Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2015

Hallo Community!

 

ich habe schon viel von den Templeton Fonds gehört (Hier auch auktell der Fond Star des Monats) und würde da garne anlegen.

Brauche ich jetzt dazu ein Depot?

Wenn ich ein Depot eröffne und nichts kaufe oder nirgendwo anlege was kostet mich das?

 

Vorab vielen Dank!

 

 

0 Likes
2 ANTWORTEN 2

Routinierter Autor
Beiträge: 117
Registriert: 13.11.2014

Ein unbefülltes Depot kostet Dich nichts, so wie ich das sehe.

 

Das mit dem Templeton würde ich mir nochmal überlegen. Exorbitanter Ausgabeaufschlag von über 5% (irgendwann ist die Consors-Aktion auch mal zu Ende)! Wenn man beispielsweise 10,000 anlegen will, werden effektiv weniger als 9500 tatsächlich angelegt. Eine Verwaltungsgebühr von 1,8% oder so... diese Mehrrendite muss erst mal wieder reinkommen. Mittel- bis langfristig underperformen solche aktiven Fonds massiv.

 

Man kann auch bei Templeton direkt einkaufen, dann hat man bei denen ein Depot, kauft und verkauft aber zu deren Konditionen. Wenn man direkt an der Börse kauft und verkauft, dann braucht man natürlich ein Depot bei CC oder einer anderen Bank, spart aber diese unverschämten Ausgabeaufschläge.


Enthusiast
Beiträge: 243
Registriert: 30.12.2014

Ja, man braucht immer ein Depot wo man die Fonds ablegt.

Bei derart hohen Ausgabeaufschlägen kann ich auch nur dringend empfehlen den Fond sozusagen gebraucht an einer Börse zu kaufen.

Consorsbank bietet sich dafür an, da man unter einer Reihe von Börsenplätzen wählen kann, und das Depot keine Grundgebühr hat. Die typischen Filialbanken nehmen für das Depot eine Jahresgebühr und Fonds an der Börse zu kaufen wird oft gar nicht angeboten, weil man dafür keine Provision kassiert.

Für einen eher passiveren und langfristigen Anleger so wie ich es auch bin, sind aktiv gemanagete Fonds meiner Meinung nach immer noch eine gute Wahl. Aber die müssen schon gut performen damit sie trotz der Gebühren ihr Geld auch wert sind! Angesichts der Alternative von guten ETFs sollte man Lowperformer-Fonds in seinem Depot nicht dulden!

 

 

0 Likes
Antworten