Community

Antworten
Durban
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2015
Nachricht 1 von 6 (818 Ansichten)

Allianz-Aktie

Gibt es Meinungen zur Allianz-Aktie?

Antworten
0 Likes
Euphorion
Enthusiast
Beiträge: 327
Registriert: 17.11.2015
Nachricht 2 von 6 (801 Ansichten)

Betreff: Allianz-Aktie

Ja.

(sorry, aber das war zu einladend)
Euphorion
Enthusiast
Beiträge: 327
Registriert: 17.11.2015
Nachricht 3 von 6 (791 Ansichten)

Betreff: Allianz-Aktie

Ok ...schreib ich doch noch etwas substanzielleres - auch wenn die Frage sowas von unspezifisch ist.

 

Die Allianz-Aktie begleitet mich seit nunmehr fast 20 jahren im Portfolio, gekauft zu einem Kurs der nur unwesentlich unter dem heutigen liegt. Und im Rückspiegel betrachtet hätte es sicherlich weitaus interessantere Einstiegs-Zeitpunkte gegeben und natürlich auch M;omente in denen man besser verkauft hätte.

 

Aber - gerade in den letzten Jahren macht die Allianz als Dividendenwert richtig Freude und die gezahlten Dividenden machen mittlerweile knapp 50% des investierten Kapitals aus. Wobei die Dividendenrenditen erst ab ca. 2006/2007 richtig interessant wurden.

 

Gesetzt den Fall, dass man davon ausgeht dass Menschen auch in 20 Jahren noch Versicherungen benötigen und wenn sich die Vermutung bestätigt, dass die Allianz zu den eher solideren Werten im Finanz/Versicherungsbereich zählen dürfte - gehe ich davon aus, dass ich früher oder später mein eingesetztes Kapital alleine aus den Dividenden verdient haben dürfte. Und war mir der Kursverlauf in den letzten 20 Jahren ziemlich egal - so habe ich auch für die Zukunft nicht vor da etwas dran zu ändern.

Aber gerade  die Entwicklung der Dividenden in den letzten jahren lässt mich aktuell tatsächlich überlegen hier meine Position zum ersten Mal aufzustocken. Allerdings gibt es auch noch viele andere Aktien die aus Dividendensicht interesssant sind...

 

Alles in allem für mich: solides Langfristinvestment. Nicht mehr - nicht weniger.

Antworten
0 Likes
Durban
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2015
Nachricht 4 von 6 (758 Ansichten)

Betreff: Allianz-Aktie

Dividenden in dieser Höhe sind gut. Über Ihren so langen Zeitraum sollten Sie aber die Zinsen berücksichtigen. Wenn Sie zum derzeitigen Kurs gekauft haben, bleibt meines Erachtens nicht viel übrig.

Trotzdem Allianz scheint mir interessant: Wenn die "Normalrendite" 4% wäre, muss der Kurs bei € 6 Dividende € 150 sein, bei € 7 € 175. Bei € 140 muss die Dividende dann € 5,60 sein.

Lohnen sich da Mini Longs mit Hebel 3 bis 5?

Antworten
0 Likes
Iceman1981
Routinierter Autor
Beiträge: 151
Registriert: 18.11.2014
Nachricht 5 von 6 (728 Ansichten)

Betreff: Allianz-Aktie

Hallo AndreasM,

 

ich bin Deiner Meinung. Allianz und auch MunichRe kaufen und halten. Ich für meinen Teil bin überzeugt, dass diese Werte beständig sind und die Dividenden sprechen sowieso für sich.

 

Viele Grüße, Iceman1981

Antworten
0 Likes
Highlighted
badisch
Enthusiast
Beiträge: 241
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 6 von 6 (112 Ansichten)

Betreff: Allianz-Aktie

Hallo Glücksdrache 

Thema: Der von dir angesprochene Versicherungswert Allianz

 

Grundsätzlich halte ich die Allianz für ein solides Unternehmen. Die Aktie ist sehr gut gelaufen, sie befindet sich auf einem 16 Jahreshoch. Da ich aber kein Trend orientierter Anleger bin, bewerte ich diesen Aspekt bei meinen Anlageentscheidungen nur dann positiv wenn das Geschäftsmodell auch künftig eine sehr hohe Wachstumsrate verspricht. Und da bin ich schon bei dem meiner Meinung nach vorhandenen Schwachpunkt der gesamten Branche angelangt.

