Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

L&S hat gestern die Ergebnisse 2014 bekannt gegeben, die m.E. sehr gut waren; allerdings waren die Erwartungen noch viel höher, deshalb ist die Aktie seit gestern auch deutlich unter Verkaufsdruck gekommen und steht jetzt so um die 16 Euro.

 

Die Dividendenrendite für 2014 (HV im August) beträgt schon satte 7,1%; soll aber nach den neuesten Schätzungen von Börse Online weiter steigen.

 

                            Gewinn                    Dividende

2014                   1,60 €                    1,14 €

2015                   1,80 €                    1,30 €

2016                   2,00 €                    1,50 €

 

Somit ergeben sich bei einem aktuellen Kurs von ca. 16 Euro Dividendenrenditen von

7,1% (2014)

8,1% (2015)

9,4% (2016)

 

Bitte beachten: für 2015 und 2016 handelt es sich um Schätzwerte mit den bekannten Unsicherheiten. Und L&S ist als spekulativer Wert einzustufen.

Wer es also etwas spekulativer mag, sollte sich mal mit diesem Wert näher beschäftigen - es gibt genügend Infos im Internet.

 

 

0 Likes
22 ANTWORTEN 22

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 16
Registriert: 14.06.2014

Wo reden die den darüber schlecht? Man kann viel reden, aber letzten Endes ist es Spekulation. Die Aktie hat potenzial und ich denke das hier die 20€ erreicht werden können. 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Hallo Emily,

 

schön, dass Du hier eine Diskussion startest. Ja, ich kenne auch die Beiträge aus anderen Foren. Da kommt in der Tat einiges negativ rüber; aber eigentlich geht es um Aufzeigen von Risiken - die kann man sehr sachlich vortragen oder auch negativ überzeichnen.

Konkret, es gibt natürlich Risiken bei L&S (wie bei allen Aktien, siehe die über viele Jahre hinweg so 'sicheren' Versorger), z.B. wenn der Börsenboom jetzt abrupt wegen geopolitischen Problemen sein Ende fände oder wenn bei L&S die interne Risikoüberwachung einen schlechten Job macht.

Deshalb sollte man bei spekulativen Aktien immer am Ball bleiben, regelmäßig den Chart und die Umsätze anschauen, sich Infos beschaffen und sich einen mentalen Stop loss setzen, um das eigene Risiko zu begrenzen.

 

Ich halte die Gewinnschätzung für 2015 (1,80 €) von Börse Online für eher konservativ - ich hätte 2 € geschätzt (nicht wg. wikifolio, sondern wg. des Börsenbooms). Bei diesen Gewinnschätzungen und der erwarteten hohen Dividende fühle ich mich mit dem aktuellen Kursniveau und dem Kursziel nicht unwohl. Deshalb halte ich meine Aktien solange, bis sich eine andere Einschätzung ergibt.

 

Ich gebe aber zu, daß ich wegen der hohen Umsätze (Paketwechsel ???) etwas besorgt war, und auch sauer auf 'L&S' war und bin, weil man hier mit einer Meldung den Aktionären mehr Klarheit verschaffen hätte können. Gibt das da niemand, der sich mit Investor Relation auskennt ??? Ich bin sicher, dass das L&S-Management weiß, was/wer hinter den hohen Börsenumsätzen gesteckt hat. Wenn jemand sagt, bei einer solchen Firma möchte ich nicht Aktionär sein, verstehe ich das.

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Die L&S-Aktie erreicht heute ein neues ATH und hat somit den Widerstand (altes ATH) bei ca. 17,40 € signifikant überwunden !!!

 

Jetzt läuft der 'Angriff' auf die 20 €, was mit etwas guter Börsenstimmung noch im April erreicht werden kann. Zur Erinnerung: die 20 € sind auch das Kursziel von Börse Online und fundamental gut untermauert. Ich werde kein Stück unter 20 € abgeben. Je nachdem wie die Ergebnisse des 1. Quartals ausfallen muss das Kursziel noch nach oben angepasst werden.Smiley (überrascht)

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Ganz aktuelle, interessante Analyse von Bastian Galuschka.

Er sieht charttechnisch ein mittel- bis langfristiges Ziel von 24 Euro, kurzfristig 20 €.

 

Nachzulesen hier:

http://www.godmode-trader.de/analyse/lang-schwarz-dividendenstar-sprintet-auf-allzeithoch,4164167

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 16
Registriert: 14.06.2014

Die 19€ Marke ist in Sicht 😉

Hab noch richtig zugelegt ^^

Neuer Stop and Loss was denkst du Trader55 oder lieber laufen lassen? Griechen ein Problem hier?

