Community

Antworten
Highlighted
Daniel089
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 17.05.2020
Nachricht 1 von 7 (1.704 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Feedback zu meinem ETF Portfolio

Hallo liebe Community,

 

ich weis nicht ob ich hier richtig bin, aber ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit ETFs und habe mir nun auch ein Portfolio erstellt, bin mir jedoch noch nicht sicher ob das Ganze Hand und Fuß hat.

 

Ich bin 26 Jahre, habe eine Festanstellung und möchte mein künftiges Portfolio für mindestens 10 Jahre besparen - mit dem Ziel Vermögensaufbau. Ich bin dafür bereit ein höheres Risiko einzugehen und habe dies entsprechend berücksichtigt. Um meinen Freibetrag auszuschöpfen möchte ich zunächst (soweit möglich) auf ausschüttende ETFs setzen. Ich kann monatlich 1000€ sparen und möchte daher 750€ in Aktien-ETFs und 250€ in den risikoarmen Teil stecken.

 

Mein Portfolio inkl. Gewichtung der einzelnen ETFs sieht aktuell folgendermaßen aus:

 

Aktien-ETFs (75%):

- xTrackers MSCI World // A1XEY2 // 30%

- iShares STOXX Europe 600 // 263530 // 10%

- iShares MSCI World Small Cap // A2DWBY // 15% (thesaurierend)

- iShares Core MSCI Emerging Markets IMI // A2JDYF // 20%

 

Risikoarmer Teil (25%):

- Lyxor EuroMTS Highest Rated Macro Weighted Government Bond 1-3Y // LYX0Z6 // 10% (thesaurierend) -> Alternativ: SPDR Barclays 1-3 Year Euro Government Bond

- Tagesgeldkonto // 15%

 

Was haltet ihr von meiner Zusammenstellung? Über Feedback würde ich mich sehr freuen Smiley (fröhlich) Vielen Dank schonmal.

 

Liebe Grüße

Daniel

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 1062
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 2 von 7 (1.688 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

[ Bearbeitet ]

Hallo @Daniel089 ,

...da du mit 26 Lenzen bereits früh am Start bist und dein Anlagehorizont mindestens 10 Jahre betragen soll ( wenn altersvorsorgemäßig gedacht, dann hättest du noch ca. 41 Jahre bis zur momentan gültigen Rentenaltersgrenze vor dir.......Smiley (zwinkernd)...) dann würde ich vielleicht von deinem ETF-Sparbetrag die kompletten 85% in Aktien-ETF's investieren. Die 15% Tagesgeld aus Liquiditätsgründen für alle Eventualitäten des Lebens kannst du ja beibehalten. Wenn du mit einem anderen Prozentsatz besser schlafen kannst, dann auch einen anderen, das entscheidest du selbst.

Was die Anzahl deiner Auswahl angeht......

Habe mal deine 4 Aktien-ETF-Kandidaten über 3,5 und 10 Jahre performancemäßig übereinander gelegt. Ergebnis: Der x-trackers MSCI World A1XEY2 hat über alle Zeitbereiche besser abgeschnitten......, zum Teil wesentlich besser....

Also reicht als Basisinvestment der x-trackers MSCI World vollkommen aus. Der Charme wäre zusätzlich, dass der x-trackers noch bis zum 31.12.2022 für 0€ im Sparplan im Angebot ist, wie eine Vielzahl der x-trackers-Teile auch. Bei den i-shares-Teilen gilt das nicht, hier fallen also Gebühren an. (vgl. Preis-Leistungsangebot Consorsbank). Amundi-Teile sind auch bis zum 31.12.2022 im Angebot. Kannst du ja mal ggfs. etwas vergleichen.

Wenn du Emerging Markets auch am Start haben möchtest, dann kannst du dir ja ggfs. auch noch etwas von x-trackers anschauen (Verhältnisse MSCI World/MSCI Emerging Markets = 70/30, 75/25,80/20.....).

Das bedeutet 2 ETF's reichen.......als Basis-Invetment.

Oder du wählst einen MSCI All Countries ETF, der hätte in einem ausreichenden Maß auch die Emerging Markets in nur einem Produkt am Start ( z.B. A1W8SB von x-trackers).

