Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Autorität
Beiträge: 1049
Registriert: 06.01.2017

Hoide: das nenn ich x einen ordentlichen Rücksetzer (zzgl. Freitag). Für mich KK bei AT&T und TELEFONICA! Muss man überhaupt nicht so sehen und auf keinen Fall nachmachen. Macht es einfach besser und anders. Bleibt aber gesund - ist nur Kohle.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1593
Registriert: 12.12.2016

Nach dem kleinen Rücksetzer haben sich die Börsen wieder gut erholt und viele Aktien notieren auf AZH.

 

Viele Leute bekommen das nicht mit oder halten sich mit Kommentaren aus diversen Gründen zurück. 

Als Vollinvestierter freue ich mich natürlich über die fulminante Entwicklung , die mein Depot auf immer höhere Werte steigen lässt.

 

Natürlich gibt es immer wieder Aktien, die gegen den Trend tief fallen.

Ich handle antizyklisch und werde "gierig", je tiefer solide Markenfirmen fallen.

"Kaufe zu niedrigen Kursen und verkaufe zu höheren Kursen, wenn überhaupt" .

 

Mein gestriger Kauf von Clorox zu 138 ist heute schon 143 wert. Und mein Nachkauf bei Ping An zu 7,45 wird sich langfristig auszahlen.

Ping AN ist die größte Versicherungsgesellschaft der Welt, viel größer als Allianz.

KGV 7, Dividendenrendite 4,2%

 

Um meine Gesundheit mache ich mir nicht so große Sorgen. 

Ich bin geimpft und habe viele Pharmaaktien in meinem Depot. 😂

Vor allem mein Langfristwert Pfizer hatte zuletzt einen guten Lauf, ganz zu schweigen von Novo Nordisk.

Es muss ja nicht immer Corona like oder Delta  sein.😍


Enthusiast
Beiträge: 400
Registriert: 17.02.2017

@erich12 

Novo Nordisk finde ich auch sehr gut. 😃 besonders wenn man ein ordentliches Paket davon im Depot hat 😜

Im Gesundheitsbereich bin ich neben Novo und den beiden "Sartoriussen" - ebenfalls ganz hervorragende Werte - und dem absoluten "Dickschiff" JNJ auch mit BB Biotech gut investiert. All diese Werte liegen bei mir recht ordentlich im Plus.

Insgesamt fühle ich mich hier sehr gut aufgestellt, auch wenn ich es bisher leider noch nicht geschafft habe, in das ebenfalls ganz hervorragende Unternehmen Getinge (hatte ich hier letztes Jahr mal "empfohlen") zu investieren ... der Nachteil, wenn man voll investiert ist und keine Investition derzeit auch nur in die Nähe des Stopps kommt.

 

Derzeit ist mein schwächster Wert, infolge des China-Problems, tatsächlich Xiaomi. Aber selbst hier bin ich nach dem Rücksetzer noch immer im Plus. Mein Stoppkurs ist noch etwas entfernt. An Verkaufen denke ich hier also (noch) nicht. Andere Werte, wie bspw. die lange Zeit mit einer Seitwärtsbewegung "glänzende" ABB, sind inzwischen kometenhaft aufgestiegen. Jaja, die Schweizer ...

Oder auch, ganz old-school, Hornbach - ich bin bei der Holding investiert, weil diese auch die Immobilien hält - sind gut; jedenfalls, wenn man wie ich unter 50 EUR eingestiegen ist.

 


Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 04.08.2021

So schnell wird der Börsenboom nicht enden. Eher im Gegenteil! Die unweigerlich steigende Inflation, früher oder später noch verstärkt durch eine Lohn-Preisspirale, wird das Geld stetig weiter entwerten und damit für weiter steigende Kurse sorgen. Mit Blick auf die Staatsfinanzen wird die EZB diesen Effekt auch nicht durch steigende Zinsen stoppen können. Der Ausgang ist ungewiss. Wichtig ist, sein Portfolio international breit zu streuen.


