Community

Letzte Antwort zu: Depotübertrag
  • 61.460 Mitglieder, 
  • 34.858 Diskussionen, 
  • 609 Gelöste Fragen
Antworten
Sigrid_W
Enthusiast
Beiträge: 677
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 11 von 16 (227 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

[ Bearbeitet ]

@Fineinvestores

 

Ich habe gerade leider eine andere Erfahrung gemacht. Ich hatte die Weisung zum Bezug von Diageo-Aktien erteilt. Im Terminanschreiben stand zu den Kosten: "Gebührenbelastung: Es werden fremde Gebühren in Höhe von 0,5% Stempelgebühr und 0,15% Kommission beim Aktienbezug erhoben, die wir an Sie weiterbelasten werden."

 

Tatsächlich berechnet wurden bei einem Gegenwert von 109,69 Euro 14,95 Euro Gebühren. Das sind 13,63% also ein bisschen mehr als die angekündigten 0,65%.

 

Hätte ich vorher gewusst, dass so hohe Gebühren berechnet werden, hätte ich die Weisung nicht erteilt. Dummerweise hatte ich mich auf die Angaben hier im Thread verlassen.

Antworten
0 Likes
erich12
Enthusiast
Beiträge: 327
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 12 von 16 (192 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

Bei englischen Aktien wird häufig die Wahlmöglichkeit angeboten. Fast immer ist die Barzahlung dem Bezug neuer Aktien vorzuziehen.

Es ist nicht sinnvoll, für einen Betrag von 100 oder 300 oder sogar 1000€ Aktien zu kaufen.

Die Gebühren sind einfach zu hoch. 

Bei den englischen Wertpapieren wird der Kauf in London abgerechnet, deren Kurs nicht vom Anleger bestimmt wird. Zudem wird immer eine Stempelsteuer berechnet. Außerdem entstehen immer Spitzen, die ausgezahlt werden oder als Bruchteile zum Bestand kommen.

 

Wer unbedingt weitere Aktien von Diageo, Hsbc, oder Royal  Dutch kaufen will, auch ein paar Stück für 200 oder 500 Stück,  sollte das ganz normal über Tradegate tun.

Das spart Gebühren und wird insgesamt günstiger, wenn man  bei Kursschwaeche und mit Limit die Aktien erwirbt.

 

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Enthusiast
Beiträge: 677
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 13 von 16 (166 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

@erich12

 

In diesem Thread schrieb CB_Kai: "beim Bezug neuer Wertpapiere anstelle einer Bardividende fallen für diesen Bezug keine Kosten an."

 

Und Fineinvestores ergänzte: ""Bei der Weisung der Wahldividende fällt generell keine Gebühr an. Bei Abweichung teilen wir Ihnen dies im Terminanschreiben mit.""

 

Den ersten Test hatte ich mit Royal Dutch Shell gemacht. Es wurden im Gegenwert der Dividende Aktien bezogen und die dabei anfallenden Bruchteile kurz darauf verkauft. Der Bestand erhöhte sich um 3 Aktien und das Ganze ohne dass irgendwelche Kosten (auch keine Stempelsteuer) entstanden. Das mag zwar nur Kleinvieh sein, aber so halte ich die Wiederanlage für durchaus sinnvoll.

 

Laut Terminanschreiben bezüglich Diageo hätten insgesamt 0,65% Stempelgebühr und Kommission anfallen sollen. Sonstige Kosten wurden nicht erwähnt. Deshalb habe ich auch hier die Wiederanlage gewählt. Statt der angekündigten 0,65% wurden dann aber 14,95 Euro (das 21-fache) an Gebühren berechnet. Und das kam dann doch sehr überraschend. Im Preis- und Leistungsverzeichnis habe ich keine Grundlage für diese Gebühr finden können.

 

Wenn ich nachher etwas mehr Zeit habe, werde ich versuchen das mit dem Kundenservice zu klären.

 

 

 

Max_Blau
Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 39
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 14 von 16 (135 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

Danke @Sigrid_W für die Informationen. Dies sind leider die Dinge, die in keinem Depot- bzw. Bankenvergleich auftauchen - dort findet man immer nur die kaum differenzierenden Kaufgebühren - und die auch gern in keiner Preisliste genannt werden. Selbst ein Kundenservice gibt dazu oft keine oder falsche Aussagen ab.

 

So bleibt es leider dabei, daß man entweder teures Lehrgeld zahlt oder solche Dinge gleich bleiben läßt. Besonders ärgerlich ist es nun in diesem Fall, wenn ein ähnlicher Sachverhalt mal so und mal so behandelt wird. Ich bin auf die Aussage vom Kundenservice gespannt.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Enthusiast
Beiträge: 677
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 15 von 16 (110 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

@Max_Blau

 

Ich bin auch gespannt. Ich habe meine Einwände gerade per Mail geltend gemacht.

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Enthusiast
Beiträge: 677
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 16 von 16 (74 Ansichten)

Re: Kosten Aktienbezug Wahldividende

[ Bearbeitet ]

Eine Erklärung habe ich bisher nicht bekommen, aber ich habe gerade im Active Trader gesehen, dass es eine Stornierung und Neuabrechnung gab. Dabei ist die Provision wohl gutgeschrieben worden. Ich nehme an, die Abrechnung im Online-Archiv wird dann eine Erläuterung enthalten.

 

Nachtrag:

 

Inzwischen ist die Abrechnung da. Danach handelte es sich um ein Versehen.