Umschichtungen würde ich dann erst nach einigen Jahrzehnten, ja nach Risikoaversion entsprechend vornehmen.......

Wenn du dich mit den ein oder anderen Branchen beschäftigen möchtest, dann kannst du mal an entsprechende Beimischungen denken ( ggfs. etwas gezielter den S&P 500 oder Nasdaq, Biotech, IT, Energie, Immobilien, generell Techn. , whatever you like...Smiley (zwinkernd).

Die dann gewählte Aufteilung bleibt dann dir selbst überlassen.........

Aber trotz allem, immer schön an aureichend Liquidität denken. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. In diesem Zusammenhang solltest du dafür immer gut vorbereitet sein. Es wäre schade, wenn man gerade dann ans Eingemachte gehen müsste, wenn die Märkte eher schlecht gelaufen sind. Das wäre für eine Liquiditätsbereitstellung der schlechteste Zeitpunkt.......Smiley (zwinkernd).

Viel Erfolg und informiere dich so gut du kannst....

Würde bei gesammelter Erfahrung dann auch einmal an Aktien pur denken....

Grüße

onra

 

 

 

 

Highlighted
Daniel089
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 17.05.2020
Nachricht 3 von 7 (1.619 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

Hallo @onra,

 

wow, vielen Dank für deine schnelle und vor allem ausführliche Antwort das hilft mir sehr Smiley (fröhlich) Hinsichtlich Anleihen bin ich nun wirklich am überlegen, ob ich diese nicht komplett streiche (zunächst wollte ich klassisch 70/30 machen und habe dann im Zuge meiner Recherche auf 10% Anleihen reduziert und einen Tagesgeld Anteil ergänzt). Ich denke mit 80/20 (Aktien-ETFs/Tagesgeld) kann ich gut schlafen Smiley (zwinkernd)

 

Bezüglich deiner Performance Analyse kann ich noch nicht ganz folgen. Wie hast du denn die Performance über die gewählten Zeitbereiche ermittelt? Ich bin bei meiner eigenen Analyse leider zu keinem wirklich aussagekräftigen Ergebnis gekommen, da es für die Titel "Small Cap" und "Emerging Markets" in der ausschüttenden Variante meines Wissens erst ab 2019 Werte gibt. Ich hab lediglich herausbekommen, dass der Xtrackers MSCI World im vergangenen Kalenderjahr am besten abgeschnitten hat. Der ishares Emerging Markets hat erstaunlicherweise am schlechtesten abgeschnitten (damit sollte ja eigentlich - meinem Verständnis nach - die durchschnittliche Rendite gepusht und nicht verschlechtert werden 🙃).

 

Ich bin nun wirklich am grübeln ob ich mich nur auf die beiden Basis-Investments (World + EM IMI) beschränke. Es ist zwar nicht wirklich repräsentativ, aber wenn ich nur das Jahr 2019 heranziehe, dann verschlechtern mir die zusätzlichen ETFs eigentlich nur die durchschnittliche Rendite - wie du ja bereits indirekt angemerkt hast Smiley (fröhlich) Mir erschien der Weg über die Basis-Investments bisher irgendwie zu simpel weshalb ich mir dachte, dass ich weiter diversifizieren sollte, um das (im Rahmen meiner Möglichkeiten) beste herauszuholen. Die Small Caps sollten dabei die Rendite pushen und der Stoxx Europe 600 soll den US lastigen MSCI World etwas ausgleichen.

 

Bisher erschien mir der Weg über 4 ETFs eigentlich ziemlich sinnvoll, da ich damit eine gute Diversifizierung hinbekomme und neben einer geringeren US Lastigkeit auch Kleine UN mit an Board habe. Aus Renditesicht scheint es aber tatsächlich nicht wirklich sinnvoll zu sein, wenn die Performance des MSCI World durchwegs höher ist. Sehr verzwickt das Ganze Smiley (überglücklich) Aber vielleicht zerdenke ich es auch zu sehr Smiley (zwinkernd)

 

Viele Grüße

Daniel

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 1062
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 4 von 7 (1.614 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

[ Bearbeitet ]

Hallo @Daniel089 ,

....zum Performancevergleich.....