 

Ein Versicherer wie die Allianz ist ein Allroundversicherer und ist weltweit tätig.

Grob vereinfacht besteht sie aus den Sparten Kranken- , Lebens- Schadensversicherungs- und Unfallbereich.

 

Die Allianz PKV (ging aus der ehemaligen Vereinten Krankenvers. hervor) leidet wie alle PKV Unternehmen in Deutschland darunter dass das Neugeschäft in der Krankenvollversicherung in den letzten Jahren in D stark nachgelassen hat weil immer weniger potenzielle Kunden von der GKV zur PKV wechseln, das Gegenteil ist der Fall – immer mehr Versicherte treten wieder von der PKV in die GKV (gesetzliche KV) ein (Zahlen auf Verbandsebene). Zuwächse werden in der PKV hauptsächlich durch die Erhöhung der Bestandsbeiträge in D und in den USA erzielt. Den US Markt kann ich nicht bewerten.

 

Die Allianz Lebensversicherung. Man kann sie ohne Übertreibung als – den Fels in der Brandung – bezeichnen, denn sie steht weit besser da als der Verbandsdurchschnitt in D. Dennoch sind auch hier die Probleme aller Lebensversicherer zu sehen – die Kapitalanlagevorschriften –auch Solvabilitätvorschriften genannt (die Eigenkapitalausstattung).

Jeder der mit den geltenden europäischen Zinssätzen betraut ist, kann sich leicht vorstellen wie schwierig es heute und auch künftig ist bzw. sein wird, so eine große Menge an Kundengelder Gewinn bringend d.h. so anzulegen dass sie über denen für den Kunden garantierten Zinsen (durchschnittlicher Bestandszins bei allen Verträgen2,7%) liegen. In Europa halte ich das Lebensversicherungsgeschäft aus den genannten Gründen für eine anspruchsvolle Aufgabe, den US und China Markt kann ich nicht bewerten.

 

Bleibt noch die Allianz Sachschadensversicherung und Unfallversicherung

Auch die halte ich für ein solides Unternehmen, hier ist aber kein größerer Gewinnsprung zu erwarten, da es sich um ein recht konstantes Geschäft handelt. Durch ein verändertes Klima können aber künftig höhere Sachschäden entstehen z.B. Überschwemmung- und Sturmschäden. Die Unfallversicherung war schon immer eine sehr gute Ertragssparte. Das US und China Geschäft kenne ich nicht.

 

Die Allianz ist weltweit auf allen bedeutenden Märkten im Versicherungsbereich tätig.

Mir ist nur der deutsche Markt bekannt.

 

Die Allianz muss immer einen kräftigen Spagat zwischen Gewinn für ihre Kunden und Gewinn für ihre Aktionäre (Dividenden) machen. Bisher hat sie das meiner Meinung nach immer gut hin bekommen und solange die Allianz Kunden nicht merken, dass die Aktionäre bevorzugt werden könnte das so weiter gehen. Hätten die Kunden der Allianz das in der Vergangenheit gewusst, hätten sie sehr wahrscheinlich lieber die Aktien der Allianz gekauft anstelle der Lebensversicherung. Der Ertrag bei der Aktie wäre auf jeden Fall um ein vielfaches höher gewesen. Wer Versicherungswerte als Anlage sucht ist bestimmt bei der Allianz bei einer guten Adresse.

Ich bin aber auch der Meinung, dass es heute Aktien gibt denen ich zukünftig eine bessere Performance zutraue als den Versicherungswerten. Auf dem heutigen Kursniveau ist mir die Allianz zu gut gelaufen für die von mir eingeschätzten Wachstumsmöglichkeiten. Sollten wir mal Probleme bei einzelnen Staatsanleihen bekommen (z.B. Italien) werden die Versicherungsaktien genauso wie die Bankaktien als große Gläubiger stark leiden müssen. Alles Geschmackssache und nur meine Meinung – keine Empfehlung.