Autorität
Beiträge: 1593
Registriert: 12.12.2016

@AndreasFFM 

Ich bin nicht so optimistisch wie du, dass der Börsenboom so weitergeht wie bisher.

Bei diesem Wirtschaftswachstum kommt es zu inflationären Entwicklungen, die nicht gut für Aktien sind.

Ich meide deshalb Aktien , die im Trend liegen und sehr hoch bewertet werden.

Diese werden bei schwacher Börse extrem stark fallen.

Richtig, das Depot muss international ausgerichtet sein.

Nicht nur deutsche, nicht nur europäische und nicht nur US Werte, sondern auch Aktien aus Fernost , China bzw. Hongkong oder Japan

sollten in einem ausgewogenen Depot sein.

Z.Z. werden China Aktien massiv abverkauft, eine Chance , bei diesen Aktien preiwert einzustigen oder nachzukaufen.

Ich werde jetzt einen ersten  Einstieg bei Alibaba wagen.


Enthusiast
Beiträge: 400
Registriert: 17.02.2017

Insgesamt kann ich jedem nur empfehlen, in Aktien und andere Wertpapiere zu investieren. Die Zinsen bleiben noch einige Zeit niedrig.

 

Aber, um auch mal einen kleinen Einblick in die (meine) Welt der verpassten Gelegenheiten zu geben, hier eine kleine, unvollständige Auflistung meiner verpassten Gelegenheiten:

- Vor etwa 7 Jahren habe ich leider nicht bei Secunet zugegriffen. Damals standen die bei 20,- EUR und heute ... Weinen könnt ich, weinen.

- Vor etwa 3 Jahren hatte ich Akasol im Blick. Gekauft habe ich für etwa 30,- EUR nicht. Weinen ... ihr wisst schon.

- Vor knapp 2 Jahren gab es Biontech für unter 20,- EUR. Als Mainzer hätte ich investieren sollen/müssen. Habe ich aber nicht. Weinen ...

 

Das sind nur 3 Beispiele meiner verpassten Chancen. Von daher, nur Mut beim investieren und mit etwas Geduld kann das gut werden. Also, ran an die Aktien.


Autorität
Beiträge: 1593
Registriert: 12.12.2016

@pm2006 

Dein Appell für  Aktien wird auch ungehört oder untätig verhallen.

Viele haben schon vergeblich versucht, den Deutschen Aktienkultur zu vermitteln.

In letzter Zeit haben zwar viele junge Leute die Plattform Aktien entdeckt. Die meisten investieren nicht langfristig in Aktien, um Vermögen zu schaffen, sie sind eher auf den schnellen Gewinn aus.

Und die meisten Deutschen fürchten Aktien, wie der Teufel ds Weihwasser.

Der Spruch des Altmeisters Bernecker ist treffend "Die Amis sehen in Investments Chancen, die Deutschen Risiken."

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 400
Registriert: 17.02.2017

@erich12 

davon gehe ich aus. Leider.

 

Aber vielleicht verleitet es hier den ein oder anderen, sich über Aktien oder Fonds zu informieren und irgendwann einmal zu investieren.

Um bspw. das Portfolio-Risiko klein zu halten, kann man neben Fonds/ETFs u. a. auch über die Bertelsmann Genussscheine nachdenken. Sei es auch "nur" als Geldparkplatz. Aus meiner Sicht, ist das eine ziemlich risikolose Investition mit wenig, fast keinen Kurs-Schwankungen. Noch dazu mit zuverlässigen, jährlichen Ausschüttungen.

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 04.08.2021

@erich12 China Aktien sind natürlich eindeutig ein Muss! Sie eignen sich vor allem für die Langfristige Anlage. Technisch und von der Marktseite sind chinesische Firmen mittlerweile Top. Von den EU Firmen erwarte ich in der Tat (leider) keine allzu starken Impulse in Richtung Aktien.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1593
Registriert: 12.12.2016

Mein erster Einstieg in Alibaba ist doppelt geglückt. Kurs 20,82€.

Jetzt darf es mit dem Kurs wieder aufwärts gehen.😀

Antworten