-Z.B. auf Consorsbank web site WKN eingeben

-Fondsvergleich anklicken

-Diesen Fonds im neuen Wertpapier-Vergleich öffnen

-Leider muss man dann noch einmal die WKN eingeben; das war früher einmal automatisch drin, da besteht noch Verbesserungsbedarf seitens der Consorsbank...,,Smiley (zwinkernd).

-Wert hinzufügen (also neue WKN eingeben...)

-das kannst du hier insgesamt 4x durchführen und erhältst dann z.B. neben einigen anderen Infos wie TER, Ausgabeaufschlag bei Fonds und deren eventuellem Rabatt , Volumen, Auflagedatum und......die Performance-Graphen von den 4 eingegebenen Fonds, ETF's oder auch Aktien, die du über die verschiedenen Zeitdauern (Intraday, 10Tage;1,3 und 6 Monate und 1,3,5 und 10 Jahre) vergleichen kannst.

Check it out......

...zur Diversifizierung....der MSCI World hat z.B. bereits 1640 Unternehmen aus 23 Industrieländern am Start....

Der MSCI All Countries hat 23 Industrieländer und 26 Schwellenländer am Start. Anteil Industrieländer 88%, Anteil Schwellenländer 12%, momentan 3044 Unternehmen weltweit.

Der ACWI berücksichtigt etwa 85% der weltweiten Marktkapitalisierung mit ca. 58% US-Anteil,Japan 7%, China 5%,.....

IT 19%, Finanzdienst 14%, Gesundheit 13%......

Ist das nicht schon eine ganze Menge Diversifikation in einem Produkt.....Smiley (zwinkernd)....?

Am besten ist, du schaust auch mal bei "justetf.de" vorbei, da kannst du eine Menge recherchieren und abgleichen........

Viel Spaß und Erfolg mit deinen Entscheidungen

Kannst ja mal mit dem Consorsbank-Tool so zum Spaß einen MSCI World, einen Emerging Markets und einen All Countries performancemäßig übereinanderlegen und schauen, wie sich die Teile in der Vergangenheit über die Zeitachse entwickelt haben.......

Rendite- Kicks solltest du vielleicht über die ein oder andere Branchen-Variante durch Beimischung erhalten können; ggfs. auch Indexvarianten wie S&P500 oder Nasdaq; US-lastig war in der Vergangenheit eigentlich nie verkehrt. Du hast sicherlich schon seit Jahren bemekt, dass die europäischen Indizes noch weit hinter den US-Indizes hinterherhinken......

Grüße

onra

Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 469
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 5 von 7 (1.533 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

Hallo@Daniel089   [...]ch beschäftige mich seit einiger Zeit mit ETFs [...] Das merkt man!

[...]nicht sicher ob das Ganze Hand und Fuß hat.[...] Es hat Hand und Fuß. Alles andere hat @onra  ausführlich erläutert.

Highlighted
Daniel089
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 17.05.2020
Nachricht 6 von 7 (1.455 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

Hi @onra @vibou ,

 

vielen Dank für eure Einschätzungen und Tipps das hilft mir wirklich sehr Smiley (fröhlich)

Ich werde mich am Wochenende nochmal an die Performanceanalyse machen und wie beschrieben ausprobieren. Ich denke aber, dass meine Entscheidung hinsichtlich dem ETF-Anteil auf 70% MSCI World und 30% Emerging Markets hinaus läuft. Ist denke ich nicht verkehrt damit zu starten und die Diversifizierung ist unbestritten schon sehr gut Smiley (zwinkernd) Smiley (fröhlich) Über eine Beimischung (bspw. einer speziellen Branche) kann ich mir dann im Detail nochmal Gedanken machen das klingt auf jeden Fall sinnvoll. Am wichtigsten ist denke ich, dass ich einfach mal starte anstatt eine Doktorarbeit daraus zu machen Smiley (Zunge)

 

Schönen Feierabend Smiley (zwinkernd)

Daniel

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 1062
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 7 von 7 (1.434 Ansichten)

Betreff: Feedback zu meinem ETF Portfolio

Hallo @Daniel089 ,

....ja, fang einfach mit deiner augeguckten Mischung an; das ist schon einmal die halbe Miete....Smiley (zwinkernd).

Beimischungen später, wenn man sich entsprechend entschieden hat, auch ok......

Viel Glück+Erfolg+stay healthy

onra

Antworten
0 Likes