abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Fallenden Aktienkurs mit Zertifikat absichern?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2017

Hallo,

ich bin relativ neu beim Traden und habe eine Frage zur Absicherung der Telekom-Aktie. Zur Zeit geht sie wieder mal ins Minus. Was würdet Ihr empfehlen, um dem entgegen zu wirken? Ich dachte an ein Zertifikat zum Kapitalschutz oder Reverse Bonus oder Short Index. Sie läuft ja sehr stabil, wird wohl aber auch nicht viel ausschütten. Hat jemand Erfahrung mit Zertifikaten? 

 

Vielen Dank vorab.

0 Likes
4 Antworten 4

Enthusiast
Beiträge: 877
Registriert: 22.11.2016

@Einhorn2

Zur Absicherung kann ich nichts sinnvolles beitragen. Die Dividende wird auf 0,67 € für 2017 geschätzt. In Anbetracht des aktuellen Kurses (rund 15 €) knapp unter 4,5%.


Routinierter Autor
Beiträge: 123
Registriert: 05.04.2017

Du kannst auf sinkende Kurse setzen mit einem Put-Optionsschein oder mit einem Zertifikat (das heißt dann "Turbo Short" oder "Hebel Bear" oder ähnliche Bezeichnung).

 

Wenn du nicht genau weißt, was du da tust, würde ich aber dringend von der Umsetzung abraten! Es besteht das Risiko des sehr schnellen Totalverlusts.

 

Zu Beginn vielleicht mal mit einem Musterdepot ausprobieren und gründlich informieren.

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2017

Vielen Dank für die Antworten!

Das mit den Optionsscheinen kenne ich schon. Was ich meine ist wohl ein Spezialangebot der Consorsbank. Man kann in der Wertpapiersuche den Namen der Aktie eingeben und sich dann dafür ein passendes Zertifikat aussuchen: Also Kapitalschutz, Bonus Zertifikate, Aktienanleihen, Reverse Bonus etc. 

 

Der Tipp mit dem Demokonto ist schon mal gut. Ich habe zwar eine PDF gefunden in der beschrieben wird wie´s geht, ist aber theoretisch schwer zu verstehen. Ich versuch´s mal im Demokonto. 

 

Euch noch einen schönen Tag.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3736
Registriert: 21.07.2017

Mir geht es - speziell bei der T-Aktie - wie @urvater.

Wenn man die T-Aktie schon unbedingt absichern will, wäre ein Stop Loss wahrscheinlich die billigste Lösung, vielleicht bei ca. 13,80.-, da sie jetzt schon drei Jahre zwischen 14 und 17 herumtorkelt.

Die aufgeführten Instrumente eignen sich m.E. eher als Aktienersatz als zur Absicherung.

0 Likes
Antworten