

Ohne mich als Moralist gebärden zu wollen: Ich bin in den letzten Tagen als mine sweeper durch mein Depot und habe alle Autokratie-Aktien entsorgt, bis auf einen Rest von CHN/RUS in einem EM-Fonds.

Demokratien und manche Monarchien haben auch schöne Töchter.


Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 24.03.2015

Vorsicht bei den russischen Aktien!

Ja, hier sind hohe Gewinne möglich, ABER das Risiko eines Delisting der ADRs (so werden die hier meist abgebildet) ist ebenso hoch.

Und dann sind die Dinger nicht mal mehr über Börse Moskau handelbar (vor allem wenn SWIFT gekappt ist)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

Käufe müsste man zum jetzigen Zeitpunkt ehhhhh als langfristiges Investment betrachten, bis der unsägliche Kremlfürst abserviert worden ist. Und die Umstände anders werden. Könnte sonst tatsächlich ins Auge gehen. Oder es kommt gänzlich anders. Wer weiß das schon.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1831
Registriert: 31.10.2016

Deutsche Börse setzt Handel mit russischen Papieren aus

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges setzt die Deutsche Börse den Handel mit russischen Wertpapieren aus. Dies gelte mit sofortiger Wirkung, teilt der Börsenbetreiber mit.

 

Quelle: n-tv


Enthusiast
Beiträge: 228
Registriert: 29.04.2019

Wohl dem, der noch einige (deutsche) "Rüstungsaktien" wie z.B. "Rheinmetall" hat! 🤑

Hensoldt (WKN: HAG000) hatte ich am Freitag noch auf dem Schirm, hab' dann aber doch nicht gekauft. 😢

 

Aber egal, "Die nächste Strassenbahn kommt bestimmt". 🤔

 

cheers
KaHa

Antworten