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Hallo TomK,

 

es gab schon Umsätze bei 19 €, ich denke wir schaffen die 20 € noch im April. Evtl. sind schon irgendwo die vermutlich guten Ergebnisse von Q1 durchgesickert, oder die 'L&S-Bären' springen jetzt auch auf den Zug auf.

Ein mentales Stopp Loss ist nie verkehrt, aber erst ein Unterschreiten der 17,40/17,50er Unterstützung wäre für mich ein Alarmsignal. Dein persönliches Stop loss musst Du selber festlegen, hängt ja auch von Deinen Einstiegskursen ab. Wer zwischen 15 und 16 € eingestiegen ist, der hat ja 'etwas Luft'.

Viel Erfolg weiterhin.Smiley (fröhlich)

 

PS: in einem anderen Forum wird schon von einem Kursziel von 40 € gesprochen. Das ist aber m.E. kurz bis mittelfristig nicht erreichbar.

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Trotz des Rücklaufs auf 17,60 € am Freitag ist bei L&S charttechnisch nichts angebrannt.

Fundamental sollte die letzte Woche für L&S sogar eine Goldgrube gewesen sein, denn hohe Volatilität bedeutet hohe Umsätze für einen Händler wie L&S. Und wenn L&S sein Geschäft gut versteht, wovon ich ausgehe, sollten die hohen Umsätze auch zu fetten Gewinnen führen.

 

Also ich bleibe 'am Ball' bei L&S und halte mein Nahziel von 20 € aufrecht.

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 16
Registriert: 14.06.2014

Ende April sehe ich die 19 hier stehen, wenn nicht sogar die 20er Marke. Mal sehen.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 27.02.2015

Ich muß zugeben, das Ergebnis Q1/2015 hat mich etwas enttäuscht, aber noch viel mehr die Kursentwicklung in Q2. Denn bei der hohen Volatilität in Q2 sollte L&S wirklich 'fett' verdient haben. Vielleicht ist dieser Gedanke kombiniert mit der sich nähernden Dividendenausschüttung im August der Treiber für den jüngsten Kursanstieg - zumind. das ATH von 19 € sollte jetzt im August erreicht werden. Euro am Sonntag hat als Kursziel die 19,50 € im Visier. Nachzulesen hier:

http://www.mastertraders.de/trading/kursziele/id-1592/lang-schwarz-geschaeft-der-wertpapierhandelsba...

 

Die 'Deutsche Börse AG', die ja auch von der regen Handelstätigkeit profitiert, hat übrigens bereits ein neues ATH erreicht !!!

 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 08.04.2016

Hallo zusammen,

 

eine vielleicht unbekanntere Aktie, welche nicht viele auf dem Schirm haben.

 

Die aktuelle Lage spielt den Maklern und Handelsplätzen wie Lang&Schwarz, Tradegate etc. in die Karten.

Ich habe die Aktie bereits seit letztem Jahr im Depot und kontinuierlich aufgestockt. Nun kam am Montag die Meldung zum Rekordjanuar 2021. 

Auf der Grundlage der vorhandenen Daten ist die Aktie - aus meiner Sicht - weiterhin deutlich unterbewertet.

 

Das KGV2020 (geschätztes EPS zwischen 11 -12 €, Meldung erfolgt am 18.02.2021) liegt bei 11, allein der Januar 2021 dürfte mit den gemeldeten Zahlen bei ~3,- € EPS liegen. 

Anmeldungen bei Trade Republic + anderen Smartphonebrokern sind en vogue. 

Weiter soll bis zu 50% des 2020er Gewinns als Dividende ausgeschüttet werden. Dies wären ca. 5-6 €/Aktie, was auch zum jetzigen Kurs eine interessante Rendite bedeutet.

 

LuS hat mehrere Standbeine:

- Wikifolio

- Lang und Schwarz Exchange: LS-X (hier laufen vor allem die Trades der Smartphonebroker)

- Lang und Schwarz Tradecenter: LS-TC (außerbörslicher Handel) auch hier bei Consors verfügbar

- Derivatehandel

 

-> aus meiner Sicht profitiert LuS vom Handelvolumen und ist auch weitestgehend immun gegen kurze Crashs.

 

Gibt es weitere Meinungen oder hat jemand ebenfalls die Aktie im Depot? Chancen, Risiken? 

 

Viele Grüße

Antworten