Community

Antworten
JAM
JAM
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2015
Nachricht 11 von 13 (286 Ansichten)

Betreff: Kostenlose ETF MSCI World

Vielen Dank für eure Antworten.

 

Ich werde wohl tatsächlich den ausschüttenden Fond nehmen. Wie ich den dann später für die Rente wieder auflöse weiß ich noch nicht. Ziel ist es vermutlich schon monatlich einen Betrag x zusätzlich zur Verfügung zu haben. Wenn ich das richtig sehe, müsste ich den ETF dann komplett verkaufen und das Geld anders anlegen.

 

Über die Höhe der Sparrate bin ich mir noch nicht ganz klar, aber die lässt sich ja auch später noch anpassen. Ich bin halt von natur aus feige. Ich habe mein Geld bisher im Wesentlichen auf dem Tagesgeldkonto plus fünf verschiedene Aktien die ich aus Neugier zum spielen gekauft habe und die dafür richtig gut laufen. Einen größeren Teil meines Vermögens in ETF oder Aktien zu investieren traue ich mich irgendwie nicht, auch wenn ich weiß, dass es vermutlich sinnvoll wäre.

Antworten
0 Likes
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 287
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 12 von 13 (230 Ansichten)

Betreff: Kostenlose ETF MSCI World

@JAM  Diese Aussage "Wenn ich das richtig sehe, müsste ich den ETF dann komplett verkaufen und das Geld anders anlegen." verstehe ich nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den ETF-Bestand zu entsparen.

 

siehe hier: https://www.finanzwesir.com/blog/entsparen-entnahmestrategien-finanzwesir-rockt-folge66 (zum Hören)

 

zum Lesen: https://frugalisten.de/von-den-zinsen-leben-entnahmestrategien/

 

Ein gut gefülltes Tagesgeldkonto zum Puffern hast du ja auch noch.

 

Die Anlagedauer und das mögliche Risiko hängt natürlich auch von deinem Lebensalter ab.

 

Zum Thema ETF empehle ich dir: https://www.finanzwesir.com/neu-hier

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 559
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 13 von 13 (156 Ansichten)

Betreff: Kostenlose ETF MSCI World

@JAM "Einen größeren Teil meines Vermögens in ETF oder Aktien zu investieren traue ich mich irgendwie nicht, .."

 

Das kann ich gut nachvollziehen. Es ist halt vieles Psychologie und man sollte sich bei einer Anlage auch immer relativ wohl fühlen.

 

Da der Begriff "größerer Teil" relativ ist, empfehle ich dir mal mit einer Tabellenkalkulation verschiedene Szenarien durchzuspielen. Was passiert eigentlich mit deinem Vermögen, wenn Fall x, y oder z eintritt.

Ich persönlich habe meine Vermögensklassen mit ihren Werten erfasst. Dann habe ich mich etwas schlau gemacht, warum oder wieviel man wovon haben sollte. Das ganze habe ich dann in Verhältnis gesetzt und geprüft, was eigentlich passiert, wenn zum Beispiel die Börse um 50% einbricht etc.

Letztendlich habe ich meine für mich ideale Verteilung ermittelt und schon sind auch schwerere Kurseinbrüche für mich erträglich.

 

Als Beispiel: Wenn dein Gesamtvermögen aus 50% Aktien besteht und dein Depot 50% an Wert verliert, bricht dein Gesamtvermögen "nur" um 25% ein. Vielleicht findest du mit solchen Überlegungen wie ein für dich erträgliches Verhältnis aussehen könnte und setzt dieses erst einmal um. Danach kannst du neu entscheiden ob es so bleiben soll oder doch etwas riskanter sein darf. Auf jeden Fall solltest du dich dabei wohl fühlen.